Direkt zum Inhalt

Was sind Aussagesätze in Französisch?

Ein Aussagesatz (la phrase déclarative) beschreibt oder benennt einen Sachverhalt. Ein Aussagesatz kann positiv (bejaht) oder negativ (verneint) formuliert sein. Man unterscheidet in den meisten Sprachen drei Satzarten: Aussagesätze, Fragesätze, Befehlssätze. Sie unterscheiden sich im Satzschlusszeichen: Ein Aussagesatz endet mit einem Punkt, ein Fragesatz mit einem Fragezeichen, ein Befehl (Imperativ) mit einem Ausrufezeichen.

Das Wissen, wie du französische Aussagesätze bilden kannst, findest du in diesem Lernweg: Sieh dir zuerst das Lernvideo an und bearbeite dann die interaktiven Übungen zu einfachen Aussagesätzen. In unseren Klassenarbeiten Sätze bilden kannst du dann abschließend prüfen, ob du fit bist für die nächste Prüfung.

Wie du Aussagesätze auf Französisch bildest

Video wird geladen...

Aussagesätze bilden

Aussagesätze bilden

Aussagesätze bilden

Schlussrunde: Aussagesätze

Schlussrunde: Aussagesätze

Schlussrunde: Aussagesätze

Was du wissen musst

  • Wie bildet man Aussagesätze auf Französisch?

    In einem französischen Aussagesatz ist die Wortstellung streng festgelegt. Ein französischer Aussagesatz besteht normalerweise mindestens aus drei Satzgliedern: Subjekt – Prädikat – Objekt

    1. Das Subjekt steht immer vor dem Prädikat: Marc mange la pomme. Marc isst den Apfel. 
      Das Subjekt antwortet auf die Frage „Wer oder was?“. Das Subjekt ist meist ein Substantiv mit einem Artikel, ein Personalpronomen oder ein Eigenname.
      Das Prädikat antwortet auf die Frage „Was tut das Subjekt?“ oder „Was geschieht?“. Das Prädikat kann eine Verbform sein oder auch mehrere Verbformen. Diese müssen in ihrer Form an das Subjekt angepasst werden. Erst das Prädikat gibt dem Satz seinen Sinn, denn es gibt die Handlung an.
    2. Objekt wird das Satzglied genannt, das hinter dem Prädikat folgt. Objekte beantworten die Fragen „Wen oder was?“ oder „Wem oder was?“.

    Im Satz Marc mange la pomme. ist Marc das Subjekt, mange ist das Prädikat, la pomme ist das Objekt. 

  • Wie verneint man einen Aussagesatz?

    Handelt es sich um einen verneinten Aussagesatz, stehen die Verneinungswörter wie eine Klammer um das konjugierte Verb: Marc ne mange pas la pomme. Marc isst den Apfel nicht. Infinitive stehen hinter der sogenannten Verneinungsklammer: Marc ne veux pas manger la pomme. Marc will den Apfel nicht essen.

    Die Verneinung im Französischen kannst du im Lernweg Verneinung mit ne … pas und ne … plus lernen.

  • Wie können Übungen zu Aussagesätzen aussehen?

    Aufgaben zu Aussagesätzen im Französischen zielen meist auf die Wortstellung ab: einen Aussagesatz aus vorgegebenen Wörtern in der Grundform bilden oder vorgegebene Satzbausteine in die richtige Reihenfolge bringen. Es gibt auch Übungen, in denen Satzglieder zu bestimmen sind. Dann ist ein Satz vorgegeben und du sollst die Satzglieder farblich markieren: Marc et Luc ont cours de français. → Marc et Luc ont cours de français. Das Subjekt ist hier im Beispielsatz lila, das Prädikat grün und das Objekt orange markiert.

  • Warum sind Aussagesätze wichtig?

    Der Aussagesatz ist die Satzart, die im Alltag am häufigsten auftritt. Ohne Aussagesätze bilden zu können, kannst du nicht kommunizieren oder Fragen beantworten. Aussagesätze sind wichtig, denn du benötigst sie nicht nur, um mit anderen Menschen zu sprechen, sondern z. B. auch um Berichte, Erzählungen oder Erklärungen zu formulieren.