Direkt zum Inhalt

Vokabeln | Aufgaben und Übungen

Lernstufe:

Die Worte sind der Grundstein einer jeden Sprache. Auch im Englischen sind viele Vokabeln verschiedener Wortarten zu üben. Hier zeigen wir dir schrittweise, wie du Englisch-Vokabeln lernen kannst und wie du dich für einen Vokabeltest vorbereitest. Wenn du dich sicher fühlst, dann teste dein Wissen in einer unserer Klassenarbeiten.

Vokabeln – Klassenarbeiten

Schritt 1: Wie lernt man am besten Englisch-Vokabeln?

Eine sehr wichtige Vokabelübung ist das Ordnen der Vokabeln. Denn wenn du dir die Worte in eine bestimmte Ordnung bringst, dann hast du diese schon kennengelernt, bevor du beginnst, sie zu lernen. Zudem kannst du durch das Ordnen der Vokabeln Zusammenhänge zwischen den Worten lernen und sie dir dadurch gut einprägen.

Du kannst dir Karteikarten schreiben oder auch Listen oder Mindmaps mit deinen Vokabeln anfertigen. Die folgenden Beispiele zeigen dir, wie du deine Vokabeln anordnen kannst.

Ordne die Vokabeln nach neuen und alten Worten.

Wenn du Karteikarten verwendest, dann nimm dir die Zeit, deine Vokabeln nach den Kategorien „neu” und „alt” zu sortieren. So siehst du auf einen Blick, wie viele Worte du schon gelernt hast und wie viele du noch zu lernen hast. Auch beim Wiederholen kannst du ältere Vokabeln zu den neuen dazulegen, wenn du deren Sinn noch nicht behalten hast.

Ordne die Vokabeln nach Wortarten

Diese Art der Anordnung hilft dir, deinen bereits gelernten Wortschatz zu überblicken. Du kannst also zum Beispiel sehen, wie viele Adjektive du schon gelernt hast, mit denen du etwas beschreiben kannst.

Zum Beispiel:

  • Verben: to walk, to see         

  • Adjektive: beautiful, shiny                
  • Substantive: the flower, the fish

Ordne die Vokabeln nach ähnlich klingenden Worten.

Am besten lernt man Englisch-Vokabeln, wenn man diese miteinander vergleicht. Hierfür eignet sich eine Mindmap hervorragend. Suche dir Worte aus deinen Vokabeln, die sich ähnlich anhören und die du leicht verwechseln kannst. Lerne sie zur gleichen Zeit. 

Zum Beispiel:

to walk / to talk                    to sell / to tell / to smell / the bell

Ordne die Vokabeln nach Worten mit ähnlichen Bedeutungen.

Es gibt Worte im Englischen, die eine andere Bedeutung haben, als man auf den ersten Blick erwartet. Du kannst in einem Englisch-Vokabel-Test Punkte sammeln, wenn du die korrekte Bedeutung dieser Worte weißt.

Ein Beispiel ist:

sensitive – empfindlich

 sensible – vernünftig

Ordne die Vokabeln anhand ihrer Bedeutung und bilde Wortfelder.

Hier kannst du richtig kreativ sein und auch gezielt Worte lernen über deine Hobbys.

Ein Beispiel ist:

to walk – laufen

 the walk – der Lauf

 to run – rennen

to tiptoe – schleichen

Finde Vokabeln, die mehr als nur eine Wortart haben können.

Beim Üben von Vokabeln ist es hilfreich, wenn du dir die Wortart neuer Worte einprägst, damit du weißt, wie du sie in einem Satz verwenden kannst. Es gibt jedoch auch Vokabeln, die nicht nur eine Wortart haben können. Auf diese solltest du besonders achtgeben. Du kannst dir eine separate Liste mit diesen Worten schreiben und dir Beispielsätze als Gedankenstütze ausdenken.

Zum Beispiel:

to figure – sich etwas denken

→ John figured how to bake cake.

the figure die Figur

In the musem of modern arts, there is a nice figure of the Roman emperor Caesar.

Schritt 2: Wie prägt man sich englische Vokabeln schnell ein?

Für einen Englisch-Test zu Vokabeln müssen die Vokabeln fest in deinem Gedächtnis verankert sein. Mit den folgenden Techniken fällt dir das Lernen ein bisschen leichter.

Lerne in Maßen und nimm dir Zeit.

Lerne nur bis zu 10 Vokabeln auf einmal und nimm dir dafür genügend Zeit. Dein Gedächtnis muss die Worte langsam aufnehmen, um sie lange zu speichern. Stelle daher sicher, dass du rechtzeitig mit dem Lernen beginnst und die Vokabeln nicht auf die Schnelle vor einer Prüfung lernen musst.

Lerne mit all deinen Sinnen.

Aktiviere beim Lernen von Vokabeln deine Sinne, indem du schreibst, redest und dich bewegst.

  • Schreibe die Vokabeln mit einem Stift ab anstatt mit der Tastatur. Gerade im Englischen macht die Schreibweise der Worte viel aus.
  • Lies dir die Vokabeln laut vor. Wenn du ein Wort liest und bereits den Klang im Kopf hast, dann erinnerst du dich auch besser an die Bedeutung. Betrachte die folgenden Beispiele und übe das Vorlesen:

           to think – denken

           to sink – sinken

           the thought – der Gedanke

  • Höre dir die Vokabeln an. Um die Worte selbst richtig auszusprechen, kannst du sie dir immer wieder anhören. Nimm dazu dein digitales Lehrbuch zu Hilfe oder suche die Vokabeln im Internet.
  • Bewege dich beim Lernen. Laufe in deinem Zimmer umher, während du lernst, damit dein ganzer Körper aktiv und frisch ist.

Nutze Eselsbrücken.

Wenn ein Wort in deiner Muttersprache ähnlich klingt wie deine Englisch Vokabeln, dann kann dir das beim Englisch-Vokabeln-lernen helfen.

Zum Beispiel:

mice klingt wie Mais auf Deutsch (Mais ist also das Schlüsselwort).

→ Mäuse essen gerne Mais.

Schritt 3: Wie übt man, sich Englisch-Vokabeln einzuprägen?

Wie bei allen Dingen, die du neu lernst, ist Übung auch beim Vokabellernen wichtig. Trainiere deine gelernten Vokabeln regelmäßig, damit du sie in dein Langzeitgedächtnis einprägst. Auch beim Wiederholen gilt: Wiederhole nur so viele Worte auf einmal, wie du auch behalten kannst.

Hier bietet es sich an, deine Mindmaps zu erweitern oder auch, dir Sätze mit den alten Vokabeln auszudenken. Sprich die Sätze auf jeden Fall laut aus, um deine Aussprache zu festigen. Zum Beispiel kannst du die Worte shy und outgoing mit dem folgenden Satz üben:

Shy cats run away but outgoing dogs like meeting nes friends.

Wie findet man für die englische mündliche Prüfung die richtigen Vokabeln?

Wenn du dich auf eine englische mündliche Prüfung vorbereitest, dann mache dir im Vorfeld klar, was du sagen möchtest und übe deine Vokabeln. Das bringt dir Sicherheit.

Schreibe dir Vokabeln auf, die zum Thema passen und bringe diese Vokabeln in eine Ordnung.

  • Wenn das Thema zum Beispiel Haustier ist, dann helfen die folgenden Vokabeln:
  • cat / dog / fish, to run / to cuddle / to sleep / to climb, fur / paw / tail, fluffy, small / tall, white / black / brown

Wiederhole Vokabeln, die du für eine mündliche Prüfung in Englisch gebrauchen kannst. Hierbei können dir Satzverknüpfungen helfen. Zum Beispiel:

  • When my dog Miranda wakes up in the morning, the first thing for her to do is yawn. Then, she gets up and looks for something. Afterwards, she reaches my hand with her paw to ask for some cuddling.

Übe deine Aussprache. Deine Vokabelkenntnisse werden durch die korrekte Aussprache vollständig. Je besser du die Vokabeln aussprechen kannst, desto sicherer wirst du in einer mündlichen Prüfung. Nimm dir also die Zeit, deine Vokabeln oft zu wiederholen und laut auszusprechen.