Direkt zum Inhalt
Lexikon

Geradenspiegelung

7. ‐ 6. Klasse

Unter einer Geradenspiegelung oder Achsenspiegelung versteht man die Spiegelung einer Figur oder eines sonstigen zweidimensionalen Objekts an einer Geraden, die man in diesem Fall die Spiegelachse nennt. Figuren, die bei einer Geradenspiegelung unverändert bleiben (auf sich selbst abgebildet werden), sind achsensymmetrisch.

Etwas formaler kann die Spiegelung an einer Geraden g als eine geometrische Abbildung definieren, bei der für jeden Punkt P gilt:

  • der Bildpunkt \(P'\) liegt auf der Senkrechten zu g durch P und
  • g halbiert die Strecke \(PP'\).

 

Geradenspiegelungen sind Bewegungen (Kongruenzabbildungen) und damit auch Ähnlichkeitsabbildungen. Bei der Geradenspiegel einer Figur ändern sich die inneren Abstände und Winkel nicht.


Schlagworte