Direkt zum Inhalt

Was ist der Imperativ mit Pronomen?

Réponds-moi! Antworte mir! Écoute-moi! Hör mir zu! 

Beide Sätze sind sogenannte Imperative, also Befehlssätze. Die Besonderheit der beiden Sätze liegt darin, dass der Imperativ mit einem Pronomen gebildet ist. In diesem Lernweg erklären wir dir, wie du auf Französisch Imperative und Pronomen verbindest. Dein Wissen kannst du in unseren interaktiven Übungen und der passenden Klassenarbeit zur Satzbildung testen.

Wie du den Imperativ mit Pronomen bildest

Video wird geladen...

Imperativ mit Pronomen bilden

Imperativ mit Pronomen bilden

Imperativ mit Pronomen bilden

Was du wissen musst

  • Woher weiß man, welches Pronomen man braucht?

    Für den Imperativ mit Pronomen brauchst du die direkten und indirekten Objektpronomen und die betonten Personalpronomen moi und toi. Zum Beispiel: Écris une carte postale à ta grand-mère! Schreib deiner Großmutter eine Postkarte! → à ta grand-mère = indirektes Objekt → indirektes Objektpronomen → Écris-lui une carte postale! Schreib ihr eine Postkarte! 
    Für die 1. und 2. Person Singular nimmt man die betonten Personalpronomen moi und toiDonne-moi le portable! Gib mir das Handy! 

    Erklärungen zu diesen betonten Pronomen findest du im Lernweg Unverbundene Personalpronomen.

    Wenn ein Verb seine Ergänzung mit à oder mit de anschließt, benötigst du die Pronomen y und en. Zum Beispiel: Allez à l'école! Geht in die Schule! → Allez-y! Geht dorthin!
    Wenn die Imperativform vor den Pronomen en und y auf Vokal endet, hängt man -s an, um die Aussprache vor den Pronomen zu erleichtern: Achète des pommes! Kauf Äpfel! → Achètes-en! Kaufe welche davon! 

    Um einen Überblick über die Verbergänzungen zu bekommen, sieh dir den Lernweg Verben und ihre Ergänzung an.

  • Wie löst man Übungen zum Imperativ mit einem Pronomen?

    Bei der Bildung des Imperativs ist es wichtig zu wissen, an wen sich der Befehl richtet:

    • eine Person, die man duzt → 1. Person Singular: Achète des croissants! Kauf Croissants!
    • eine Gruppe  1. Person Plural: Achetons des croissants! Lasst uns Croissants kaufen!
    • mehrere Personen / eine Person, die man siezt → 2. Person Plural: Achetez des croissants! Kauft Croissants!

    Beim Imperativ mit Pronomen musst du unterscheiden: Ist es ein Befehl oder ein Verbot?

    • Bei einem Befehl wird das Pronomen hinter den Imperativ mit Bindestrich angefügt: Cherche-le! Such ihn! oder Réponds-lui! Antworte ihr/ihm!
    • Für ein Verbot, also den verneinten Imperativ, benötigst du neben den Objektpronomen die Verneinung, z. B. ne .. .pas oder ne ... plus. Die Verneinungswörter umschließen das Pronomen und den Imperativ: Ne le cherche pas! Such ihn nicht! oder Ne lui réponds pas! Antworte ihr/ihm nicht!

    Mehr über die Bildung von Verboten im Französischen erfährst du im Lernweg Verneinter Imperativ.

  • Warum ist der Imperativ mit Pronomen nützlich?

    Mit dem Imperativ mit Pronomen kannst du Befehle kurz und präzise halten. So vermeidest du umständliche Dopplungen und trotzdem weiß jeder, was gemeint ist. Du kannst z. B. folgende Aufforderung Pense à la clé! Denk an den Schlüssel! zu Penses-y! Denk daran! verkürzen. Das ist vor allem hilfreich, wenn du in Eile bist und jemanden an etwas erinnern möchtest.