Direkt zum Inhalt

Uhrzeit

1. Lernjahr Dauer: 20 Minuten

Was muss man zur Uhrzeit in Französisch wissen?

Du willst dich mit deinem französischen Austauschpartner verabreden. Doch wie sagt man nochmal 16:30 Uhr oder halb fünf auf Französisch? In diesem Lernweg erfährst du alles, was du zu den Uhrzeiten in Französisch wissen musst. Du lernst hier auch den Unterschied zwischen der analogen und der digitalen Uhrzeit kennen.

Übe im Anschluss mit unseren interaktiven Fragen und teste dann dein Wissen in den Klassenarbeiten zu Zeitangaben. 

Wie du die Uhrzeit im Französischen angibst

Video wird geladen...
Bewertung

Im Französischen die Uhrzeit angeben

Im Französischen die Uhrzeit angeben

Im Französischen die Uhrzeit angeben

Was du wissen musst

  • Wie gibt man analoge Uhrzeiten an?

    Die analoge Uhrzeit kannst du dir am besten als Ziffernblatt vorstellen, etwa an deiner Armbanduhr oder an Gebäuden. Um die Uhrzeit eines Ziffernblatts anzugeben, verwendest du die Zahlen von 1 bis 11. Für die 12 benutzt du im Französischen midi (Mittag) oder minuit (Mitternacht).

    Bis zur halben Stunde zählt man die Minuten zur letzten vollen Stunde dazu: Il est sept heures dix. Es ist zehn nach sieben.
    Nach halb zieht man die Minuten von der nächsten vollen Stunde ab: Il est neuf heures moins vingt. Es ist zwanzig vor neun.

    Bestimmte feststehende Wendungen solltest du dir gut merken: 

    • Viertel nach = et quart → Il est dix heures et quart. Es ist Viertel nach zehn.
    • Viertel vor = moins le quart → Il est onze heures moins le quart. Es ist Viertel vor elf.
    • halb = et demie → Il est dix heures et demie. Es ist halb elf.
      Beachte: et demie wird im Gegensatz zum Deutschen zur zurückliegenden Stunde dazugezählt.

    Mit den zusätzlichen Angaben du matin (morgens), de l'après-midi (nachmittags) und du soir (abends) kannst du die Tageszeit eindeutiger festlegen, ob es z. B. 8 Uhr morgens oder abends ist: Il est huit heures du matin. Es ist acht Uhr morgens.

  • Wie gibt man digitale Uhrzeiten an?

    Wenn es darauf ankommt, Uhrzeiten auf die Minute genau zu benennen, dann verwendet man die digitale Zeitangabe. Die digitale Uhrzeit verwendet man z. B. bei der Angabe von Abfahrtszeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln. Dabei gibst du die Stunden mit den Zahlen von 0 bis 23 an und stellst die Minuten von 1 bis 59 dahinter, z. B.:
    Il est quatorze heures quarante-quatre. Es ist 14:44 Uhr.
    Le bus part à onze heures seize. Der Bus fährt um 11:16 Uhr.

    Um die digitale Uhrzeit in Französisch richtig angeben zu können, solltest du die Zahlen gut kennen. In unserem Lernweg Zahlen 1–100 kannst du die Bildung der Zahlen wiederholen und mit den interaktiven Übungen festigen.

  • Welche Begriffe zu den Uhrzeiten sollte man kennen?

    Rund um das Thema Uhrzeit gibt es einige Wendungen, die du dir wie Vokabeln merken solltest:

    • Wenn du nach der Uhrzeit fragen möchtest, gebrauchst du die Wendung Il est quelle heure? Wie viel Uhr ist es?
    • Um zu antworten, beginnst du deinen Satz immer mit Il est... (Es ist ...).
    • Denke daran, dass l'heure weiblich ist. Es heißt also: Il est une heure. Es ist ein Uhr. Ab deux heures muss man ein Plural-s anfügen. 
    • Andere wichtige Begriffe sind: midi (Mittag), minuit (Mitternacht), et demie (halb), et quart (Viertel nach) und moins le quart (Viertel vor).

    Weitere Erklärungen, Beispiele und Übungen zum Thema Zeitangaben findest du in unseren Lernwegen, z. B. die Wochentage im Französischen.

  • Warum Uhrzeiten angeben lernen?

    Wenn du in Frankreich bist und Termine ausmachen willst, ist es wichtig, dass du Uhrzeiten angeben kannst. Wenn du dich zum Beispiel fürs Kino verabredest: On se retrouve au cinéma à cinq heures et demie? Ça va pour toi? Treffen wir uns um halb sechs im Kino? Passt das für dich?
    Uhrzeiten sind auch wichtig, wenn es beim Ticketkauf um Fahrpläne und Auskünfte geht, etwa wenn du gefragt wirst: A quelle heure arrive le train? Wann kommt der Zug an? – Il arrive à vingt heures cinquante-deux. Er kommt um 20:52 Uhr an.