Direkt zum Inhalt
Lexikon

Wortarten

1. Lernjahr ‐ Abitur

Definition

Unter „Wortarten“ versteht man die Hauptgruppen, in die die Wörter einer Sprache je nach ihren grammatischen Eigenschaften eingeteilt werden.

 

Unterscheidungskriterien

Im Lateinischen und Deutschen wird jedes Wort nach mehreren Kriterien einer Wortart zugeordnet. Das erste Kriterium lautet:
• Welche Flexionsformen (= Deklinations- oder Konjugationsformen) kann das Wort bilden?
Dadurch werden die Wörter in drei Hauptgruppen einsortiert:
(1) Nomen = deklinierbare Wörter
(2) Verben = konjugierbare Wörter
(3) Partikeln = unveränderliche Wörter

Die Hauptgruppen bestehen wiederum aus mehreren Untergruppen. Diese werden teilweise ebenfalls nach ihren Flexionsformen, hauptsächlich aber nach ihrer grammatischen Funktion unterschieden:
• Nennt das Wort einen Gegenstand oder nicht?
• Bezeichnet das Wort eine Eigenschaft oder eine abstraktes grammatisches Merkmal?
• Verlangt das Wort ein anderes Wort oder eine Wortgruppe als Ergänzung oder nicht?

 

Bestand an Wortarten

Nach den oben genannten Unterscheidungskriterien erhält man insgesamt folgende Haupt- und Untergruppen:

(1) Nomen = deklinierbare Wörter:Substantivenennen einen Gegenstand und beschreiben ihn mit einer EigenschaftAdjektive (einschließlich Zahladjektive):  bezeichnen eine Eigenschaft, ohne einen Gegenstand zu nennenPronomenbezeichnen ein abstraktes grammatisches Merkmal
Im Deutschen sind außerdem die Artikel deklinierbar. Ein Artikel als Wortart existiert im Lateinischen nicht, jedoch können verschiedene Pronomen die Funktion von Artikeln übernehmen.

(2) Verben = konjugierbare Wörter:Transitivastehen mit ErgänzungIntransitivastehen ohne Ergänzung

(3) Partikeln = unveränderliche Wörter:Adverbien:  stehen ohne Ergänzung; haben Bedeutungsgehalt (nicht bloß Funktion)• Adpositionen (= Präpositionen und Postpositionen):  untergeordnet + mit einem Gegenstand als Ergänzung (> Verknüpfungsfunktion)• Junktionen (= Konjunktionen und Subjunktionen):  zugeordnet oder untergeordnet + mit einem Satz oder Satzteil als Ergänzung (> Verknüpfungsfunktion)
Funktionspartikelnabstrakte Funktion + nicht-verknüpfendInterjektionen:  stehen ohne grammatische Verbindung zum Rest des Textes

Innerhalb der Untergruppen gibt es weitere Untertypen, z.B. verschiedene Arten von Pronomen (Personalpronomen, Demonstrativpronomen, Interrogativpronomen usw.).

Genaueres über die Definition jeder Wortart, ihre Untertypen und ihre Flexion erfährst du, wenn du den Namen der Wortart anklickst.