Direkt zum Inhalt

Leseverstehen | Aufgaben und Übungen

Lernstufe:

Wenn du eine Fremdsprache lernst, dann ist es nicht nur wichtig, die Sprache sprechen zu können und das Gesagte zu verstehen, sondern auch geschriebene Texte zu verstehen. Sowohl im Alltag als auch in der Schule werden dir englische Texte begegnen, die du lesen und verstehen sollst.

Wie man lernt, englische Texte zu lesen und zu verstehen, und wie man Übungen zum Leseverstehen im Englischen absolviert, erklären wir dir im folgenden Text.

Leseverstehen – Klassenarbeiten

Wie funktioniert englisches Leseverstehen?

Englisches Leseverstehen bedeutet, dass du einen englischen Text durchliest und ihn danach verstanden hast und den Inhalt wiedergeben kannst. Dabei ist ein Text einfacher zu lesen, wenn er deinem sprachlichen Niveau entspricht. Du solltest also in erster Linie Texte lesen, in denen Vokabeln enthalten sind, die du schon kennst und in denen weitgehend Grammatik verwendet wird, die du bereits beherrschst. Dein Eigeninteresse am Thema kann dir dabei helfen. Du kannst dir einen Text suchen, der ein Thema behandelt, das dich interessiert, und üben, diesen Text zu lesen.

Wie bereitet man sich auf Übungen zum englischen Leseverstehen vor?

Wenn du Leseverstehen-Übungen im Englischen löst, dann geht es nicht nur darum, den Text von Anfang bis Ende durchzulesen. Gehe den Text zunächst systematisch durch, ohne ihn aktiv zu lesen. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du dir schon vor dem eigentlichen Lesen einen Überblick verschaffen.

  1. Mache dir klar, was für eine Art von Text du liest. Wenn du ein Backrezept liest, werden die Sätze einen anderen Aufbau haben als bei einem Kapitel eines Fantasy-Romans.
  2. Überlege dir, wozu du den Text liest. Zum Beispiel kann der Text ein Buchkapitel sein, aus dem du als Hausaufgabe für den Englischunterricht die Charaktereigenschaften einer Person herausfinden sollst. In diesem Fall solltest du deine Aufmerksamkeit vermehrt auf die Textstellen richten, in der die Person beschrieben wird.
  3. Suche dir unbekannte Vokabeln im Text und schlage sie nach.
  4. Sammle Hintergrundinformationen über das Thema.
  5. Lies einen ähnlichen Text auf Deutsch, um bereits vor dem eigentlichen Lesen Wissen über das Thema zu erlangen.
  6. Markiere dir Schlüsselwörter im Text. Um diese zu finden, kannst du dir vorher wichtige Begriffe für das vorgegebene Thema suchen.

Wie löst man Übungen zum englischen Leseverstehen?

Wenn die Vorarbeit geleistet ist, dann kannst du mit dem Lesen beginnen. Es gibt verschiedene Strategien, mit denen man Englische-Texte-lesen üben kann. Diese sind:

  1. Das globale Lesen: Du liest einen längeren Text in kurzer Zeit und versuchst nur die wichtigsten Informationen herauszufinden. Die Strategie kannst du beim Lesen eines Romans verwenden.
  2. Das detaillierte Lesen: Du versuchst, alle Einzelheiten eines Textes zu verstehen. Dieses Lesen wendest du beispielsweise bei Backrezepten an oder auch bei Gedichten.
  3. Das selektive Lesen: Du suchst einzelne Informationen aus dem Text heraus. Diese Art zu lesen benötigst du beispielsweise bei einer Packungsbeilage oder bei einer Charakteristik einer fiktiven Person, die du in einer Klassenarbeit anhand eines vorgegebenen Buchkapitels erstellen sollst.

Es ist oft sinnvoll, die Strategien zu vermischen oder einen Text zunächst global zu lesen und dann noch einmal – je nach Aufgabenstellung – selektiv zu betrachten. Damit sparst du im ersten Schritt Zeit, da du zunächst einmal alle wichtigen Informationen überblicken kannst, um dann die relevanten Informationen herauszufiltern. Es ist wichtig, sich nicht zu lange an der Einleitung aufzuhalten, sondern alle Informationen zu überblicken.

Wie bereitet man Aufgaben zum englischen Leseverstehen vor?

Wenn du dich auf eine Klassenarbeit zum englischen Leseverstehen vorbereitest, dann beachte die oben genannten Schritte. Texte, die du als Hausaufgabe lesen und verstehen sollst, sind meist thematisch mit deinem restlichen Englischunterricht verknüpft. Das kannst du nutzen, indem du die zum Thema zugehörigen Vokabeln vorab lernst, die im Unterricht besprochenen Hintergrundinformationen gut wiederholst und dir klar machst, welche Textart gerade im Unterricht besprochen wird und zu welchem Zweck du den englischen Text liest.

Jedoch ist es nicht nur für die Schule wichtig, englische Texte zu verstehen, sondern auch im Alltag sehr hilfreich. Wenn du eine Reise in ein englischsprachiges Land machst, dann fällt es dir leichter, Produktinformationen zu lesen oder auch einen englischen Roman, sofern du vorab mit vielen verschiedenen Arten von englischen Texten geübt hast.