Direkt zum Inhalt

Adjektive auf Französisch verstehen

Lernjahr:

Was sind Adjektive?

Adjektive sind einfach gesagt Eigenschaftswörter, auch bekannt als Wie-Wörter: groß, klein, gut, schlecht usw. Mit Adjektiven beschreibst du Personen und Dinge, beurteilst Situationen: C’est un film intéressant. Das ist ein interessanter Film.

Adjektive gibt es in der französischen Sprache viele. Die meisten Adjektive auf Französisch werden einheitlich gebildet. Es gibt aber auch unregelmäßige Adjektive.

In den Lernwegen rund um die Adjektive auf Französisch übst du an einfachen Beispielsätzen, wie du Adjektive richtig benutzt. Wenn du darin fit bist, helfen dir unsere Klassenarbeiten zu den Adjektiven bei der Vorbereitung auf deine Prüfungen.

Adjektive im Französischunterricht

Wichtige Adjektive Französisch - wenn du unsere Videos und Übungen zu den Adjektiven durchgearbeitet hast, kannst du dir eine Liste mit den für dich wichtigsten Adjektiven anlegen.

Die Adjektive in Französisch werden nach ihren Endungen in Gruppen gegliedert:

  • regelmäßige Adjektive
    • bon, nul
    • Adjektive auf -al
  • unregelmäßige Adjektive
    • unveränderliche Adjektive
    • beau, nouveau, vieux
    • Adjektive auf -eux

Was sind regelmäßige Adjektive?

Adjektive beziehen sich immer auf ein Nomen. Das nennt man Bezugswort. Die meisten Adjektive haben vier Formen: im Singular jeweils eine männliche und eine weibliche Form, im Plural auch jeweils eine männliche und eine weibliche Form. Für die weiblichen Endungen hängst du ein -e an die männliche Grundform an, im Plural ergänzt du daran noch ein -s: intelligente, intelligentes. Bei den Adjektiven bon und nul verdoppelt sich bei den weiblichen Formen der Endbuchstabe: bon - bonne, nul - nulle. Wie du diese französischen Adjektive richtig angleichst, zeigen wir dir Schritt für Schritt an kurzen Beispielsätzen.

Einige wenige Adjektive enden in der männlichen Grundform auf -al, z. B. normal, génial. Diese Adjektive auf -al werden in den weiblichen Formen ganz regelmäßig gebildet. In der männlichen Form im Plural gibt es allerdings eine Besonderheit: Da enden sie auf -aux. Es heißt also z. B. Ce sont des romans normaux. Das sind normale Romane.

Diese Besonderheit der Adjektive auf -al lernst du dank unserer Beispiele und Erklärungen mit links.

Welche Adjektive sind unregelmäßig?

Jedes Adjektiv hat ein Bezugswort. Nach dessen Geschlecht und Zahl richtet sich das Adjektiv. Manche Adjektive haben jedoch nicht wie die regelmäßigen Adjektive vier Formen, sondern sind z. B. unveränderlich wie die Farbadjektive orange und marron. Man sagt also z. B. les chaussures orange - die orangenen Schuhe.

Wie alle Farben heißen und bildest, erklären wir dir in unserem Lernweg Farbadjektive.

Unveränderlich sind außerdem manche Adjektive, die ursprünglich aus dem Englischen oder anderen Sprachen stammen: z. B. cool, super. Das heißt, du gleichst sie nie an ihr Bezugswort an: La musique est super. Die Musik ist super.

Adjektive auf -eux, wie heureux (glücklich), dangereux (gefährlich) usw., haben für männliche Bezugswörter im Singular und Plural nur eine Form: le garçon heureux - les garçons heureux.

Welche Adjektive noch zu dieser Gruppe der Adjektive auf -eux zählen und wie du sie bildest, zeigen wir dir in unserem Lernweg zu den Adjektiven, die auf -eux enden.

Die Adjektive beau und nouveau haben im Singular zwei männliche Formen - je nachdem, ob das darauffolgende Nomen mit Vokal oder stummem h- beginnt oder einem Konsonanten. Im Plural haben diese Adjektive nur eine maskuline Form.

Die passenden Formen von beau, nouveau und vieux zu bilden, erklären wir dir verständlich und schnell.

Warum sind Adjektive wichtig in Französisch?

Adjektive helfen dir dabei, Personen und Dinge zu beschreiben. Erst durch Adjektive kannst du also auch gezielt auf etwas verweisen. Wenn du im Café ein Getränk bestellst, ist es z. B. wichtig die Größe deines Getränks angeben zu können: eine kleine Cola oder eine große Cola. Genauso ist es, wenn du in Frankreich unterwegs bist und eine Gruppe von Jugendlichen siehst. Dann brauchst du Adjektive, um deutlich zu machen, von wem du genau sprichst: la petite fille, la grande fille.