Direkt zum Inhalt
Lexikon

Stanza / Strophe

1. Lernjahr ‐ Abitur

Allgemein

Gedichte sind in der Regel in lines (Verse) und stanzas (Strophen) gleicher oder unterschiedlicher Länge eingeteilt. In manchen Balladen oder Liedtexten folgt auf jede Strophe ein refrain (Kehrreim), der eine oder mehrere Wortzeilen wiederholt. Er kann den Inhalt zusammenfassen oder nochmals hervorheben.

Arten von Strophen

Rein äußerlich lassen sich die verschiedenen Arten von stanzas (Strophen) nach der Anzahl ihrer verses (Zeilen) unterscheiden:

  • couplet (Zweizeiler)
  • tercet (dreizeilige Strophe)
  • quatrain (vierzeilige Strophe)
  • quintain (fünfzeilige Strophe)
  • sestet (sechszeilige Strophe)
  • octave (achtzeilige Strophe)

Einige Gedichtformen sind durch eine besondere Folge von Strophen (stanzaic pattern) gekennzeichnet. Das Elizabethan sonnet (elisabethanische Sonett) besteht aus drei vierzeiligen Strophen und einem Zweizeiler (three quatrains followed by a couplet).