Direkt zum Inhalt

Was ist die Gemeinsamkeit von connaître, croire, devoir, dire, écrire, lire, mettre, pouvoir, venir, voir, vouloir?

Die Verben connaître, croire, devoir, dire, écrire, lire, mettre, pouvoir, venir, voir, vouloir kommen im Französischen häufig vor. Sie sind alle unregelmäßig und daher ist es wichtig, ihre Verbformen gut zu lernen. In diesem Lernweg erfährst du, wie man diese unregelmäßigen Verben bildet und worauf genau du bei jedem Verb achten musst. Die interaktiven Übungen helfen dir beim Einprägen der neuen Verbformen. Abschließend testest du dich am besten selbst mit einer der Klassenarbeiten zu unregelmäßige Verben

Das Verb connaître

Video wird geladen...

Das Verb connaître

Das Verb croire

Video wird geladen...
i.Stock.com/Andrew_Rybalko

Das Verb croire

Das Verb devoir

Video wird geladen...

Das Verb devoir

Das Verb dire

Video wird geladen...
i.Stock.com/viyadaistock
i.Stock.com/vectorikart
i.Stock.com/cornecoba

Das Verb dire

Das Verb écrire

Video wird geladen...

Das Verb écrire

Das Verb lire

Video wird geladen...

Das Verb lire

Das Verb mettre

Video wird geladen...
iStock.com/IrinaSr
iStock.com/gheatza
iStock.com/IconicBestiary

Das Verb mettre

Das Verb venir

Video wird geladen...
iStock.com/BewBurnStudio
iStock.com/Sudowoodo

Das Verb venir

Das Verb voir

Video wird geladen...

Das Verb voir

Wie du vouloir und pouvoir gebrauchst

Video wird geladen...
iStock.com/Irina_Qiwi

vouloir und pouvoir gebrauchen

Unregelmäßige Verben

Was du wissen musst

  • Wie bildet man devoir, croire und voir?

    Das Verb devoir bedeutet im Deutschen müssen, sollen und wird meist als Modalverb benutzt. Diesen Gebrauch kennst du schon von vouloir und pouvoir. Modalverben werden zusammen mit einem Infinitiv gebraucht: Je dois aller au lit. Ich muss ins Bett gehen. Im Präsens musst du beim Verb devoir auf die unterschiedlichen Stämme im Singular und im Plural achten:

    • Im Singular lautet der Stamm doi-: je dois, tu dois, il/elle/on doit.
    • In der 1. und 2. Person Plural lautet der Verbstamm dev- wie im Infinitiv: nous devons, vous devez
    • Die 3. Person Plural wird mit doi- gebildet. Zur leichteren Aussprache wird aber ein -v- vor der Personalendung eingeschoben: ils/elles doivent.

    Die Verben voir (sehen) und croire (glauben) sehen zwar ähnlich aus wie devoir, werden aber anders gebildet:

    • Bei den Singularformen und in der 3. Person Plural verwendest du den Stamm mit -i- vor der Personalendungvois, vois, voit, voient, crois, crois, crois, croient
    • In der 1. und 2. Person Plural endet der Stamm auf yvoyons, voyez, croyons, croyez

    Das passé composé bilden devoir, croire und voir mit dem Hilfsverb avoir. Die participes passé lauten dû, cru und vu: Nous avons dû faire nos devoirs. Wir mussten unsere Hausaufgaben machen. On a cru que c'est facile. Wir haben gedacht, es sei einfach. Est-ce que tu as vu mon crayon? Hast du meinen Stift gesehen?

  • Wie konjugiert man écrire, dire und lire?

    Die Verben écrire (schreiben), dire (sagen) und lire (lesen) haben im Präsens zwei unterschiedliche Stämme:

    • Bei écrire lauten sie im Singular écri- und im Plural écriv- mit einem eingeschobenen -v-.
    • Bei dire lauten sie im Singular di- und im Plural dis- mit einem eingeschobenen -s-. Achtung! Die 2. Person Plural ist eine Sonderform: vous dites.
    • Bei lire lauten sie im Singular li- und im Plural lis- mit einem eingeschobenen -s-.
    je/j' écris dis lis
    tu écris dis lis
    il/elle/on écrit dit lit
    nous écrivons disons lisons
    vous écrivez dites lisez
    ils/elles

    écrivent

    disent lisent

    Das participe passé von écrire lautet écrit, das participe passé von dire lautet dit und das participe passé von lire lautet lu.

    Beispiele: 

    • Il a écrit un roman. Er hat einen Roman geschrieben.
    • Ils n'ont dit rien. Sie haben nichts gesagt.
    • J'ai lu une BD. Ich habe einen Comic gelesen.
  • Wie konjugiert man mettre?

    Das Verb mettre hat verschiedene Bedeutungen: Es kann tragen/anziehen und stellen/setzen/legen bedeutet. Die Wendung „mettre le son plus fort“ heißt auf Deutsch „den Ton lauter stellen“. Im Präsens hat mettre zwei unterschiedliche Stämme

    • Im Singular enthält der Stamm ein -t, das man beim Sprechen nicht hört: mets, mets, met.
    • Bei den Pluralformen sind es zwei -tt-, die man beim Sprechen hört: mettons, mettez, mettent.

    Das participe passé von mettre lautet mis: Où est-ce que tu as mis le livre? Wo hast du das Buch hingelegt?

  • Wie bildet man venir?

    Das Verb venir bedeutet „kommen“. Achte bei der Bildung auf zwei unterschiedliche Stämme: Im Singular und bei der 3. Person Plural vien- und in der 1. und 2. Person Plural ven- wie beim Infinitiv. Achte darauf, dass sich bei der 3. Person Plural das n zu -nn- verdoppelt: ils viennent. Beispiel: Il vient de Paris. Er kommt aus Paris.

    je viens
    tu viens
    il/elle/on vient
    nous venons
    vous venez
    ils/elles viennent

    Das passé composé setzt sich aus einer konjugierten Form des Hilfsverbs être und dem participe passé venu zusammen: Elle est venue  à Lyon. Sie ist nach Lyon gekommen.
    Beachte, dass sich das participe passé je nach Geschlecht und Zahl verändert: il est venu, ils sont venus, elle est venue, elles sont venues.

  • Wie bildet man connaître?

    Das Verb connaître bedeutet „kennen“. In der 3. Person Singular gibt es eine Besonderheit: Das -i- trägt dort einen accent circonflexe: Il connaît mon frère. Er kennt meinen Bruder. Bei den Pluralformen wird zwischen Verbstamm und Personalendung -ss- eingeschoben: Nous connaissons ton frère. Wir kennen deinen Bruder. Das ist ähnlich wie bei den Verben auf -ir.

    je connais
    tu connais
    il/elle/on connaît
    nous connaissons
    vous connaissez
    ils/elles connaissent

    Das passé composé bildest du mit dem Hilfsverb avoir und dem participe passé connu: Tu as connu ma grand-mère. Du hast meine Großmutter gekannt.