Direkt zum Inhalt
Lexikon

Monophthong

1. Lernjahr ‐ Abitur

Andere Bezeichnungen:  einfacher Vokal, Einfachvokal

 

Über das Wort „Monophthong“

Genus, Betonung:  der Monophthong (nach der lateinischen Betonung)Plural:  die MonophthongeAbkürzung:  —Herkunft:  von lat. monophthongus, dies von griechisch monóphthongos Einfachlaut (aus mónos allein, einzeln, einzig + phthóngos Ton, Stimme, Laut)Beachte:  Das Wort „Monophthong“ schreibt sich mit ph + th!

 

Definition

Ein „Monophthong“ ist ein einzeln stehender Vokal, d.h. ein Vokal, der in seiner Silbe (= Sprechsilbe) nicht mit einem weiteren Vokal verbunden ist.

Hinweis:  Gegenstücke zu „Monophthong“ sind „Diphthong“ (= Verbindung von zwei Vokalen in einer Silbe) und „Triphthong“ (= Verbindung von drei Vokalen in einer Silbe).

Beachte auch die Stellung der Monophthonge im lateinischen Lautsystem.

 

Bestand an Monophthongen

 

(1)  Im Deutschen

(a)  Langvokale:

[a:]  wie in:  Stab, Zahn, Saal
[ɛ:]  wie in:  Stäbe, Zähne
[e:]  wie in:  Weg, Mehl, Tee
[i:]  wie in:  gib, ihn, Ziel, sieh
[o:]  wie in:  Strom, Sohn, Moos
[ø:]  wie in:  Ströme, Söhne
[u:]  wie in:  Hut, Stuhl
[y:]  wie in:  Hüte, Stühle

(b)  Kurzvokale:

[a]  wie in:  Wand, Ball
[ɛ]  wie in:  Geld, Bett, Wände, Bälle
[ɪ]  wie in:  Kind, Schiff
[ɔ]  wie in:  Volk, Schloss
[œ]  wie in:  Völker, Schlösser
[ʊ]  wie in:  Grund, Kuss
[ʏ]  wie in:  Gründe, Küsse

(c)  sehr kurze Vokale (Schwachvokale):

[ɐ]  wie in:  Kinder, Verband
[ǝ]  wie in:  Schiffe, Gestein
 

(2)  Im Lateinischen

(a)  Langvokale:

[a:], geschrieben ā oder a, wie in:  nāvis, mālle, pāx
[e:], geschrieben ē oder e, wie in:  cēna, rēx, bēstia, vēndere
[i:], geschrieben ī oder i, wie in:  mīlesquīnque, mīlle, fēlīx
[o:], geschrieben ō oder o, wie in:  nōmen, nōlle, vōx
[u:], geschrieben ū oder u, wie in:  lūdus, nūllus, lūx

(b)  Kurzvokale:

[a], geschrieben ă oder gewöhnlich a, wie in:  altus, saxum, labor, porta
[ɛ], geschrieben ĕ oder gewöhnlich e, wie in:  versus, sex, genus, deus
[i], geschrieben ĭ oder gewöhnlich i, wie in:  silva, nix, ita, via
[ɔ], geschrieben ŏ oder gewöhnlich o, wie in:  hostis, noxlocus, cloāca
[u], geschrieben ŭ oder gewöhnlich u, wie in:  ruptus, duxfuga, puer