Direkt zum Inhalt

Mediation schreiben

4. Lernjahr Dauer: 60 Minuten 3600 Sekunden

Was ist eine Mediation?

Eine Mediation schreiben in Englisch bedeutet, einen Text aus dem Englischen ins Deutsche oder aus dem Deutschen ins Englische zu übertragen.

Mediation ist auch als Sprachmittlung bekannt, weil der Text nicht 1:1 übersetzt, sondern sinngemäß übertragen werden soll. Am besten kannst du das mit interaktiven Übungen oder Klassenarbeiten zum Thema Mediation üben.

Wie du zwischen dem Englischen und Deutschen vermittelst (Mediation)

Video wird geladen...

Zwischen Englisch und Deutsch vermitteln - Mediation

Zwischen Englisch und Deutsch vermitteln - Mediation (2)

Zwischen Englisch und Deutsch vermitteln - Mediation

Wie du vom Englischen ins Deutsche übersetzt

Video wird geladen...

Vom Englischen ins Deutsche übersetzen

Vom Englischen ins Deutsche übersetzen

Vom Englischen ins Deutsche übersetzen

Wie du vom Deutschen ins Englische übersetzt

Video wird geladen...

Vom Deutschen ins Englische übersetzen

Vom Deutschen ins Englische übersetzen

Vom Deutschen ins Englische übersetzen

Schlussrunde: Übersetzen (1)

Schlussrunde: Übersetzen (2)

Schlussrunde: Übersetzen

Was du wissen musst

  • Wie schreibt man in Englisch eine Mediation?

    Um eine Mediation zu schreiben, sollte zunächst klar sein, dass es um die Wiedergabe der Informationen eines Textes in eine andere Sprache geht.

    Das bedeutet, dass der Originaltext nach dem Schreiben der Mediation in der Regel länger ist als die Mediation selbst. Auch muss nicht jedes einzelne Wort nachgeschlagen und übersetzt werden. Ziel einer Mediation in Englisch ist es, den Text sinngemäß wiederzugeben. Für das Mediation-schreiben in Englisch hier Tipps, die dir beim Verfassen helfen:

    • Lies dir den Text aufmerksam durch.
    • Markiere dir Wörter, die du nicht verstehst.
    • Übersetze sie nur, wenn du ohne sie tatsächlich den Sinn des Textes nicht verstehst.
    • Überprüfe, ob vorgegeben ist, für wen du den Text übersetzen sollst. Ist es für eine Zeitung oder für einen Bekannten von dir?

    Je nachdem, für wen deine Mediation laut Aufgabenstellung bestimmt ist, wählst du möglicherweise einen anderen Schreibstil oder legst du den Fokus der Sprachmittlung auf einen anderen Inhaltspunkt.

  • Wie ist der Aufbau beim Schreiben einer Mediation?

    Wenn du eine Mediation schreiben sollst, denke an einen sinnvollen Aufbau. Wie die meisten Aufsätze besteht auch die Mediation aus drei Teilen: Einleitung, Hauptteil und Schluss.

    Einleitung der Mediation

    Die Einleitung deiner Mediation enthält die wichtigsten Daten des Textes. Dazu gehören:

    • Titel und Autor des Textes
    • Entstehungsjahr
    • das Thema, welches der Text behandelt
    • die Textsorte (Aufsatz, Zeitungsartikel, Blogbeitrag, Erzählung)

    Der Hauptteil der Mediation

    Im Hauptteil der Mediation auf Englisch gibst du den Inhalt des Originaltextes wieder. Auch wenn du dich nicht an die wortwörtliche Formulierung halten musst, sollten die Informationen nicht verfälscht werden. Ebenso solltest du die Reihenfolge der im Text abgehandelten Inhalte beibehalten.

    Der Schluss der Mediation

    Im Schluss der Mediation folgt niemals eine eigene Meinung zum Text. Je nach Aufgabenstellung könnte hier eine Verabschiedung, wie bei einer E-Mail oder einem Brief, notwendig sein. Ist eine solche Vorgabe nicht in der Aufgabenstellung enthalten, wird der Text lediglich sinngemäß übersetzt.

  • Warum schreibt man im Englischunterricht eine Mediation?

    Die Mediation schreiben auf Englisch dient dazu, Informationen aus einem englischen Text entnehmen zu können und fördert damit das Sprachverständnis.

    Andersherum ist auch eine Mediation sinnvoll, in der die Inhalte eines deutschen Textes ins Englische übertragen werden sollen. Grundsätzlich werden im Englischunterricht Mediationen geschrieben, um die Sprachkenntnis zu vertiefen. Dabei lernt man, dass es nicht immer notwendig ist, jedes einzelne unbekannte Wort nachzuschlagen. Ist der Sinn des Satzes klar, kann man sich neue Vokabeln auch leicht erschließen.

    Diese Fähigkeit im Umgang mit englischen Texten ist auch im Alltag von Vorteil. Nicht nur im späteren Studium oder bei der späteren Berufswahl ist es gut, den Inhalt englischer Texte zu verstehen, auch jetzt schon kannst du Briefe oder E-Mails auf Englisch empfangen und die Informationen für andere übersetzen.