Direkt zum Inhalt
Lexikon

Trapez

5. Klasse – Abitur

Ein Viereck mit mindestens zwei parallelen Seiten heißt Trapez. Wenn (mindestens) zwei benachbarte Seiten zueinander senkrecht sind, ist es ein rechtwinkliges Trapez.

Übrigens: Beim Trapez versteht man unter der Höhe h immer den Abstand der beiden parallelen Seiten.

Wenn die anderen beiden Seiten gleich lang sind, heißt es gleichschenkliges Trapez. Ein gleichschenkliges Trapez hat einen Umkreis und ist achsensymmetrisch zur Mittelsenkrechten von a und c.

Den Flächeninhalt berechnet man mit der folgenden Formel: \(\displaystyle A=\frac{1}{2}(a+c)\cdot h\), er ist also das Produkt aus der Höhe h und dem Mittelwert der beiden parallelen Seiten.


Schlagworte