Direkt zum Inhalt

Beschreibung einfach erklärt

Klassenstufe:

Was ist eine Beschreibung?

Eine Beschreibung ist eine sachlich verfasste Darstellung eines Sachverhaltes. Dabei gibt es verschiedene Arten von Beschreibungen, zwischen denen klar unterschieden wird. Eines haben sie alle gemeinsam – eine klare, neutrale und verständliche Sprache, angepasst an den Leser.

Welche Merkmale kennzeichnet eine Beschreibung?

Eine Beschreibung erkennt man daran, dass sie eine Landschaft, Person oder Sache so genau wiedergibt, dass der Leser sich diese vorstellen kann. Dabei geht es darum, so genau und detailgetreu wie möglich zu beschreiben. Man könnte sich vorstellen, der Leser müsste das Beschriebene im Nachgang zeichnen.

Also gilt es, nicht nur grob zu beschreiben, was etwas ist, sondern auch auf die Details einzugehen. Wenn du eine Beschreibung schreiben willst, ist aber unbedingt auf den sprachlichen Stil zu achten. Eine Beschreibung zeichnet sich durch einen sachlichen, informativen und die Wirklichkeit wiedergebenden Schreibstil aus. Persönliche Wertungen oder Empfindungen dem Beschriebenen gegenüber gehören nicht in die Beschreibung.

Verschiedene Beschreibungen in Deutsch

Man kann so gut wie alles beschreiben, jedoch werden Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten der Beschreibung gemacht:

Die Gegenstandsbeschreibung

In dieser Art der Beschreibung geht es um einen Gegenstand. Dabei wird das Objekt vom Allgemeinen hin zum Besonderen beschrieben. Zunächst sollte klar sein, um welchen Gegenstand es sich handelt. Bestimmte Merkmale weisen den Leser darauf hin und geben eine grobe Vorstellung. Danach wird auf die Details dieses einen Gegenstandes eingegangen, etwa auf sein Material, seine Größe oder Form. Bei der Beschreibung eines Gegenstandes wird anhand einer Richtung gearbeitet, beispielsweise von oben nach unten. Für eine Gegenstandsbeschreibung nutzt du die Zeitform Präsens.

Die Vorgangsbeschreibung

Wie sich aus der Überschrift entnehmen lässt, handelt es sich um die Beschreibung eines Vorgangs. Dabei soll dem Leser der gesamte Vorgang verdeutlicht und vor Augen geführt werden. Je nachdem was den Vorgang ausmacht, etwa bestimmte Gegenstände, Materialien oder Arbeitsabläufe, werden diese genau, aber knapp wiedergegeben. Ebenfalls wird diese Beschreibung im Präsens verfasst.

Die Personenbeschreibung

Bei der Beschreibung einer Person geht es um eine genaue Darstellung eines Menschen. Die Polizei beispielsweise nutzt Personenbeschreibungen, um jemanden so genau zu beschreiben, dass Fremde die Person erkennen können. Auch hier geht es um allgemeine Merkmale bis hin zu Details. Präsens ist auch für die Personenbeschreibung die passende Zeitform.

Die Landschaftsbeschreibung

Eine Landschaft hat viele Aspekte, die sich alle in der Beschreibung wiederfinden sollten. Natürlich ist auch hier darauf zu achten, die Beschreibung so präzise und knapp wie möglich zu halten, ohne dass wichtige Details dabei verloren gehen. Auch bei der Landschaftsbeschreibung bietet es sich an, einer bestimmten Richtung zu folgen, beispielsweise von dem Vorder- in den Hintergrund oder andersherum.

Die Bildbeschreibung

Bei der Bildbeschreibung wird ein Bild so genau wiedergegeben, dass der Leser der Beschreibung hinterher eine Zeichnung anfertigen könnte, die dem ursprünglichen Bild stark ähnelt. Am besten ist es, sich dieses Ziel während des Schreibens vor Augen zu führen, um alle wichtigen Merkmale des Bildes in der Beschreibung zu nennen.

Wie gliedert man eine Beschreibung?

Um eine Beschreibung zu verfassen, ist es sinnvoll, zunächst das zu beschreibende Objekt zu untersuchen und sich Stichpunkte über die wichtigen Aspekte und Merkmale zu machen. Anhand einer solchen Liste ist das Schreiben einfacher und es lässt sich strukturierter vorgehen.

Die Beschreibung folgt entweder einer Richtung oder der Wichtigkeit der Merkmale. Einem roten Faden innerhalb der Beschreibung zu folgen, spielt eine entscheidende Rolle für das Verständnis beim Lesen. Daher ist es von Vorteil, sich im Vorfeld zu entscheiden, ob es eine Richtung innerhalb der Beschreibung geben soll oder ob von den typischen Merkmalen hin zu den besonderen gearbeitet werden soll.