Direkt zum Inhalt

Was ist ein Unfallbericht bzw. ein Zeitungsbericht?

Ein Unfallbericht bzw. ein Zeitungsbericht ist eine sachliche Information zu einem Geschehen bzw. zu einem Unfall. Ziel dieser Texte ist es, neutral über einen Vorgang zu informieren, ohne ihn besonders auszuschmücken oder zu kommentieren. Ähnlich wie bei einer Zeugenaussage wird über die zentralen W-Fragen berichtet, also über das Wer, Wann, Wo, Was, Wie, Warum und darüber, welche Folgen das Geschehen hat.

Du findest in unseren Lernwegen und Übungen viele Möglichkeiten zum Üben. Fühlst du dich bereits sehr fit im Thema, dann kannst du direkt mit der Bearbeitung einer Klassenarbeit zum Unfall- oder Zeitungsbericht starten.

Was du beim Schreiben eines Berichts beachten musst

Video wird geladen...

Bericht

Bericht

Bericht

Wann ist ein Text sachlich?

Video wird geladen...

Sachlicher Text

Sachlicher Text

Sachlicher Text

Wie du die Einleitung eines Berichtes schreibst

Video wird geladen...

Einleitung eines Berichts

Einleitung eines Berichts

Einleitung eines Berichts

Wie du den Hauptteil eines Berichtes schreibst

Video wird geladen...

Hauptteil eines Berichts

Hauptteil eines Berichts

Hauptteil eines Berichts

Wie du den Schluss eines Berichtes schreibst

Video wird geladen...

Schluss eines Berichts

Schluss eines Berichts

Schluss eines Berichts

Wie du einen Text überprüfst

Video wird geladen...

Text prüfen – Bericht

Text prüfen – Bericht

Text prüfen – Bericht

Schlussrunde: Bericht

Schlussrunde: Bericht

Schlussrunde: Bericht

Was du wissen musst

  • Wie ist ein Unfallbericht aufgebaut?

    Bei einem Unfallbericht kommt es auf einen klaren und zeitlich genauen Aufbau an, damit der Unfallhergang möglichst gut nachzuvollziehen ist.

    Über einen Unfall wird in der Vergangenheitsform, im Präteritum, berichtet, denn es geht darum, im Nachhinein das Geschehen nachzuvollziehen. Der Unfallbericht enthält immer eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss.

    • In der Einleitung berichtest du in einem groben Überblick, was geschehen ist.

    Beispiel: Am Mittwoch, den 11.11.2019 um 10 Uhr verletzte sich ein Schüler im Sportunterricht in der Turnhalle der Geschwister-Scholl-Schule bei einem Wettrennen am Fußgelenk.

    • Im Hauptteil geht es darum, das genaue Geschehen zu vermitteln. Bei einem Autounfall wäre das die Rolle eines Zeugen, der möglichst genau und objektiv berichten soll, was er wahrgenommen hat. Im Beispiel müsste jetzt erläutert werden, wer an dem Unfall beteiligt war, wie es genau dazu kam und wie der Unfallverlauf war.
    • Im Schlussteil eines Unfallberichts werden Aussagen zu dem Warum bzw. zu möglichen Folgen des Unfalls aufgeführt.

    Beispiel: Der Schüler hatte sich eine Verstauchung zugezogen und darf nun drei Wochen keinen Sport machen.

  • Wie ist ein Zeitungsbericht aufgebaut?

    Der Zeitungsbericht ist ähnlich wie der Unfallbericht aufgebaut, nämlich in eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss. Es ist eine journalistische Textsorte, deshalb gilt es, den zukünftigen Leser im Blick im zu behalten. Das Interesse des Lesers zu wecken, ist ein großes Anliegen im Journalismus. Allerdings ist der Bericht immer in einer neutralen Sprache ohne Ausschmückungen oder Gefühle verfasst.

    • In der Einleitung will der Leser einen Überblick über das Geschehen bekommen. Was sind die wichtigsten Fakten?
    • Im Hauptteil wird es wie im Unfallbericht auch ausführlicher. Der zeitliche Ablauf des Geschehens muss deutlich werden. Manchmal sind auch zusätzliche Informationen wichtig, damit der Ablauf besser zu verstehen ist.

    Beispiel: Zwar findet jedes Jahr der Sponsorenlauf statt, aber dieses Mal musste der Streckenverlauf wegen einer Baustelle geändert werden.

    Solche Informationen können auch als Aussagen von Personen wiedergegeben werden, die als Experten oder Beteiligte an dem Geschehen befragt werden. Hier verwendest du meist die indirekte Rede, die mit dem Konjunktiv wiedergegeben wird. Denn es muss deutlich werden, dass es die Aussage von Dritten ist. 

    • Der Schlussteil beschäftigt sich mit den Folgen des Geschehens und welche Auswirkungen das Geschehen auf die Zukunft hat.

    Beispiel: Alle Organisatoren waren sich einig, dass die Streckenführung besser als die vorherige war und im nächsten Jahr beibehalten werden sollte.

    Zeitungsberichte sind im Präteritum verfasst, denn sie berichten über die Vergangenheit.

  • Welche Fragen muss ein Unfall- oder Zeitungsbericht beantworten?

    Der Unfallbericht und der Zeitungsbericht sind an den W-Fragen ausgerichtet.

    • Wer war an dem Unfall, dem Geschehen beteiligt?
    • Wann ereignete sich das Ereignis?
    • Wo ereignete es sich?
    • Was ist geschehen?
    • Wie ist es genau geschehen?
    • Warum kam es zu dem Unfall bzw. wie kam es zu dem Ereignis?
    • Welche Folgen hat der Unfall bzw. das Ereignis?

    Wenn du üben willst, einen Unfallbericht oder einen Zeitungsbericht zu schreiben, dann ist es sinnvoll, sich zuerst über diese Fragen klar zu werden.

  • Warum ist es wichtig, einen Unfallbericht schreiben zu können?

    Unfälle passieren täglich und vielleicht bist du auch einmal Zeuge, zum Beispiel bei einem Autounfall. Dann ist es gut zu wissen, welche Informationen wichtig sind und wie du eine Zeugenaussage richtig machst. Das kannst du gut im Deutschunterricht beim Thema Unfallbericht üben.