Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Latein

ā-Deklination

Andere Bezeichnung:  1. Deklination

 

Regelmäßige Deklination

ā-Deklination - Abbildung 1

 

Genus

Die Substantive der ā-Deklination sind fast alle Feminina. Neutra gibt es nicht.
Maskulina sind:
• alle Wörter für männliche Personen, z.B.: agricola m. Bauer, poēta m. Dichter;
• die meisten Namen von Flüssen, z.B.: Mosella m. Mosel, Sēquana m. Seine.

 

Unregelmäßige Deklination

ā-Deklination - Abbildung 2

Dea f. Göttin muss nach den Regeln die gleichen Formen im Dativ und Ablativ Plural haben wie deus m. Gott (vergleiche die unregelmäßigen Formen dieses Wortes in der ō-Deklination). Um beide trotzdem unterscheiden zu können, benutzten die Römer als eindeutige Endung der ā-Deklination -ābus; z.B. dīs deābusque den Göttern und Göttinnen.

 

Adjektive

Die ā-Deklination wird auch verwendet, um die Feminin-Formen der Adjektive der ō/ā-Deklination zu bilden.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Lateinthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel