Direkt zum Inhalt

Kompetenzen | Aufgaben und Übungen

Damit du im Französischunterricht Klassenarbeiten erfolgreich meistern kannst, ist es wichtig, bestimmte Kompetenzen zu trainieren. Es gibt im Fremdsprachenunterricht 5 Kompetenzen, die unerlässlich sind, wenn du im fremdsprachigen Ausland unterwegs bist und dich verständigen willst.

  • Hörverstehen (écouter et comprendre): Dabei geht es darum, Dialoge, Radio- oder TV-Sendungen bzw. Filme auf Französisch so zu verstehen, dass Informationen entnommen werden können.
  • Leseverstehen (lire et comprendre) ist eine wichtige Kompetenz. Hier zeigst du, dass du geschriebene französische Texte verstehen kannst. 
  • Sprachmittlung (faire une médiation) bedeutet, dass du den Inhalt eines Gesprächs oder eines Textes in der anderen Sprache für eine oder mehrere Personen wiedergeben sollst, die diese Sprache nicht beherrschen.
  • Sprechen (parler): Du kannst Gespräche oder Diskussionen führen, aber auch z. B. Bilder und Diagramme beschreiben und erläutern.
  • Schreiben (écrire): Hier steht das Verfassen von Texten nach bestimmten Vorgaben im Mittelpunkt. 

Um diese Kompetenzen gezielt zu trainieren, findest du in unseren Lernwegen Erläuterungen und Übungen zu den einzelnen Kompetenzen. Im Folgenden findest du zu allen 5 Kompetenzen weitere Beispiele und Übungen. 

Kompetenzen – Klassenarbeiten

Wie können Aufgaben zu den Kompetenzen aussehen?

Beim Hörverstehen gibt es verschiedene Aufgabentypen. Grundsätzlich hörst du zuerst ein Hörmaterial an, z. B. ein Gespräch. Danach sollst du zum Beispiel die passenden Antworten ankreuzen (Écoute et coche ensuite la bonne réponse. Hör zu und kreuze dann die richtige Antwort an.), Fragen zum Gehörten beantworten oder Aussagen zum Gehörten auf ihre Richtigkeit prüfen.

Beim Leseverstehen sehen die Aufgaben ähnlich aus. Du liest zuerst einen Text, z. B. einen Blogeintrag, und sollst ihn dann grob oder im Detail verstehen. Eine Aufgabenstellung könnte lauten: Julien raconte de sa journée à l'école. Lis le texte et corrige ensuite les phrases, si nécessaire. Julien erzählt von seinem Tagesablauf in der Schule. Lies den Text und verbessere dann die Aussagen, wenn nötig. 

Eine Aufgabe der Sprachmittlung erkennst du daran, dass du den Inhalt eines Gesprächs oder eines schriftlichen Textes in der anderen Sprache für eine oder mehrere Personen wiedergeben sollst, die diese Sprache nicht kennen. Eine solche Situation könnte zum Beispiel sein, dass französische Jugendliche, die dich in Deutschland besuchen, dich darum bitten, deutsche Aussagen oder Texte ins Französische zu übertragen. In diesem Fall vermittelst du als Sprachexperte oder Sprachexpertin zwischen den zwei Sprachen, weil du beide Kulturen kennst. 

Eine Aufgabe zur Kompetenz Sprechen könnte beispielsweise von einem Bildimplus ausgehen: Décris la photo. Beschreibe das Foto. Beim sogenannten monologischen Sprechen geht es darum, Bilder, Karikaturen, Infografiken oder Statistiken zu beschreiben und zu interpretieren. Beim dialogischen Sprechen kommt es darauf an, in Gesprächen dein Gegenüber zu verstehen, angemessen auf seine Aussagen zu reagieren und gemeinsam zu einem Schluss zu kommen. Weitere Beispiele zu Sprechanlässen findest du auf unserer Übersichtsseite zur Kompetenz Sprechen.

Bei Aufgaben zum Schreiben steht ein Schreibauftrag im Mittelpunkt. Du sollst dann zu einem bestimmten Thema einen Text verfassen, womöglich mit gezielten grammatischen Vorgaben. Oft wird die Textsorte vorgegeben, z. B. Zeitungsartikel, Resümee, Stellungnahme. Eine Aufgabe zu einem Blogartikel könnte so aussehen: Tu as fait un voyage à Paris. Raconte dans un article sur ton blog de ce voyage. Du hast eine Reise nach Paris gemacht. Berichte in einem Eintrag auf deinem Blog von dieser Reise. Wie Schreibaufträge für die verschiedenen Lernjahre aussehen können, zeigen wir dir auf unserer Übersichtsseite zum Schreiben im Französischunterricht. 

Wie werden die Kompetenzen in der Schule getestet?

In der Schule brauchst du ganz nebenbei alle 5 Kompetenzen, um am Unterricht und am Unterrichtsgespräch überhaupt teilnehmen zu können. Wenn du zum Beispiel im Unterricht einen Text liest und dann im Unterrichtsgespräch dazu Fragen beantworten sollst, werden ganz automatisch Leseverstehen und Sprechen geübt. Neben dem alltäglichen Unterrichtsgeschehen werden die Kompetenzen aber speziell in Klassenarbeiten getestet. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen den Kompetenzen. Denn meistens werden automatisch mehrere Kompetenzen gleichzeitig abgefragt, weil man etwa zwischen dem Nachlesen von Informationen in einem Text und dem Aufschreiben der Antworten oder der anschließenden Stellungnahme zum Text nicht haarscharf unterscheiden kann. Du hast also in einer Klassenarbeit meist nicht nur einen, sondern verschiedene Kompetenz-Schwerpunkte, wie Leseverstehen und Schreiben oder Hörverstehen und Sprachmittlung. Aber keine Angst: In der Unterrichtsreihe übt ihr im Unterricht gezielt, wie ihr Aufgaben in einem Kompetenzbereich bearbeitet.

Kompetenzen | Beispiele und Übungen

Du kannst die 5 Kompetenzen gezielt üben und trainieren, indem du unsere Lernwege durcharbeitest: Dort findest du Videos und Übungen rund um die Kompetenzen Französisch. Das Gute ist: In all unseren Klassenarbeiten zu den verschiedenen Grammatikthemen findest du kompetenzorientierte Aufgaben passend zu der Schwierigkeitsstufe deines Lernjahres. Zusammen mit den grammatischen Themen, etwa der Vergangenheitsform passé composé, trainierst du jetzt also schon ganz nebenbei mit unseren Klassenarbeiten die Kompetenzen.