Direkt zum Inhalt

Aussagesätze | Aufgaben und Übungen

Lernstufe:

Der Aussagesatz kommt in der englischen Sprache von allen Satzarten (Aufforderungen, Fragen usw.) am häufigsten vor. Aussagesätze können positiv und negativ sein und manchmal auch in einer unüblichen Satzstellung vorkommen. Hier findest du alles, was du wissen musst, um die Bildung von Aussagesätzen zu meistern:

Aussagesätze – Klassenarbeiten

Wie werden in Englisch Aussagesätze gebildet?

Im englischen Aussagesatz gilt die Reihenfolge: Subjekt – Verb (Prädikat) – Objekt.

  • Julia likes pizza.
  • I hate onions.
  • Mom reads books.

Achtung: Im Gegensatz zum Deutschen darf man im Englischen die Reihenfolge (S-V-O) nicht umstellen. Nehmen wir als Beispiel den folgenden Satz:

  • Deutsch → Wir können Nudeln kochen.
  • Englisch → We can cook noodles.

Das Hilfsverb can und das Verb cook dürfen nicht getrennt werden. 

Wenn ein Satz aus mehreren Teilsätzen besteht, muss jeder Teilsatz in die Reihenfolge (S-V-O) gebracht werden.

Eine Aussage mit drei Satzgliedern (Subjekt, Verb und Adverbialbestimmung) sieht dann so aus:

  • My friend is sleeping at the moment.

Eine Aussage mit vier Satzgliedern (Subjekt, Verb, Objekt und Adverbialbestimmung bzw. Zeitangabe) wird wie folgt gebildet:

  • They’re going to have breakfast at 8 in the morning.

Um auszudrücken wie häufig etwas getan wird, benutzt du Häufigkeitsadverbien (adverbs of frequency). Häufigkeitsadverbien stehen meist vor dem Verb:

  • Lisa often makes pancakes.
  • My friend always speaks very loudly.

Weitere Häufigkeitsadverbien sind: never, sometimes, usually, frequently, etc.

Achtung! Bei den Verben (to) be und (to) can stehen die Häufigkeitsadverbien direkt hinter der jeweiligen Form von (to) be (am, is, are) oder can:

  • Jonah can sometimes be very annoying.
  • My brother is always late.

In der Regel stehen Zeitangaben am Satzende. Du fügst die Zeitangabe hinter dem Objekt oder dem Verb ein. Im zweiten Beispiel erkennst du, dass der Satz zusätzlich eine Ortsangabe (in her room) enthält. In diesem Fall steht die Zeitangabe hinter der Ortsangabe.

  • Nina is watching a horror movie tonight.
  • Nina watches horror movies in her room on Saturday nights.

Wenn du die Zeitangabe betonen möchtest, kannst du sie auch an den Satzanfang stellen.

  • Tonight we’re watching a horror movie.

In diesem Satz liegt die Betonung also auf dem Zeitpunkt, nicht auf der Handlung.

Wie löst man Aufgaben zu englischen Aussagesätzen?

Früher oder später musst du auch selbst Aussagesätze bilden können. Um dir diese Aufgabe zu erleichtern, kannst du Folgendes tun:

  • Am Anfang solltest du dir die strikte Regel der Satzordnung merken: Subjekt – Prädikat – Objekt.
  • Vergiss nicht: Es gibt eine Regel zur Reihenfolge von Orts- und Zeitangaben; es gilt immer: Ort vor Zeit.
  • Eine weitere Regel, die du dir merken musst: Die Zeitangabe kann nicht zwischen Verb und Objekt stehen, sondern nur unbetont am Ende oder betont am Anfang des Satzes.
  • Bist du bei der einfachen Satzbildung schon fit, dann merke dir: Subjekt – Prädikat – indirektes Objekt – direktes Objekt – Ort – Zeit
  • Um englische Aussagesätze zu bilden, musst du die Regeln dazu richtig anwenden können. Dabei hilft es sehr, typische Aufgaben zu diesem Thema immer wieder zu lösen