Direkt zum Inhalt
Lexikon

Spiegelung

5. Klasse – Abitur

Eine Spiegelung ist eine eineindeutige Abbildung ind der Ebene oder im Raum, die Winkel und Längen unverändert lässt, also eine Bewegung bzw. Kongruenzabbildung. Man unterscheidet folgende Fälle:

  • Bei einer Punktspiegelung wird eine Figur oder ein Körper an einem Punkt Z, dem Spiegelzentrum, gespiegelt. Dies entspricht einer Drehung um 180°. Dabei bleibt die Orientierung erhalten (ein rechter Handschuh ist auch nach der Punktspiegelung ein rechter Handschuh).
  • Bei Geradenspiegelungen (zweidimensionaler Fall) bzw. Ebenenspiegelungen (dreidimensionaler Fall) ändert sich dagegen die Orientierung. Wenn man seine rechte Hand im Badezimmerspiegel anschaut, ist sie eine linke Hand.

Schlagworte