Direkt zum Inhalt

Bericht | Aufgaben und Übungen

Klassenstufe:

Der Bericht taucht im Deutschunterricht immer wieder auf, wenn es zum Beispiel um Zeitungs- oder Onlinetexte geht oder um Ereignisse, über die berichtet werden soll. Es geht darum, sachlich und knapp ein tatsächliches Geschehen in Worte zu fassen. Dabei sollen die wichtigen Details alle erwähnt werden, die zum Verstehen des Geschehens notwendig sind.

In der Schule begegnet der Bericht dir üblicherweise in zwei Formen:

  • als vorliegender Text, an dem du die Merkmale eines Berichts nachweisen sollst
  • als Schulaufgabe, bei der du selbst einen Bericht schreiben sollst.

Dabei gibt es unterschiedliche Formen des Berichts wie den Zeitungsbericht oder den Unfallbericht. Wenn es um die Schulzeitung oder die Schulwebsite geht, dann findest du auch Erlebnisberichte, etwa über einen Schüleraustausch oder einen Ausflug.

Ausführlichere Erklärungen und weitere Übungen findest du in unseren Lernwegen. Anschließend kannst du dein Wissen in unseren Klassenarbeiten prüfen.

Bericht – Klassenarbeiten

Wie erkennst du einen Bericht?

Das ist gar nicht schwierig, wenn du dich auf zwei Aspekte konzentrierst

  • Achte auf die W-Fragen.
  • Achte auf die Zeitform Präteritum.

Ein Bericht antwortet vor allem auf die W-Fragen. Eine gute Übung ist es deshalb, zuerst die Fragen nach dem Wer, Wann, Wo, Was, Wie, Warum und den Folgen eines Geschehens aus dem Text zu suchen.

Wenn du also eine Übungsaufgabe zur Bestimmung einer Textsorte erhältst, dann helfen dir diese Fragen weiter. Schnell findest du heraus, ob noch mehr als das Geschehen selbst dargestellt ist, zum Beispiel, ob es noch wertende Aussagen oder einen Spannungsbogen gibt, dann wäre es kein Bericht mehr, sondern eher ein Kommentar oder auch eine Reportage. Es könnte aber auch ein Erlebnisbericht sein, bei dem zum Schluss eine Stellungnahme zum Geschehen erlaubt ist, das gibt es zum Beispiel in einer Schülerzeitung.

Einen wichtigen Hinweis gibt dir die Zeitform, in der ein Bericht geschrieben ist, denn das hauptsächlich verwendete Tempus ist das Präteritum.

Wie löst du die Aufgabe, einen Bericht zu schreiben?

Gut zu wissen ist, dass bei einer Übungsaufgabe oft speziell nach dem Anfang eines Berichts gefragt wird. Das heißt im ersten Absatz, am besten sogar im ersten Satz, bringst du die wichtigsten Informationen zu den Fragen

  • Was?,
  • Wann?,
  • Wo? und
  • Wer? unter.

Die Details und der genaue Ablauf werden erst im Hauptteil interessant. Du gehst also erst hier auf die Fragen Wie? und Warum? ein, damit der Leser nachvollziehen kann, wie der Ablauf des Geschehens war. Die zeitliche Reihenfolge sollte also stimmig sein.

Hier musst du nur darauf achten, dass es nicht zu ausführlich wird. Alltagssprache und Ausschmückungen gehören nicht zu dieser Textsorte. Das Ziel des Berichts ist es schließlich, den Leser knapp, klar und sachlich zu informieren.

Die Folgen oder vielleicht auch mögliche Hintergründe des Geschehens gehören in den Schluss deines Berichts.

Am besten gehst du so vor, um die Schulaufgabe, einen Bericht zu schreiben, zu lösen.

  • Erstelle einen Schreibplan mit den wichtigen Infos.
  • Nutze eine sachliche, informierende Sprache.
  • Nutze eine saubere Trennung in Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Um sich darauf vorzubereiten, einen eigenen Bericht zu schreiben, kann man im Alltag Texte in Zeitungen oder Online-Portalen bestimmen: Erfüllt der Text die Merkmale eines Berichts? Das kannst Du als Übung auch unterwegs machen. Intensiver bereitest du dich vor, wenn du dir Übungen suchst, in denen es um die Bestimmung von Textsorten geht.

Am besten ist es, selbst immer wieder zu schreiben. Bestimmt erlebst du viele schöne Ereignisse in deiner Freizeit. Such dir ein Ereignis aus und schreibe davon deiner Oma, einem Cousin oder wer dir gerade einfällt. Du wirst sehen, je öfter du das machst, um so einfacher wird es.

Im Deutschunterricht bekommst du als Aufgabe häufig andere Textsorten vorgegeben, aus denen du einen Bericht schreiben sollst, zum Beispiel sollst du eine Zeugenaussage mit wertenden Aussagen umformen oder du erhältst nur die Kerninformationen, aus denen du einen Bericht formulieren sollst.