Direkt zum Inhalt

Zeichensetzung | Aufgaben und Übungen

Klassenstufe:

Sobald du in einen Satz mehr Informationen hineinpackst als nur die nötigen Angaben zu Wer macht was?, ist die Zeichensetzung wichtig. Denn über die verschiedenen Zeichen kannst du deutlich machen, wie die Satzteile zueinander stehen. Beim Lesen erkennt man schneller den Sinn des Satzes, wenn Satzzeichen bei der Gliederung unterstützen. Deshalb ist es auch gut zu wissen, wie man im Deutschen Satzzeichen richtig setzt. Je mehr Übungen du zur Zeichensetzung machst, desto sicherer wird dir die richtige Zeichensetzung gelingen.

Du willst wissen, was genau Zeichensetzung ist und welche Zeichen es im Deutschen gibt? Dann informier dich erst einmal allgemein auf unserer Übersicht zur Zeichensetzung.

In unseren Lernwegen und Klassenarbeiten findest du zudem weitere Erklärungen und Übungen rund um die Zeichensetzung. 

Zeichensetzung – Lernwege

Zeichensetzung – Klassenarbeiten

Wie geht Zeichensetzung?

Die Zeichensetzung im Deutschen stellt dir einen ganzen Werkzeugkasten zur Verfügung, den du beim Schreiben verwenden kannst. Dazu gehören:

  • Satzschlusszeichen: Eine Aussage ist vollständig, dann setzt du jeweils inhaltlich passend einen Punkt, ein Fragezeichen oder ein Ausrufezeichen.
  • Komma: Neben dem Satzschlusszeichen kommt dieses Satzzeichen am häufigsten vor, und zwar für ganz unterschiedliche Fälle und mit verschiedenen Regeln dazu.
  • Semikolon: Der sogenannte Strichpunkt wird innerhalb eines Satzes verwendet. Die Aussage ist weitgehend vollständig, aber es gehört noch etwas Wichtiges dazu, ein Komma wäre jedoch zu schwach.
  • Gedanken- und Bindestriche: Gedankenstriche unterteilen – wie die Bezeichnung nahelegt – Gedanken, während der Bindestrich zur Strukturierung auf der Wortebene eingesetzt wird.
  • Klammer: In Klammern können erklärende Ergänzungen eingeschoben werden.

Wie funktioniert Zeichensetzung in Aufzählungen?

Wenn du Dinge nacheinander nennst, also eine Aufzählung machst, wird in der Regel jeweils ein Komma zwischen den aufgezählten Dingen gesetzt. Entscheidend sind an dieser Stelle die Konjunktionen. Steht zwischen der vorletzten und der letzten Aufzählung als Konjunktion und, setzt du kein Komma. Ist es eine entgegensetzende Konjunktion wie aber, dann fügst du ein Komma ein.   

  • Prüfe zuerst, welche Konjunktion dasteht.
  • Entscheide dann, ob ein Komma notwendig ist.

Online findest du Übungen zur Zeichensetzung in unserem Lernweg zu Kommas bei Aufzählungen.

Wie setzt man Zeichen in Haupt- und Nebensätzen?

Ein Nebensatz wird immer mit einem Komma vom Hauptsatz abgetrennt. Diese Satzstruktur nennt man dann Satzgefüge. Es gibt aber auch Fälle, in denen das Komma zwei Hauptsätze voneinander trennt. Das ist der Fall bei einer Satzreihe, wenn keine Konjunktion dasteht. Du musst also eine Satzreihe von einem Satzgefüge unterscheiden können.

Im Satzgefüge gibt es mehrere Möglichkeiten, wie ein Nebensatz in den Hauptsatz eingelassen sein kann. Man unterscheidet zum Beispiel:

  • Konjunktionalsätze, die mit aber, ob usw. eingeleitet werden;
  • Partizipialsätze, die mit einem Partizip gebildet werden;
  • Infinitivsätze, die mit einem Infinitiv gebildet werden;
  • Appositionen, also dem Satz nachgestellte Erläuterungen.

Wenn du online üben willst, wie die Zeichensetzung bei nachgestellten Erläuterungen funktioniert, kannst du das mit unserem Lernweg Kommas bei Appositionen tun.

Wie geht die Zeichensetzung in der wörtlichen Rede?

Wörtliche Rede erkennst du an dem Doppelpunkt und den Anführungszeichen. Wenn es jedoch einen eingeschobenen Redebegleitsatz gibt, dann sind auch Kommas als Zeichensetzung in der wörtlichen Rede gefragt. Es gibt drei Möglichkeiten, wo der Redebegleitsatz steht:

  • der wörtlichen Rede vorausgehend:
    Er flüsterte: „Ich habe Angst.“
  • der wörtlichen Rede nachfolgend:
    „Ich habe Angst, flüsterte er.
  • eingeschoben in die wörtliche Rede:
    „Ich“, flüsterte er, „habe Angst.“

Wie genau Zeichensetzung in der wörtlichen Rede funktioniert, erklären wir dir im Lernweg Wörtliche Rede.

Zeichensetzung | Beispiele und Übungen

Wenn du sichergehen willst, dass deine Texte leicht zu lesen und zu verstehen sind, dann ist die richtige Rechtschreibung zum Verständnis und Zeichensetzung für die Gliederung wichtig. Oft ist es so, dass man viele Regeln schon beherrscht, aber bei bestimmten Zeichensetzungen unsicher ist, wie etwa bei der Kommasetzung in einem Infinitivsatz. Am besten suchst du dir gezielt ein Zeichensetzungsthema, das du lernst und übst. Dann wirst du auf diesem Gebiet schnell Fortschritte machen. Unsere Zeichensetzungs-Übungen mit Lösungen helfen dir dabei.