Direkt zum Inhalt

Fische, Lurche, Kriechtiere

5. ‐ 6. Klasse Dauer: 55 Minuten

Was sind Fische?

Video wird geladen...
Bewertung

Fische

Fische

Fische

Was sind Lurche?

Video wird geladen...
Bewertung

Lurche

Lurche

Lurche

Was sind Kriechtiere?

Video wird geladen...
Bewertung

Schlussrunde: Fische, Lurche, Kriechtiere

Schlussrunde: Fische, Lurche, Kriechtiere

Schlussrunde: Fische, Lurche, Kriechtiere

Über Fische, Lurche, Kriechtiere

Fische, Lurche und Reptilien: Erfahre alles über die außergewöhnlichen Wirbeltiere

Sie zählen zu den fünf Großgruppen der Wirbeltiere: Fische, Lurche und Reptilien. Ihre einzigartige Anatomie macht es den Tieren leicht, teilweise komplett unter Wasser zu leben und sich diesem Lebensraum perfekt anzupassen. Für uns Menschen als reine Landgänger ein unerfüllter Traum, so lange du keinen Tauchlehrgang absolviert hast. Frösche, Chamäleon oder Salamander sind faszinierende Tiere, die du vielleicht schon in der freien Natur beobachten konntest. Ihre Haut- und Befruchtungsart ist in der Tierwelt was ganz Besonders. Wieso können Fische unter Wasser atmen und wie unterscheiden sich Reptilien von Lurchen? Bei Learnattack erfährst du alles Wichtige rund um Wirbeltiere im Schulfach Biologie. Bereite dich mit unserer Biologie Hilfe online auf Referate oder Tests zum Thema vor und lerne gezielt anhand leicht verständlicher Übungen.

Fische, Lurche und Reptilien in der Schulstunde Biologie: Unterschiede leicht verständlich erklärt

Im Gegensatz zu uns Säugetieren leben Fische ständig im Wasser. Daher werden sie auch als Wassertiere beschrieben. Schnell können sie sich unter Wasser fortbewegen, sich dort ernähren ohne dass ihnen dabei die Luft ausgeht. Wie machen die das ohne dabei zu ertrinken? Fische besitzen keine Lunge als Atemorgan, sondern Kiemen die den Sauerstoff aus dem Wasser filtern. Um den Fischkörper mit Sauerstoff zu versorgen, müssen die Kiemen demnach ständig mit Wasser umspült werden. Die Kiemenatmung funktioniert nur unter Wasser, an Land würde ein Fisch daher ersticken. Fische haben sich daher dem Element Wasser perfekt angepasst. Lurche können dagegen in zwei verschiedenen Lebensräumen leben: an Land und im Wasser. Ihre Jungtiere benötigen Wasser, um im späteren Entwicklungsstadium an Land zu gehen. Daher besitzen die Jungtiere wie Larven zunächst Kiemen aus denen sich als erwachsenes Tier eine Lunge bildet. Du siehst: Lebewesen im Unterrichtsfach Biologie sind ein faszinierendes Thema, oder?

Wenn Wirbeltiere neue Lebensräume erobern

Du denkst jetzt, das kommt dir irgendwie bekannt vor? Richtig, auch Dinosaurier gehörten zur Gruppe der Wirbeltiere und haben sich über viele tausend Jahre immer wieder an Lebensräume angepasst. Begonnen hat die Zeit der Wirbeltiere mit dem Quastenflosser vor ca. 400 Millionen Jahren bei dem sich alles Leben ausschließlich im Wasser abspielte. Aus ihm entwickelte sich der Panzerlurch, der vier Beine und eine Lunge besaß. Von nun an gab es bei der Eroberung des Landes kein Halten mehr und die Evolution nahm ihren Lauf.

Die Lehre von Tieren (Zoologie) in der Biologie-Schulstunde begreifen

Alles, was du über Fische, Lurche und Reptilien in Biologie wissen musst, erfährst du in der Learnattack Online-Biologie-Nachhilfe. Anhand von leicht verständlichen Erklärvideos macht Biologie lernen ab heute wieder richtig Spaß. Melde dich am besten sofort an und entdecke viele spannende interaktive Übungen zum Thema!