Direkt zum Inhalt
  • Sandburg, Carl

    Carl Sandburg, amerikanischer Lyriker, Historiker und Journalist, geb. am 06.01.1878 in Galesburg, Illinois, gest. am 22.07.1967 in Flat Rock, North Carolina. Werke (Auswahl) Seine bekannteste Gedichtsammlung ist bis heute Chicago Poems (1914), zu den weiteren Werken gehören Smoke and Steel (1920) und The People, Yes (1936). Darüber hinaus schrieb er u.a. eine sechsbändige Lincoln-Biographie, von Lincoln: The Prairie Years (1926) bis Abraham Lincoln: The War Years (1939), für die er den Pulitzer-Preis erhielt, und den Roman Remembrance Rock (1948). Themen Sandburg gilt als ausgesprochen...

  • Sense devices / Gedankenfiguren

    Definition Sense devices (Gedankenfiguren) sind Stilmittel (stylistic devices), die auf der Bedeutungsebene (Semantik) wirken. Sie entstehen auf gedanklicher Ebene und können sprachlich verschieden ausformuliert werden. Sense devices im Überblick Figur Beschreibung Beispiel allusion (Anspielung) Spielt auf ein Ereignis oder eine andere Textquelle an “Frankenfood” meaning “genetically altered food” is an allusion to Frankenstein’s misshapen creature. ambiguity (Mehrdeutigkeit) Mehrdeutigkeit von Wörtern oder Sachverhalten, oft mit komischem Effekt “The sauce is too hot!” could mean that it is...

  • Sentence connectives / Satzverknüpfungen

    Allgemein Sinnvoll verknüpfte Sätze sind ein Merkmal gut geschriebener Texte. Es gibt zahlreiche sentence connectives (Satzverknüpfungen), mit denen man die einfach Aneinanderreihung von Sätzen vermeiden und gedankliche Brücken zwischen den Sätzen schlagen kann. In der folgenden Übersicht finden sich - nach verschiedenen Kriterien sortiert - nützliche Ausdrücke und Wendungen, die häufig verwendet werden. Übersicht: sentence connectives Zeitliche Ordnung:at first, then, next, later, afterwardsas soon as (sobald), at the same time, at the moment, as longas, no sooner than (nicht bevor)recently...

  • Sentence types / Satzarten

    Allgemein Wird ein Hauptsatz (main clause) mit einem Nebensatz (subordinate clause) verbunden, entsteht ein Satzgefüge (complex sentence). Es gibt viele verschiedene Arten von Nebensätzen. Sie werden durch Relativpronomen, Konjunktionen oder Fragewörter mit dem Hauptsatz verbunden. Hauptsätze (main clauses) Hauptsätze können alleine stehen und mit einem weiteren Hauptsatz oder einem Nebensatz verbunden sein. Die Wortstellung ist Subjekt – Verb. Man unterscheidet folgende Arten von Hauptsätzen: Aussagesatz (statement) Fragesatz (questions) Aufforderungssatz (command) Inversion (inversion)...

  • Shakespeare, William

    Allgemein Es gibt nur wenige gesicherte Fakten über Shakespeares Leben. Anhand von verschiedenen Dokumenten und Gemeindelisten hat die Shakespeare-Forschung versucht, seinen Lebensweg nachzuzeichnen. Die Lücken müssen mit Vermutungen gefüllt werden. Biographie Geboren wurde William Shakespeare am 23.04.1564 in Stratford-upon-Avon als Sohn des Kaufmanns John Shakespeare und seiner Frau Mary Arden. Er hatte vermutlich acht Geschwister, von denen drei schon sehr früh starben. Die Geschäfte seines Vaters John liefen gut und er war ein angesehenes Gemeindemitglied. Diese Lebensumstände lassen...

  • Short story / Kurzgeschichte

    Allgemein Die short story (Kurzgeschichte) gehört zu den epischen Kurzfomen. Die amerikanische und die englische short story sind durch Knappheit und Konzentration gekennzeichnet. Sie holen einen kurzen Ausschnitt aus dem Leben der Hauptperson(en) nahe an den Leser heran. Häufig wird eine Entscheidungssituation, eine Krise oder ein Moment der Erkenntnis dargestellt. Merkmale Kurzgeschichten sind sehr diverse (vielfältig), dennoch zeigen die meisten gewisse common features (typische Merkmale). Form und Inhalt Der Umfang von Kurzgeschichten ist verhältnismäßig knapp. Bei den meisten...

  • Silbentrennung

    Allgemein Anders als im Deutschen werden im Englischen Wörter nicht nur nach Sprechsilben, sondern besonders häufig auch nach Wortbestandteilen (Präfixe, Suffixe, Wortstamm usw.) getrennt. Die wichtigsten Regeln zur Silbentrennung Zusammengesetzte Wörter werden nach ihren Bestandteilen (Wortstamm + Endung) getrennt. won-der-ful, some-body, Scot-land, York-shire Bei zwei- oder mehrsilbigen Wörtern, mit Silben auf zwei oder mehr Konsonanten, wird nach dem ersten Konsonanten getrennt. win-dow, hap-pi-ly, nar-rate, swin-dle Buchstabenkombinationen wie th, ph, ch, sh, ng, dg werden nicht getrennt...

  • Simple past

    Bildung Um das simple past zu bilden, hängt man die Endung -ed an den Infinitiv der regelmäßigen Verben. Die unregelmäßigen Verben bilden eigene Formen, die auswendig gelernt werden müssen. Hier findest du eine Übersicht der irregular verbs. Singular Plural I watched / you watched / he, she, it watched we watched / you watched / they watched Es gelten folgende Schreibregeln: Nach einem einzelnen betonten Vokal wird der Endkonsonant verdoppelt: stopped / stirred Das stumme -e am Ende des Infinitivs entfällt: loved / starved Endet der Infinitiv auf Konsonant + y, wird das -y zu -ie, es wird nur...

  • Simple present

    Bildung Das simple present hat die Form des Infinitivs (infinitive). Beachte jedoch, dass in der 3. Person Singular immer ein -s an den Infinitiv angehängt wird. Singular Plural I run / you run / he, she, it runs we run / you run / they run Es gibt folgende Schreibregeln beim Anhängen von -s in der 3. Person Singular: Bei einem Zischlaut (-ch, -sh, -ss, -x) benutzen wir -es: he teaches / she washes / she misses / he fixes Das -y nach einem Konsonanten wird zum -i und -es wird angehängt: he flies / she tries Das -y nach einem Vokal bleibt dagegen unverändert: she buys / he stays Gebrauch Das...

  • since and for

    Allgemein Die Zeitangaben since (seit) und for (seit) geben an, wann ein Geschehen begonnen hat, beziehungsweise wie lange es schon dauert. since last week for one week since five o’ clock for three hours since he was three for seven years since yesterday for one day since und for mit dem present perfect Beide werden mit dem present perfect simple und dem present perfect progressive verwendet. since bezeichnet den genauen Zeitpunkt, zu dem eine Handlung einsetzte. Beispiele: She has been reading since 3 o’ clock. He has played the piano since he was five years old. for bezeichnet die...

  • Song / Lied

    Songs (Lieder) gehören zu den lyrischen Texten. Sie sind wie poems (Gedichte) in Versform geschrieben und weisen noch weitere Gemeinsamkeiten mit ihnen auf.

  • Sonnet / Sonett

    Definition Das sonnet (Sonett) ist eine besondere, aus dem Italienischen stammende Gedichtform mit strengem formalem Aufbau. Es besteht aus 14 Zeilen, meist in jambischem Versmaß. Formen des Sonetts Beim Petrarchan sonnet (petrarkischen Sonett) folgen auf zwei vierzeilige Strophen (octet) mit dem Reimschema abba/abba zwei dreizeilige Strophen (sestet), die im Reim miteinander verbunden sind: cdc/dcd oder ccd/eed oder cd/cd/cd oder cde/cde. Zwischen den Quartetten und Terzetten findet eine Zäsur statt, die auch einen inhaltlichen Einschnitt oder Kontrast kennzeichnet. Das Elizabethan sonnet...

  • Sound devices / Klangfiguren

    Definition Als sound devices (Klangfiguren) bezeichnet man Stilmittel (stylistic devices), die die klangliche Gestaltung eines Satzes prägen. Sound devices im Überblick Figur Beschreibung Beispiel alliteration (Alliteration) Wiederholung von Konsonanten (consonant sound) am Wortanfang aufeinander folgender, betonter Wörter. Die Aussage wird rhythmisiert und dadurch betont. Betty bought a pound of butter, but she found the butter bitter. Girls’ power leaves lads lagging behind. exclamation / interjection (Ausruf / Interjektion) Meist lautmalerische, kurze Wörter, um Gefühle wie Überraschung...

  • Stage directions / Bühnenanweisungen

    Definition Stage directions (Bühnenanweisungen) sind Bestandteil dramatischer Texte. Sie beschreiben Ausdrucksweise (mode of expression) und Art und Weise der Bewegung der Schauspieler. Sie werden im Text in Klammern und einer anderen Schriftart angegeben. Funktion Die Bühnenanweisungen liefern Hinweise zur optisch sichtbaren Gestaltung des Bühnengeschehens: Detaillierte Angaben zu Ort und Zeit der Handlung, Bühnenausstattung und -effekten lassen Rückschlüsse auf die Stimmung zu. Bestimmte Einzelheiten der Bühnenausstattung können symbolische Bedeutung besitzen. Angaben zur Gestik, Mimik...

  • Stanza / Strophe

    Allgemein Gedichte sind in der Regel in lines (Verse) und stanzas (Strophen) gleicher oder unterschiedlicher Länge eingeteilt. In manchen Balladen oder Liedtexten folgt auf jede Strophe ein refrain (Kehrreim), der eine oder mehrere Wortzeilen wiederholt. Er kann den Inhalt zusammenfassen oder nochmals hervorheben. Arten von Strophen Rein äußerlich lassen sich die verschiedenen Arten von stanzas (Strophen) nach der Anzahl ihrer verses (Zeilen) unterscheiden: couplet (Zweizeiler) tercet (dreizeilige Strophe) quatrain (vierzeilige Strophe) quintain (fünfzeilige Strophe) sestet (sechszeilige...

  • Statement / Aussagesatz

    Merkmale des statements Die Wortstellung in bejahten Aussagesätzen ist immer Subjekt + Verb (+ Ergänzung). Ergänzungen können Objekte (Wen-/Wem-/Was-Frage), adverbiale Bestimmungen (in Central London) oder prädikative Ergänzungen (cheap) sein. Subjekt (Wer-Frage) und Objekt (Wen- oder Wem-Frage) können im Englischen leicht erkannt werden, da die Satzstellung immer Subjekt – Verb – Objekt bleibt. Subjekt Verb Ergänzung I live in Central London. Many people use the underground. Tickets are expensive. Some people prefer to walk. Die richtige Wortstellung Die Wortstellung Subjekt + Verb +...

  • Stylistic devices / Stilmittel

    Definition Unter stylistic devices (Stilmittel) versteht man bestimmte sprachliche Mittel, die durch einen veränderten Satzbau oder durch veränderte Wörter und Wortteile gekennzeichnet sind. Sie treten je nach Textsorte mehr oder weniger häufig auf und dienen dem Autor dazu, die Aufmerksamkeit des Lesers zu steuern und das Anliegen des Textes zu verdeutlichen. Bei der Analyse von Texten ist es wichtig, auf solche sprachlichen Auffälligkeiten im Text zu achten. Sie liefern wichtige Hinweise zur Entschlüsselung von Aussage und Absicht eines Textes. Stilmittel nach Gruppen Stilmittel (auch...

  • Subject / Subjekt

    Definition Das Subjekt (der Satzgegenstand) beschreibt, wer oder was etwas tut oder selbst eine Handlung erfährt. Das Subjekt steht immer im Nominativ. Ein Subjekt kann ein Pronomen (He works out.), ein Eigenname (Benedict takes a long shower), ein Substantiv (The teacher fell asleep during the presentation.) oder eine Nominalisierung (That green matches your eyes perfectly.) sein. Beispiele Jonathan snores rather loudly. Who snores rather loudly? → Jonathan A huge festival took place last week. What took place last week? → A huge festival

  • Subject complement

    Definition Das subject complement ist ein Satzglied, das eng mit dem Verb bzw. Prädikat im Satz verknüpft ist. Das subject complement gibt eine Eigenschaft des Subjekts an und wird nur im Zusammenhang und als Ergänzung zu folgenden Verben genutzt: to be, to become, to seem, to feel, to sound, to look etc. Wird das subject complement bei diesen Verben weggelassen, verliert der Satz seinen Sinn bzw. seine eigentliche Aussage über das Subjekt. Beispiele Jane is sad. Subject complement → sad My mother became a great actress. Subject complement → great actress You will be a good teacher. Subject...

  • Substantive (noun) / Substantiv

    Grundregeln und Unterschiede Bei Substantiven, auch Nomen (noun; nouns) genannt, gibt es in der englischen Sprache einige Unterschiede. Im Englischen wird kleingeschrieben. Ausnahme: Eigennamen, Nationalitäten, Monatsnamen und Wochentage beginnen mit einem Großbuchstaben. Anders als im Deutschen gibt es im Englischen nur ein „natürliches“ – also kein „grammatisches“ Geschlecht. Substantive wie girl, mother, woman usw. beziehen sich auf weibliche Personen; Substantive wie boy, father, man usw. auf männliche. Beispiel: The girl told her father about the accident. Die meisten personenbezogenen...

  • Suffixes / Nachsilben

    Definition Suffixes (Nachsilben) sind Worterweiterungen, die an ein Wort oder einen Wortstamm angehängt werden, z.B. clever - cleverness. Durch das Hinzufügen unterschiedlicher suffixes können neue Substantive, Adjektive und Verben gebildet werden (word formation). Beispiele Nachsilben nach Verben, die abstrakte Substantive bilden, sind -(a)tion, -sion, -ment und -ance/-ence: to dictate – dictation, clever – cleverness, to transmit – transmission, to assess – assessment, to perform – performance, to organize – organization Nachsilben nach Adjektiven, die abstrakte Substantive bilden, sind...

  • Summary / Inhaltsangabe

    Allgemein Eine Inhaltsangabe (oder Zusammenfassung) informiert über die wesentlichen Inhalte eines literarischen oder Sachtextes in zusammenhängender Form. Sie kürzt den Inhalt eines Textes auf ungefähr ein Drittel des Originals, den Textkern, stellt Verbindungen zwischen den wichtigsten Inhaltspunkten her und formuliert sie in geordneter Form. Eine Inhaltsangabe enthält weder Wertungen noch persönliche Stellungnahmen. Aufbau Narrative und dramatische Texte Argumentative Sachtexte Introduction (Einleitung) Hier werden Autor, Titel, Art des Textes, Art der Handlung, Hauptfiguren, Ort und Zeit...

  • Superlative / Superlativ

    Definition Wie im Deutschen gibt es im Englischen zwei Steigerungsstufen: den comparative (Komparativ) und den superlative (Superlativ). Der superlative (Superlativ) beschreibt bei Adjektiven (adjectives) das Limit einer Eigenschaft. Beispiele: the slowest the most beautiful the latest Bildung Bei der Bildung dieser Steigerungsstufe unterscheidet man zwischen regelmäßigen und unregelmäßigen Steigerungsformen. Beispiele: regelmäßig: big - bigger - biggest unregelmäßig: good - better - best

  • Syntactical devices / Satzfiguren

    Definition Als syntactical devices (Satzfiguren) bezeichnet man alle stylistic devices (Stilmittel), aus denen eine besondere syntaktische Struktur entsteht. Sie verändern den Satz als Ganzes. Die Abweichungen vom Satzbau sind je nach Stilmittel unterschiedlich. Syntactical devices im Überblick Figur Beschreibung Beispiel accumulation (Akkumulation, Reihung) Häufung einer Wortart mit dem Ziel, einen Sachverhalt zu veranschaulichen und/oder zu betonen Enter the amazing, thrilling, breathtaking world of fantasy! anaphora (Anapher) Wortwiederholung zur Hervorhebung am Satz- oder Zeilenanfang “In...