Direkt zum Inhalt

Was ist bei der Aussprache im Französischen zu beachten?

Es gibt in der Aussprache im Französischen einige Dinge, die wir im Deutschen so nicht kennen, zum Beispiel die durch die Nase gesprochenen Laute oder dass Wörter beim Sprechen miteinander verbunden werden. Französische Wörter klingen nicht immer so, wie man es dem Schriftbild her erwartet. Ein paar Regeln und Hinweise helfen dir dabei, die Aussprache in Französisch zu verstehen und zu lernen. So wird deine Betonung in Französisch schnell sicherer. Trainiere hier im Lernweg mit unseren Übungen und bearbeite dann unsere Klassenarbeit zum Thema Sprechen, dann sind Meldungen im Unterricht und auch mündliche Prüfungen bald schon kein Problem mehr.

Die französische Aussprache - die Vokale

Video wird geladen...

Aussprache – Vokale

Aussprache – Vokale

Aussprache – Vokale

Was du wissen musst

  • Wie spricht man die Vokale in Französisch?

    Bei den Vokalen a, e, i, o und u gibt es folgende Ausspracheregeln

    • Das a wird in Wörtern wie avec oder ami als kurzes a wie im deutschen Wort Schwamm gesprochen. 
      Das vor wird wie das offene e in Ente gesprochen. Ein Beispiel dafür ist das Wort le lait. Dieser offene e-Laut ergibt sich auch durch das e mit accent grave, z. B. bei mère, oder bei einem e, das nicht am Wortende steht, wie bei avec
    • Wenn das e einen accent aigu trägt (z. B. préférer), beim unbestimmten Artikel im Plural les und wenn vor r, t oder (et) steht, wird es lang gesprochen wie im deutschen See
      Wenn das e einen accent grave trägt, klingt der e-Laut offen wie ein deutsches ä, übrigens wie die Vokalkombination ai: frère, faire.
      Ein zweiter e-Laut klingt wie das e im deutschen Wort Sonne. Dieses kurze e finden wir beispielsweise in dem bestimmten Artikel le.
      Steht ein e ohne Akzent am Wortende, wird es nicht mitgesprochen. Es steht nur da, damit du den Konsonanten davor aussprichst, wie etwa bei père.
    • Das wird wie im Deutschen gesprochen. Zum Beispiel klingt das i in merci wie das deutsche i in Igel
    • Das geschlossene wie im deutschen Wort Rose kann im Französischen bei folgenden Buchstabenkombinationen auftreten: o wie bei rose, au wie bei au revoir oder eau wie bei beau. Es gibt auch ein offen gesprochenes o wie in ordinateur.
      Ein ö-Laut entsteht durch die Kombination von eu. Manchmal wird das eu geschlossen gesprochen wie bei peu. Bei anderen Wörtern spricht man es offen, z. B. bei beurre
      Enthält ein Wort die Buchstabenkombination ou wie nous, sprichst du dies als u. 
    • Ein alleinstehendes u wird wie ü in Tüte ausgesprochen, z. B. bei tu.

    Merke dir, dass im Französischen Vokale oder Vokalkombinationen nasal (also durch die Nase) gesprochen werden, wenn n oder folgt: français, copain, bien, matin, bonbon, un.

  • Was ist die Liaison?

    Die Liaison (Bindung) ist eine Besonderheit der französischen Sprache. Sie beschreibt das Phänomen, dass ein eigentlich stummer Konsonant am Wortende gesprochen wird, wenn das folgende Wort mit Vokal oder stummen h beginnt. Man spricht also den Endkonsonanten und verbindet ihn mit dem folgenden Wort. Ein Beispiel ist: ils écoutent. Das s von ils spricht und hört man normalerweise nicht. Da écoutent aber mit einem Vokal beginnt, wird das s gebunden und man hört beim Sprechen ein stimmhaftes s. Andere Beispiele sind un homme, mon ami oder commenallez-vous?

    Wenn du gezielt die französischen Verben auf -er und -re und die Verben auf -ir, -re und -yer üben willst, erwarten dich viele Übungen in unseren Lernwegen.

  • Wie kann man die französische Aussprache üben?

    Bei der französischen Aussprache gilt das Sprichwort „Übung macht den Meister“. Je mehr du sprichst, desto mehr Gelegenheit hast du, deine Aussprache zu üben. Aber nicht nur das Sprechen, sondern vor allem das Hören ist für eine gute Aussprache im Französischen hilfreich. Hör also genau zu, wenn Französisch gesprochen wird. Du kannst zum Beispiel französische Lieder hören und mitsingen oder auch französische Filme mit Untertitel leichter verstehen. Alles, was du auf Französisch hörst, schult dein Gehör und deine Aussprache. 

    Sieh dir den Lernweg Hörverstehen an, um methodisch zu üben, wie du Gehörtes verstehen und wiedergeben kannst.

  • Wieso ist es hilfreich, die Aussprache online zu lernen?

    Die Aussprache online zu lernen, ist ein großer Vorteil beim Lernen einer Fremdsprache: In Lernvideos wird nicht nur auf Besonderheiten bei der Aussprache hingewiesen, sondern es werden gezielt die Formen vorgesprochen. Wenn du genau zuhörst, wie bestimmte Wörter und Sätze gesprochen werden, wird sich deine Aussprache automatisch verbessern. Auch authentisches Audiomaterial ist online leicht zu finden. Alles, was es auf Deutsch gibt, findest du im Internet auch auf Französisch: Tutorials, Videoblogs, Musikvideos, Interviews, Radiosendungen und vieles mehr. Gehörtes laut nachzusprechen hilft, neue Wörter oder Grammatikformen zu lernen und so die Grundregeln der Aussprache zu verinnerlichen.