Direkt zum Inhalt
  • gegenständlicher Gebrauch

    Andere Bezeichnung: substantivischer Gebrauch Definition Ein Wort ist in einem Satz „ gegenständlich gebraucht “, wenn es einen Gegenstand (= Person oder Sache) nicht nur beschreibt , sondern zugleich diesen Gegenstand selbst im Satz repräsentiert (wie z.B. ein Substantiv in seiner typischen Gebrauchsweise). Ein Wort ist in einem Satz „ nicht-gegenständlich gebraucht “, wenn es einen Gegenstand nur beschreibt ohne ihn zu repräsentieren (wie z.B. ein Adjektiv in seiner typischen Gebrauchsweise). Erläuterungen: • Jeder Gegenstand, von dem in einem Satz die Rede ist, muss durch genau ein Wort im...
  • gemischte Deklination

    Andere Bezeichnungen: Misch-Deklination, Mischtypen der 3. Deklination Abgrenzungsproblem Unter „gemischte Deklination“ versteht man traditionell solche Deklinationstypen, deren Endungen teils der konsonantischen Deklination (Typen hiems f. Regenzeit , cadāver n. Leiche ), teils der ī-Deklination (Typen turris f. Turm , animal n. Tier ) entsprechen. Da es zwischen diesen beiden Deklinationen zahlreiche Übergangstypen gibt, die zum Teil der einen oder der anderen Deklination sehr ähnlich sind, besteht über die genaue Abgrenzung der gemischten Deklination keine Einigkeit. Beispiele: ÷ nāvis f....
  • Genitiv

    Andere Bezeichnungen: Genetiv, Wesfall Über das Wort „Genitiv“ Genus, Betonung: der Genitiv Plural: die Genitive Abkürzung : Gen. Herkunft: von lat. cāsus genitīvus / genetīvus Abstammungsfall (zu gignere zeugen, hervorbringen . Der Name ist eine falsche Übersetzung der griechischen Kasusbezeichnung ptôsis genikḗ : ptôsis bedeutet Fall , das Adjektiv genikós bedeutet: 1. die Abstammung/Familie betreffend ; 2. die Gattung/Klasse betreffend ; die Römer übersetzten nach Bedeutung 1., gemeint war aber nach Bedeutung 2.: Gattungsfall, klassifizierender Fall ; dies hätte cāsus generālis lauten...
  • Genus

    Andere Bezeichnung: (grammatisches) Geschlecht Über das Wort „Genus“ Genus, Betonung: das Genus Plural: die Genera Abkürzung : — Herkunft: von lat. genus Geschlecht, Gattung, Art Definition „Genus“ ist eine Dimension der Deklination (= der Flexion der Nomen ). Unter „Genus“ versteht man eine Einteilung der Substantive (und anderer gegenständlich gebrauchter Wörter) in grammatische Klassen, die folgenden Zwecken dient: • Sie zeigt in vielen Fällen an, ob der bezeichnete Gegenstand eine Person oder Sache ist und welches biologische Geschlecht die Person hat. • Als Kongruenzeigenschaft bindet sie...
  • Gerundium

    Über das Wort „Gerundium“ Genus, Betonung: das Gerundium Plural: die Gerundien Abkürzung: Ger., Gnd. Herkunft: von lat. gerundium das Auszuführende betreffend (in der Antike Bezeichnung sowohl für Gerundium als auch für Gerundiv ; zu gerundum = gerendum auszuführend, was ausgeführt werden soll ; diese Form ist das Gerundivum von gerere ausführen, tragen ) Definition Unter „Gerundium“ versteht man einen deklinierbaren Infinitiv mit einer für Verbformen ungewöhnlichen Eigenschaft: Er ist nicht mit einem Subjekt kongruent , sondern drückt mit seinen Deklinationsendungen (oft in Verbindung mit...
  • Gerundiv / Gerundivum

    Andere Bezeichnungen: Partizip Futur Passiv, Participium necessitātis Über das Wort „Gerundiv(um)“ Genus, Betonung: das Gerundiv / Gerundivum Plural: die Gerundive / (zu Gerundivum:) Gerundiva Abkürzung: Gndv. Herkunft: von lat. (neuzeitliche Wortbildung) gerundīvum das Auszuführende betreffend (zu gerundum = gerendum auszuführend, was ausgeführt werden soll ; diese Form ist das Gerundivum von gerere ausführen, tragen ) Definition Unter „Gerundiv“ oder „Gerundivum“ versteht man ein Partizip , das ausdrückt, dass der durch seinen Verbstamm angegebene Vorgang am Subjekt des Partizips vollzogen...
  • Grammatik

    Über das Wort „Grammatik“ Genus, Betonung: die Grammatik Plural: die Grammatiken Abkürzung: Gr., Gramm. Herkunft: von lat. grammatica Grammatik , von griechisch grammatikḗ (téchnē) die Buchstaben betreffende (Kunst), Schreibkunst, Grammatik (von grámma Geschriebenes, Buchstabe ) Definition Definition 1: Unter „Grammatik“ versteht man ein Sprachsystem, d.h. die Gesamtheit aller funktionalen Bauelemente, Funktionen und Regeln einer Sprache. Nicht zur Grammatik gehört der „Wortschatz“ (= „Lexikon“), d.h. die Gesamtheit der Wörter der Sprache. Genauer gesagt: Von den Wörtern gehören zur Grammatik...