Direkt zum Inhalt

Personalpronomen

1. Lernjahr Dauer: 40 Minuten

Was sind die Personalpronomen im Französischen?

Mon copain s'appelle Noah. Mon copain vient de Paris. Mein Freund heißt Noah. Mein Freund kommt aus Paris. Es hört sich umständlich an, mein Freund nochmal zu wiederholen. Dafür gibt es Personalpronomen. Personalpronomen heißen auch Subjektpronomen, weil sie das Subjekt ersetzen können. So können Sätze gekürzt werden und man vermeidet Wortwiederholungen, wenn eindeutig ist, von wem geredet wird: Mon copain vient de Paris → Il vient de Paris. Er kommt aus Paris. 

Eine Erklärung, welche Personalpronomen es im Französischen gibt, findest du in diesem Lernweg. Das Video gibt dir eine Übersicht über die Personalpronomen. Teste dann dein Wissen in unseren Übungen und in den Klassenarbeiten zu den Pronomen.

Was sind Personalpronomen?

Video wird geladen...

Personalpronomen

Personalpronomen

Personalpronomen

Wie du die Personalpronomen gebrauchst

Video wird geladen...

Personalpronomen gebrauchen

Personalpronomen gebrauchen

Personalpronomen gebrauchen

Schlussrunde: Personalpronomen

Schlussrunde: Personalpronomen

Schlussrunde: Personalpronomen

Was du wissen musst

  • Welche Personalpronomen gibt es im Französischen?

    Es gibt im Französischen folgende Personalpronomen:

    Singular 1. Person je ich
      2. Person tu du
      3. Person il/elle/on er/sie/man
    Plural 1. Person nous wir
      2. Person vous ihr/Sie
      3. Persone ils/elles sie

    an unterscheidet Singular und Plural, also Einzahl und Mehrzahl sowie verschiedene Personen. Das ist wie im Deutschen auch.

    Um das passende Personalpronomen zu bestimmen, das ein Subjekt ersetzen soll, musst du also das Subjekt im Satz untersuchen. Das findest du heraus, indem du fragst „Wer macht etwas?”. Zum Beispiel: Emma fait ses devoirs. → Wer macht etwas? → Emma → 3. Person Singular weiblich → elleElle fait ses devoirs. Sie macht ihre Hausaufgaben.
    Außerdem hilft dir das Verb mit seiner Endung, die Person zu bestimmen. 

    Die Pronomen il/ils stehen für männliche Personen und Gegenstände, elle/elles für weibliche. Für eine Gruppe von Personen mit verschiedenen Geschlechtern wird immer das männliche Personalpronomen verwendet: Les garçons et les filles jouent. → Wer macht etwas? → Les garçons et les filles → 3. Person Plural männlich → ils  Ils jouent. Sie spielen.

    Wie du die anderen Satzglieder in einem französischen Satz erfragst, erklären wir dir im Lernweg Satzglieder.

  • Wie benutzt man on?

    Das Personalpronomen on entspricht im Deutschen wörtlich übersetzt dem unpersönlichen Wort man. Im Französischen wird das Personalpronomen on aber vor allem mündlich als wir gebraucht. Da on 3. Person Singular ist, muss auch das Verb in der 3. Person Singular stehen, auch wenn du es im Deutschen mit wir übersetzt. Beispiel: On va au cinéma demain. = Nous allons au cinéma demain. Beide Sätze bedeuten dasselbe: Wir gehen morgen ins Kino.

  • Wie löst man Übungen zu Personalpronomen in Französisch?

    Bei Übungen zu Personalpronomen fragst du zuerst: „Wer macht etwas?”. Schau dir auch die Verbform an. Die Personalendung hilft dir dabei, die Person zu bestimmen. 
    In einem zweiten Schritt setzt du für das Subjekt das passende Personalpronomen ein. Beispiel: Greg et Lydia sont chez ma tante. Greg und Lydia sind bei meiner Tante. → Wer macht etwas? → Greg et Lydia = Subjekt → 3. Person Plural → ils Ils sont chez ma tante. Sie sind bei meiner Tante.

    Denke daran: Es muss klar sein, von wem die Rede ist, damit ein Personalpronomen eindeutig ist. Meist ersetzt man ein Subjekt also erst im zweiten Satz und weiteren Verlauf einer Unterhaltung.

  • Worin besteht der Unterschied zwischen Personalpronomen und Objektpronomen?

    Die Personalpronomen je, tu, il/elle/on, nous, vous, ils/elles nennt man auch Subjektpronomen, da man mit ihnen ein Subjekt ersetzen kann. Davon zu unterscheiden sind die sogenannten Objektpronomen, mit denen man ein Objekt ersetzen kann:
    Caroline lit un livre. → Elle lit un livre. Sie liest ein Buch. → elle ersetzt das Subjekt Caroline → elle = Subjektpronomen.
    Caroline lit un livre. → Caroline le lit. Sie liest es.  le ersetzt das Objekt le livre → le = Objektpronomen.

    Wie du Objektpronomen im Französischen verwendest, erklären wir dir im Lernweg direkte Objektpronomen.

  • Wie kann man ein Personalpronomen besonders betonen?

    Wenn man die Personalpronomen besonders betonen möchte, verwendet man die sogenannten unverbundenen Personalpronomen. Im Deutschen werden sie oft nicht übersetzt, aber stimmlich betont: Moi, j'ai 13 ans. Ich bin 13 Jahre alt. oder Et toi? Comment tu t'appelles? Und du? Wie heißt du?

    Im Lernweg Unverbundene Personalpronomen erklären wir dir, wann genau diese Pronomen zum Einsatz kommen.