Direkt zum Inhalt
Lexikon

Seitenfläche

5. Klasse ‐ Abitur

Eine Seitenfläche ist ein abgegrenter Teil der Oberfläche eines geometrischen Körpers.

Bei einem Polyeder, etwa einem Würfel, sind alle Seitenflächen flache Polygone (Vielecke) und durch die Kanten des Polyeders begrenzt. Bei manchen Polyedern wie Pyramiden oder Prismen ist es sinnvoll, zwischen Grundfläche und Seitenflächen zu unterscheiden.

Die Mantelfläche eines Kegels ist ein Beispiel für eine gekrümmte Seitenfläche.

Eine Kugel hat keine voneinander abgrenzbaren Seitenflächen, sondern nur eine einzige gekrümmte, sie gleichmäßig umhüllende Oberfläche.