Direkt zum Inhalt

If-clauses

5. Lernjahr Dauer: 55 Minuten

Was sind If-clauses?

If-clauses werden auch conditional sentences genannt, beide Bezeichnungen meinen die Bedingungssätze. Sie bestehen aus zwei Teilen: einem Nebensatz (if-clause) und einem Hauptsatz (main clause). In den if-clause kommt die Bedingung, in den Hauptsatz die Folge.

Im Englischen gibt es drei Typen von if-clauses, die sich nach Wahrscheinlichkeit unterscheiden. Was du über die drei unterschiedlichen if-clauses wissen musst, erklären wir in den Lernvideos oder weiter unten im Text. Mit Klassenarbeiten zu den if-clauses, kannst du dein Wissen testen.

Was sind if-clauses?

Video wird geladen...
Bewertung

If-clause

If-clause

If-clause

Wie du if-clauses (type I) bildest und gebrauchst

Video wird geladen...
Bewertung

If-clause - Typ I lernen

If-clause - Typ I lernen

If-clause - Typ I lernen (3)

Wie du if-clauses (type II) bildest und gebrauchst

Video wird geladen...
Bewertung

If-clause - Typ II lernen (1)

If-clause - Typ II lernen (2)

If-clause - Typ II lernen (3)

Wie du if-clauses (type III) bildest und gebrauchst

Video wird geladen...
Bewertung

If-clause - Typ III lernen (1)

If-clause - Typ III lernen

If-clause - Typ III lernen

Schlussrunde: If-clauses lernen

Schlussrunde: If-clauses lernen

Schlussrunde: If-clauses lernen

Was du wissen musst

  • Wann wird der Typ I – Die erfüllbare Bedingung (real condition) benutzt?

    Den ersten Typ des if-clause verwendet man, wenn man die Bedingung für erfüllbar und wahrscheinlich hält. Zum Beispiel: If the weather is nice, we will go swimming. – Falls das Wetter schön ist, werden wir schwimmen gehen. Dieser Typ kann sich auf die Gegenwart oder aber auch auf die Zukunft beziehen.

    Im if-Satz steht das simple present, im Hauptsatz in der Regel das will-future.
    If you invite Tom to your party, Lisa won’t come.

  • Wann wird der Typ II – Die unwahrscheinliche Bedingung (unreal condition) benutzt?

    Du verwendest die Bedingungssätze des zweiten Typs, wenn du die Bedingung für nicht erfüllbar hältst. Es ist unwahrscheinlich, dass sie wahr wird. Auch dieser Typ kann sich auf die Gegenwart oder die Zukunft beziehen. Zum Beispiel: If the class finished early today, I could catch the next bus. – Wenn die Schulstunde heute früher fertig wäre, könnte ich den nächsten Bus bekommen.

    Merke dir, dass im if-Satz das simple past steht und im Hauptsatz would/could/might + Infinitiv (also der conditional I).
    If I won the lottery, I could afford a new car.

  • Wann wir der Typ III – Die nicht mehr erfüllbare Bedingung (impossible condition) benutzt?

    Den if-clause Typ III verwendest du, wenn die Bedingung nicht mehr erfüllt werden kann, d. h. sie bezieht sich auf die Vergangenheit. Zum Beispiel: If you had invited us to your party, we would have come. – Wenn du uns zu deiner Party eingeladen hättest, wären wir gekommen.

    Im if-Satz steht das past perfect und im Hauptsatz verwendest du would/could/might + have + past participle (conditional II).
    If we had had your adress, we would have sent you a postcard.