Direkt zum Inhalt

Going-to-future, will-future

6. Klasse Dauer: 65 Minuten

Was ist das will-future?

Das will-future beschreibt meist die Zukunft, die nicht von eigenen Entscheidungen, sondern von äußeren Umständen abhängt. Wenn du eine Vermutung hast oder etwas spontan machst, benutzt du ebenfalls das will-future.

Gebildet wird das will-future aus dem Hilfsverb will und dem Infinitiv eines Verbs. Auch in der 3. Person wird will + Infinitiv verwendet. 

Wie du das will-future nutzen kannst, probierst du am besten in unseren interaktiven Übungen zum will-future aus. Mit unseren Klassenarbeiten zum will-future und going to-future kannst du dich optimal auf deine nächste Prüfung vorbereiten.

Mit welchen Zeiten du über die Zukunft sprichst (future tenses)

Video wird geladen...

Future tenses

Future tenses

Future tenses

Wie du das going-to-future bildest und gebrauchst

Video wird geladen...

Going-to-future lernen

Going-to-future lernen

Going-to-future lernen

Wie du das will-future bildest und gebrauchst

Video wird geladen...

Will-future lernen

Will-future lernen

Will-future lernen

Wann du das going-to-future und das will-future verwendest

Video wird geladen...

Going-to-future und will-future unterscheiden

Going-to-future und will-future unterscheiden

Going-to-future und will-future unterscheiden

Was du wissen musst

  • Wie wird das will-future gebildet?

    Das will-future wird aus dem Hilfsverb will und dem Verb in der Grundform gebildet. Das Hilfsverb will bleibt in allen Personen gleich, d. h., es wird auch bei der 3. Person bei he/she/it  kein -s angehängt.

    I will see you next week. / Kurzform: I’ll see you next week.

    She will visit her cousins next year. / Kurzform: She’ll visit her cousins next year.

    Fragen und Verneinung

    Beim Bilden von Fragen werden Subjekt und will vertauscht. Das Subjekt wird quasi von will und dem Infinitiv eingerahmt. 

    • Frage Will I call her?

    In der Verneinung wird das will verneint.

    • Verneinung I will not call her. / Kurzform: I won’t call her.
  • Wann benutzt man das going to-future und wann das will-future?

    Going to-future

    Im Gegensatz zum will-future beschreibt das going to-future zukünftige Ereignisse, die geplant werden können. Das going to-future wird verwendet, wenn man ein Vorhaben oder eine Absicht für die (nahe) Zukunft ausdrücken möchte, bzw. wenn man mit Sicherheit oder großer Wahrscheinlichkeit sagen kann, dass sich etwas ereignen wird, weil bereits Anzeichen dafür vorhanden sind.

    He is going to finish his essay tomorrow.

    He is badly hurt. He is going to be in a lot of pain.

    Look at the sky. It is going to rain soon.

    Will-future

    Das will-future wird benutzt, 

    • um eine Vermutung, Hoffnung, Vorhersage oder persönliche Meinung auszudrücken

    I think she will fail the test.

    I hope I’ll get to see him one more time before he leaves.

    I will not eat any chocolate today.

    • um ein Versprechen oder eine spontane Entscheidung, die erst im Moment des Sprechens getroffen wird, zu äußern

    I’m hot. I’ll turn on the AC!

    I promise I’ll never leave you.

    • um den Hauptsatz eines „If-Clause“-Satzes (Typ I) zu bilden

    If it’s cold, I'll wait for you at the coffee shop.

    If I don’t do my homework, the teacher will call my parents.

    • auszudrücken, dass ich keinen Einfluss auf das zukünftige Ereignis habe.

    It will snow tomorrow.

    Signalwörter

    • in two years, next Thursday, tomorrow morning
    • Vermutung: I think, probably, perhaps, I’m sure, I promise, I hope, etc.
  • Warum ist es wichtig, in Englisch die verschiedenen future-Zeiten zu kennen?

    In der englischen Sprache gibt es insgesamt vier future tenses, zwischen denen du unterscheiden musst:

    • Simple Future
    • Future Continuous
    • Future Perfect
    • Future Perfect Continuous

    Da es im Englischen anders als im Deutschen Verlaufsformen gibt und jede Zeitform etwas anderes ausdrückt, ist es ratsam, dass du dir eine Übersicht über die zwei gängigsten Futur-Formen will-future und going to-future verschaffst, sodass du weißt, wie diese zwei Zeiten der Zukunft gebildet werden und in welcher Situation man welche gebraucht.