Direkt zum Inhalt

Präpositionen | Aufgaben und Übungen

Lernstufe:

Präpositionen werden auch Strukturwörter oder Verhältniswörter genannt, weil sie Dinge zueinander in Beziehung setzen.

Wenn du nachlesen möchtest, welche Arten von Präpositionen es eigentlich gibt und wozu man sie braucht, dann lies auf unserer Übersichtsseite zu den Präpositionen die Erklärungen durch.

Im Französischen stehen Präpositionen zum Beispiel vor:

  • Substantiven: La maison sera finie avant mai.
  • Pronomen: Je partirai sans elle.
  • Verben: Il travaille pour gagner de l’argent.

Präpositionen – Klassenarbeiten

Wie erkennt man Präpositionen?

Im Satz sind Präpositionen oft in adverbialen Bestimmungen anzutreffen. So geben die Präpositionen nähere Angaben zu Zeit, Ort und Richtung einer Handlung an. Sie sind in ihrer Form unveränderlich.

  • Präpositionen der Zeit erfragt man mit den Fragen: Wann? Wie lange?
    Zum Beispiel: J’apprends le français depuis 3 ans. Ich lerne seit 3 Jahren Französisch.
  • Präpositionen des Ortes und der Richtung antworten auf die Fragen: Wo? Woher? Wohin?
    Zum Beispiel: J’habite à Berlin. Ich wohne in Berlin. Oder: On va chez Marie? Gehen wir zu Marie?

Wie gebraucht man pour mit Infinitiv?

Wenn du die Absicht einer Handlung ausdrücken möchtest, verwendest du die Präposition pour. So kannst du leicht einen finalen Infinitivsatz bilden. Beispielsweise gehst du in den Französischunterricht, mit der Absicht, dein Französisch zu verbessern: Tu vas à l’école pour améliorer ton français. Du gehst in die Schule, um dein Französisch zu verbessern.

In unserem Lernweg zu pour mit Infinitiv findest du weitere Erklärungen und Beispielsätze zur Verwendung der Präposition pour.

Wie helfen Präpositionen bei der Wegbeschreibung?

Wenn du im Französischen einen Weg beschreibst, dann verwendest du dafür Präpositionen des Ortes und der Richtung, um anzugeben, wo sich etwas befindet oder wie man dorthin kommt, zum Beispiel: D’ici, tu vas devant la gare et après 100 mètres tu tournes à droite. Von hier aus gehst du vor den Bahnhof und nach 100 Metern biegst du nach rechts ab.

In unserem Lernweg Wegbeschreibung erklären wir dir genau, wie du auf Französisch Wege beschreibst.

Wie benutzt man Präpositionen bei Ländernamen?

Wenn man im Französischen ausdrücken möchte, in welcher Stadt man ist, woher man kommt oder in welches Land man reisen will, verwendet man Präpositionen: en France (in Frankreich), au Brésil (in Brasilien), de Munich (aus München).

Wie du die Präpositionen bei Städten und Ländern genau gebrauchst, findest du in unserem Lernweg zu den Ländernamen.

Wie bildet man Fragen mit Präpositionen?

Auch in Fragen können Präpositionen wichtig sein, wenn sie vom Verb benötigt werden. Etwa wenn du den Satz Tu penses à Pauline zu einer Frage umformulieren möchtest: À qui est-ce que tu penses? (An wen denkst du?) Oder: De quoi est-ce que tu parles? (Wovon sprichst du?)

Weitere Beispiele und Übungen zu den Fragen mit Präpositionen findest du in unserem Lernweg Fragen mit Präposition und Fragewort.

Wie lernt man Präpositionen am besten?

Du kannst dir die verschiedenen Präpositionen gut einprägen, wenn du sie mit Bewegungen verbindest oder sie zusammen mit Pfeilen aufmalst. Mit einem Stift kannst du zum Beispiel auf einem Stadtplan Wege einzeichnen oder in deinem Zimmer beschriftete Richtungspfeile auf Papier aufhängen. Die Präpositionen lassen sich auch gut als Gegensatzpaare lernen: sous – sur, derrière – devant, à droite – à gauche.

Präpositionen | Beispiele und Übungen

Präpositionen helfen dir dabei, einen Ort, eine Richtung oder einen Zeitpunkt genau anzugeben. Wenn dich zum Beispiel eine Freundin fragt: Que fais tu? Was machst du?, kannst du mithilfe von Präpositionen erläutern, wo du gerade bist: Je suis à Berlin jusqu’à dimanche soir. Ich bin bis Sonntagabend in Berlin.

Um die verschiedenen Präpositionen im Französischen richtig zu verwenden, ist es wichtig zu üben, wie und wann du welche Präposition verwendest. Dann kannst du dich schnell sicher ausdrücken.