Direkt zum Inhalt

Passiv bilden

4. – 5. Lernjahr Dauer: 30 Minuten

Was ist das Passiv?

Camille a été invitée par Noah à son anniversaire. Dieser Satz steht im Passiv: Camille ist von Noah zu seinem Geburtstag eingeladen worden. Im Französischen wird das Passiv vor allem in der Schriftsprache benutzt. Doch wie wird es gebildet und was muss man bei der Bildung des Passivs im Französischen alles beachten? Gibt es das Passiv in allen Zeiten und wie kann man den „Urheber“ einer Handlung angeben? Das alles erfährst du in diesem Lernweg. 

Mit unseren interaktiven Übungen kannst du gezielt üben, das Passiv zu bilden und richtig zu verwenden. Um deinen Wissensstand zu prüfen, bearbeite unsere Klassenarbeiten zum Passiv.

Wie du im Französischen das Passiv bildest

Video wird geladen...
Bewertung

Das Passiv bilden (1)

Das Passiv bilden

Das Passiv bilden

Ersatzformen für das deutsche Passiv

Video wird geladen...
Bewertung

Ersatzformen für das deutsche Passiv

Ersatzformen für das deutsche Passiv

Ersatzformen für das deutsche Passiv

Was du wissen musst

  • Wie bildet man auf Französisch das Passiv?

    Im Französischen nennt man das Passiv la voix passive oder le passif. Durch die Bezeichnung kommt schon zum Ausdruck, dass das Subjekt nicht selbst aktiv wird, sondern dass ihm etwas widerfährt.

    Im Aktiv wird betont, wer oder was eine Handlung ausführt: Marie a trouvé le chat. Marie hat die Katze gefunden. Im Passiv steht vielmehr die Handlung im Vordergrund. Wer die Handlung ausführt, kann im Passivsatz sogar weggelassen werden: Le chat a été trouvé (par Marie). Die Katze wurde (von Marie) gefunden. 

    Du musst auf zwei Dinge achten:

    1. Zum einen ist es wichtig, das participe passé in Numerus (Sg./Pl.) und Genus (m./f.) an das Subjekt anzugleichen:
      Elles ont été surprises. (Sie wurden überrascht.)
    2. Zum anderen wird der Urheber der Handlung, wenn er überhaupt genannt ist, mit der Präposition par angeschlossen:
      Elles ont été surprises par leurs amis. (Sie wurden von ihren Freunden überrascht.)

    Um das Passiv zu bilden, brauchst du eine Form des Verbs être (sein) und das participe passé des Vollverbs. Genau wie im Aktiv gibt es auch im Passiv verschiedene Zeiten und Modi. Zeit und Modus des Prädikats im Aktivsatz entsprechen Zeit und Modus des Hilfsverbs être im Passivsatz. Hinzu tritt im Passivsatz das participe passé, das an das Subjekt angeglichen ist.

    Hier eine Übersicht der Zeiten im französischen Passiv: 

    Zeit Aktivsatz Passivsatz
    présent Il écrit les livres. Les livres sont écrits.
    passé composé Il a écrit les livres. Les livres ont été écrits.
    imparfait Il écrivait les livres. Les livres étaient écrits.
    futur simple Il écrira les livres. Les livres seront écrits.
    plus-que-parfait Il avait écrit les livres. Les livres avaient été écrits.
    conditionnel présent Il écrirait les livres. Les livres seraient écrits.
    subjonctif ... qu'il écrive les livres. ... que les livres soient écrits.
  • Wie verneint man das Passiv?

    Die Verneinungswörter im Französischen, z. B. ne ... pas, umschließen immer die erste konjugierte Verbform. Genauso ist es im Passiv: Les règles ne sont pas respectées par les enfants. Die Regeln werden von den Kindern nicht eingehalten. Wenn der passivische Satz im passé composé steht, umschließt die Verneinung somit das Hilfsverb: Les règles n'ont pas été respectées par les enfants. Die Regeln wurden von den Kindern nicht eingehalten.

    Die Regeln der Verneinung kannst du in unserem Lernweg Verneinung mit ne ... rien, ne ... jamais, ne ... personne noch einmal wiederholen. 

  • Wie gibt man das deutsche Passiv auf Französisch wieder?

    Im Deutschen benutzen wir oft das Passiv, etwa um zu sagen: In Frankreich werden viele Croissants gegessen. Im gesprochenen Französisch wird das Passiv dagegen eher selten genutzt. Denn so ein Passivsatz klingt manchmal hochgestochen:
    En France, beaucoup de croissants sont mangés.
    Deshalb gibt es zwei Möglichkeiten, den passivischen Sinn im Deutschen auf Französisch zu umschreiben:

    1. Eine Möglichkeit ist ein aktiver Satz mit on: En France, on mange beaucoup de croissants.
    2. Eine zweite Möglichkeit, um das deutsche Passiv wiederzugeben, sind reflexive Verben: En France se mangent beaucoup de croissants.

    Diese Arten der Umschreibung nennt man Ersatzformen für das deutsche Passiv.

  • Warum das Passiv auf Französisch kennen?

    Das Passiv auf Französisch kann dir vor allem in der Schriftsprache sehr hilfreich sein. Wenn du zum Beispiel die Handlung an sich betonen möchtest oder nicht weißt, wer der Urheber einer Handlung ist, kannst du idealerweise das Passiv verwenden: Le problème a été résolu. (Das Problem wurde gelöst.) Auch beim Schreiben von Texten, etwa eines Resümees, kann dir das Passiv behilflich sein, um bestimmte Vorgänge zu schildern.

    Mehr dazu, wie du ein Resümee auf Französisch schreibst, kannst du in unserem Lernweg Resümee lernen.