Direkt zum Inhalt

Unregelmäßige Verben: aller, avoir, écrire, être, faire, lire, mettre, pouvoir, prendre, vouloir

1. Lernjahr Dauer: 130 Minuten

Was ist die Gemeinsamkeit von aller, avoir, écrire, être, faire, lire, mettre, pouvoir, prendre, vouloir?

Diese Verben nennt man unregelmäßig. Das bedeutet, dass ihre Bildung abweicht von der Bildung der regelmäßigen Verben. Die Bedeutung der unregelmäßigen Verben folgt hier erst einmal zur Übersichtaller (gehen), avoir (haben), écrire (schreiben), être (sein), faire (machen), lire (lesen), mettre (anziehen, stellen), pouvoir (können), prendre (nehmen) und vouloir (wollen). 

Es gibt im Französischen einige unregelmäßigen Verben. Diese Aufzählung unregelmäßiger Verbformen könnte hier also noch weiter gehen. Doch werden aller, avoir, écrire, être, faire, lire, mettre, pouvoir, prendre, vouloir meist als erste unregelmäßig gebildete Verben gelernt. Da sie häufig vorkommen, ist es wichtig, dass du diese Verben richtig konjugieren kannst. In diesem Lernweg erfährst du, wie diese unregelmäßigen Verben gebildet werden. In unseren interaktiven Übungen kannst du dein neues Wissen gleich anwenden. Als Abschluss kannst du die Klassenarbeiten zu den unregelmäßigen Verben bearbeiten. 

Das Verb aller

Video wird geladen...

Das Verb aller

Das Verb aller

Das Verb aller

Das Verb avoir

Video wird geladen...

Das Verb avoir

Das Verb avoir

Das Verb avoir

Das Verb écrire

Video wird geladen...

Das Verb écrire

Das Verb écrire

Das Verb écrire

Das Verb être

Video wird geladen...

Das Verb être

Das Verb être

Das Verb être

Das Verb faire

Video wird geladen...

Das Verb faire

Das Verb faire

Das Verb faire

Das Verb lire

Video wird geladen...

Das Verb lire

Das Verb lire

Das Verb lire

Das Verb mettre

Video wird geladen...

Das Verb mettre

Das Verb mettre

Das Verb mettre

Wie du vouloir und pouvoir gebrauchst

Video wird geladen...

vouloir und pouvoir gebrauchen

vouloir und pouvoir gebrauchen

vouloir und pouvoir gebrauchen

Das Verb prendre

Video wird geladen...

Das Verb prendre

Das Verb prendre

Das Verb prendre

Schlussrunde: Unregelmäßige Verben

Schlussrunde: Unregelmäßige Verben

Schlussrunde: Unregelmäßige Verben

Was du wissen musst

  • Wie bildet man avoir und être?

    Das Präsens von avoir (haben) und être (sein) bildest du so:

      avoir être
    j'/je ai suis
    tu as es
    il/elle/on a est
    nous avons sommes
    vous avez êtes
    ils/elles ont sont

    Dann kannst du zum Beispiel sagen: J'ai deux chats. (Ich habe zwei Katzen.) Ils sont cool. (Sie sind cool.)

    Die Formen in der 3. Person Plural ils sont und ils ont sehen sehr ähnlich aus. Achte darauf, sie nicht zu verwechseln. Gesprochen wird ils ont mit weichem, nur leicht hörbarem s, weil die beiden Wörter beim Sprechen miteinander verbunden werden. Ils sont wird mit hartem s gesprochen, wie in Sonntag.

  • Wie bildet man aller und faire?

    Obwohl aller und faire wie die regelmäßige Verbgruppe auf -er bzw. -re enden, werden sie unregelmäßig gebildet. Bei den Verben aller (gehen) und faire (machen) ändert sich der Wortstamm in der Präsensbildung:

      aller faire
    je vais fais
    tu vas fais
    il/elle/on va fait
    nous allons faisons
    vous allez faites
    ils/elles vont font

    Beispiele: Léo fait du piano. (Léo spielt Klavier.) Après, il va au cours de judo. (Danach geht er zum Judokurs). 

    Faire und aller haben oft eine Ergänzung hinter sich: faire du piano, aller au cours. Genau genommen handelt es sich dabei um de und à, die mit dem bestimmten Artikel zu einem Wort zusammengezogen werden. Erklärungen und Übungen dazu findest du im Lernweg Zusammengezogene Artikel.

  • Wie benutzt man pouvoir und vouloir?

    Die Verben pouvoir (können) und vouloir (wollen) sind sogenannte Modalverben. In der Regel steht hinter den Verben pouvoir und vouloir deshalb ein weiteres Verb im Infinitiv: Je peux/veux rester chez toi. (Ich kann/will bei dir bleiben.). Beide Verben werden ähnlich gebildet:

      pouvoir vouloir
    je peux veux
    tu peux veux
    il/elle/on peut veut
    nous pouvons voulons
    vous pouvez voulez
    ils/elles peuvent veulent

    Beispiele: On peut chercher ton livre. (Wir können dein Buch suchen.) Vous voulez jouer avec nous? (Wollt ihr mit uns spielen?)

  • Für welche französischen Zeiten braucht man avoir, être und aller?

    Um die Zeitform futur composé zu bilden, brauchst du das Verb aller: Estelle et Noah vont passer leurs vacances ensemble. (Estelle und Noah werden ihre Ferien gemeinsam verbringen.) Weitere Erklärungen und Übungen findest du im Lernweg Futur composé lernen

    Die Verben avoir und être braucht man für die Bildung der Vergangenheitszeit passé composé: J'ai mangé deux croissants. (Ich habe zwei Croissants gegessen.) Nous sommes rentrés à 14h. (Wir sind um 14 Uhr zurückgekommen.)

    Die unregelmäßigen Verbformen im Französischen braucht man oft. Das Gute daran ist: Oft gebraucht wirst du sie dir bald merken können. Dann kennst du schon die ‚normalen Unregelmäßigkeiten‛ der französischen Verben, sodass weitere unregelmäßige Verben dich nicht mehr überraschen können.