Direkt zum Inhalt

Personal- und Possessivpronomen

1. Lernjahr Dauer: 45 Minuten

Was sind Personalpronomen und Possesivpronomen in Englisch?

This is my dog, not her dog! Das ist mein Hund, nicht ihr Hund! Das ist eine alltägliche Aussage, die man in der eigenen Muttersprache sehr einfach formuliert. Aber zu welcher Wortart gehören eigentlich die Worte my und her?

Englische Personalpronomen und Possessivpronomen sind nützliche sprachliche Mittel, um Personen indirekt zu benennen und um Besitzverhältnisse anzuzeigen.

Personalpronomen sind Platzhalter für Namen und beziehen sich auf Personen. Wenn man also über Personen spricht, kann man anstatt des Namens ein Personalpronomen verwenden wie bei Anna is my best friend. I often meet her at the swimming pool.

Possessivpronomen verwendet man in einem Satz, um zu sagen, dass einer Person etwas gehört, ohne dabei den Namen der Person zu nennen. Dies haben wir im bereits Beispielsatz This is my dog, not her dog! kennengelernt.

In unseren interaktiven Übungen kannst du den Umgang mit englischen Personalpronomen üben. Wenn du dich im Umgang mit englischen Pronomen bereits sicher fühlst, dann teste dein Wissen in einer unserer Klassenarbeiten zum Thema Englische Pronomen.

Was sind personal pronouns?

Video wird geladen...
Bewertung

Personal pronouns

Personal pronouns

Personal pronouns

Was sind die Objektformen der personal pronouns?

Video wird geladen...
Bewertung

Objektformen der personal pronouns

Objektformen der personal pronouns

Objektformen der personal pronouns

Was sind possessive determiners?

Video wird geladen...
Bewertung

Possessive determiners

Possessive determiners

Possessive determiners

Schlussrunde: Personal- und Possessivpronomen

Schlussrunde: Personal- und Possessivpronomen

Schlussrunde: Personal- und Possessivpronomen

Was du wissen musst

  • Wie unterscheidet man im Englischen die Personalpronomen von den Possessivpronomen?

    Die englischen Personalpronomen und Possessivpronomen kann man sehr leicht auseinanderhalten, denn sie haben komplett andere Formen.

    Die englischen Personalpronomen hast du wahrscheinlich zuerst kennengelernt. Ein Beispiel ist das Pronomen you. Dieses beschreibt die 2. Person im Singular oder im Plural.

    Englische Possessivpronomen sehen etwas anders aus: Für die 2. Person Singular lautet das Possessivpronomen zum Beispiel your und für die 2. Personen Plural their.

    Man sieht deutlich den Unterschied in der Form. Außerdem gibt es zwei verschiedene Formen von Possessivpronomen  eines für den Singular und eines für den Plural.

  • Wie verwendet man die Personalpronomen im Englischen?

    Englische Personalpronomen verwendet man in einem Satz als Subjekt oder als Objekt. Man kann auch ein gegebenes Objekt durch ein Pronomen ersetzen.

    Der Satz I like my parents a lot. Ich mag meine Eltern sehr gerne. enthält bereits das englische Personalpronomen I als Subjekt.

    Der Satz I like them a lot hat dieselbe Bedeutung wie der vorherige Satz (wenn man dabei ist, über die eigenen Eltern zu sprechen). Hier wurde das Objekt my parents durch das englische Personalpronomen them ersetzt.

  • Wie verwendet man die Possessivpronomen im Englischen?

    Die englischen Possessivpronomen zeigen an, dass jemandem etwas gehört oder dass man zu jemandem dazugehört.

    In dem Satz I like my parents a lot befindet sich das englische Possessivpronomen my. Es ist das Possessivpronomen der ersten Person Singular und zeigt an, dass der Sprecher zu den Eltern gehört, also dass es seine oder ihre Eltern sind.

  • Wozu verwendet man englische Personalpronomen und Possessivpronomen?

    Man verwendet Personalpronomen und Possessivpronomen im Englischenum einen Bezug zu Personen herzustellen, ohne diese direkt zu benennen. Man tut dies, um den Textfluss zu erhalten.

    In diesem Beispiel wirkt der Text etwas holprig.

    Matilde is a good friend of Julia. Matilde often meets Julia in the park, and Matilde and Julia sit together on a blanket and talk a lot.

    Matilde ist eine gute Freundin von Julia. Matilde trifft Julia oft im Park und Matilde und Julia sitzen zusammen auf einer Decke und unterhalten sich viel.

    Dies liegt daran, dass die Namen der beiden Freundinnen sehr oft vorkommen. Besser klingen die Sätze so, wenn man die Substantive ersetzt

    Matilde is a good friend of Julia. She often meets Julia in the park, and they sit together on a blanket and talk a lot.

    Matilde ist eine gute Freundin von Julia. Sie trifft Julia oft im Park und sie sitzen zusammen auf einer Decke und unterhalten sich viel.

    Englische Pronomen machen Sätze und Texte also leichter lesbar.

    Du kannst dein Wissen über englische Pronomen auch verwenden, um englische Texte besser zu verstehen. Mache dir Gedanken darüber, wer mit welchem Pronomen gemeint ist. So erkennst du Zusammenhänge im Text schneller und das Verstehen des gesamten Textes fällt dir leichter.