Direkt zum Inhalt

Verneinter Imperativ

2. Lernjahr Dauer: 20 Minuten

Was ist der verneinte Imperativ im Französischen?

Wenn dein Lehrer zur Klasse sagt: Ne parlez pas pendant l'interrogation écrite!“, dann fordert er euch auf, während der Klassenarbeit nicht miteinander zu sprechen. Er verwendet dazu im Französischen den verneinten Imperativ, der ein Verbot ausdrückt. Wie du es schon vom Imperativ kennst, kann ein solches Verbot einer Person oder mehreren Personen gelten.

Wir erklären dir in diesem Lernweg, wie du den Imperativ verneinst. Nachdem du das Video gesehen hast, kannst du dein Wissen mit den interaktiven Übungen trainieren. Ob du Befehlssätze sowie andere Satzarten korrekt bilden kannst, findest du anschließend mithilfe unserer Klassenarbeiten Sätze bilden heraus.

Wie du den Imperativ verneinst

Video wird geladen...
Bewertung

Imperativ verneinen

Imperativ verneinen

Imperativ verneinen

Was du wissen musst

  • Woran erkennt man verneinte Befehle?

    Verneinte Befehle erkennst du daran, dass der Imperativ zusammen mit Verneinungswörtern auftritt: ne ... pas und ne ... plus oder auch ne ... rien, ne ... jamais und ne ... personne. Mit dem verneinten Imperativ forderst du jemanden auf, etwas nicht zu tun. Du verbietest also etwas. Ein Verbot kann dann zum Beispiel so aussehen: Ne pleure pas! Weine nicht! Ne sois plus triste! Sei nicht mehr traurig!

    Um verneinte Befehle richtig bilden zu können, ist es wichtig zu wissen, wie der Imperativ gebildet wird. Das kannst du im Lernweg Imperativ nachlesen.

  • Wie bildet man den verneinten Imperativ?

    Den Imperativ bildest du aus den Verbformen der 1. Person Singular (regarde), der 1. Person Plural (attendons) oder der 2. Person Plural (dites). Die Verneinungswörter umschließen den Imperativ. Vor einem Imperativ, der mit Vokal beginnt, wird ne zu n’ verkürzt: N’attendons plus! Lasst uns nicht länger warten!

    Zur korrekten Bildung des Imperativs ist es also wichtig, die französischen Verbformen sicher konjugieren zu können. Da das vor allem bei den unregelmäßigen Verben manchmal ganz schön kniffelig ist, wiederhole regelmäßig die unregelmäßigen Verben

    Die Verneinung des Imperativs folgt immer diesem Schema, das du dir am besten einprägen solltest: 

    ne Imperativ pas/plus/rien/jamais

    Beispiele:
    Ne regarde pas! Sieh nicht hin! 
    N’attendons plus! Lasst uns nicht länger warten!
    Ne dites rien! Sagt nichts!

    Steht im verneinten Befehlssatz ein Objektpronomen, so steht es – wie im normalen Aussagesatz – vor dem konjugierten Verb: Ne les regarde pas! Sieh sie nicht an!

  • Wann braucht man den verneinten Imperativ?

    Wenn du im Französischen jemandem sagen möchtest, dass etwas nicht getan werden soll, dann verwendest du den verneinten Imperativ. Das kann zum Beispiel vorkommen, wenn du einen Freund vor etwas warnen oder an etwas erinnern möchtest: Ne regarde jamais cette serie! Sieh dir niemals diese Serie an! Oder: N’oublie pas ton portable! Vergiss dein Handy nicht!