Direkt zum Inhalt
  • Xenon

    [zu griech. xenos »Fremder«]: Chemisches Element der VIII. Hauptgruppe; Zeichen Xe, OZ 54, mittlere relative Atommasse 131,30, Mischelement, Edelgas. Physikalische Eigenschaften: Farb- und geruchloses, einatomiges Gas. Fp. -111,75 °C, Sp. -108 °C, Dichte 5,89 g/l. Chemische Eigenschaften: Xenon ist wie alle Edelgase äußerst reaktionsträge; es konnten jedoch einige Xenonverbindungen hergestellt werden, z. B. Xenontetrafluorid, XeF4, Xenonhexafluorid, XeFe6. Vorkommen und Verwendung: Xenon wird aus verflüssigter Luft gewonnen und dient u. a. als Füllgas für Leuchtröhren und Glühlampen.

  • Xerografie

    Die Xerografie (von griech. xeros „trocken“) ist das Verfahren, mit Fotokopierer und Laser- bzw. LED-Drucker (s. u.) Texte und Bilder aufs Papier bringen. Die Methode wurde erstmals 1938 erprobt und beruht auf der Eigenschaft von einigen sog. Fotohalbleitern wie Selen, bei Lichteinfall einen um das 106–107-Fache geringeren elektrischen Widerstand zu haben als ohne Beleuchtung. Vor dem Kopiervorgang lädt man eine mit einem solchen Fotohalbleiter beschichtete Walze im Dunkeln durch eine stromschwache Gasentladung elektrisch negativ auf. Dabei verteilt sich die Ladung gleichmäßig über die gesamte...