Direkt zum Inhalt

Was ist ein Leserbrief?

Das Verfassen eines Leserbriefs gibt dir die Möglichkeit, auf einen Artikel, z. B. einen Bericht oder einen Kommentar in einer Zeitung oder auch auf einer Website, inhaltlich zu reagieren und dazu Stellung zu beziehen. Dabei kannst du der Position des Autors zu einem Thema zustimmen, d. h. seine Argumente bekräftigen oder ergänzen, aber auch eine Gegenposition beziehen, d. h. die Argumente des Autors mit eigenen entkräften bzw. widerlegen.

Möchtest du üben, einen Leserbrief zu schreiben? Dann versuche es doch einmal mit den interaktiven Übungen und Videos in den Lernwegen. Mit einer passenden Klassenarbeit zum Thema Gebrauchstexte schreiben kannst du dich optimal auf deine nächste Prüfung vorbereiten. 

Was du beim Schreiben eines Leserbriefes beachten musst

Video wird geladen...
iStock.com/ONYXprj
iStock.com/vladwel
iStock.com/panimoni
iStock.com/siminitzki

Leserbrief

Wie du einen Schreibplan erstellst

Video wird geladen...
iStock.com/fad1986
iStock.com/neyro2008
iStock.com/orsonsurf

Schreibplan zum Leserbrief

Wie du Einwände entkräftest

Video wird geladen...
i.Stock.com/RedlineVector
i.Stock.com/seamartini
i.Stock.com/31moonlight31

Einwände entkräften

Wie du richtig argumentierst

Video wird geladen...
iStock.com/Anetlanda
Foto ‚Schülerdiskussion‘ zur Verfügung gestellt von SDI Productions via Getty Images
iStock.com/dolgachov
Foto ‚Kolosseum‘ zur Verfügung gestellt von Ronald Paras / EyeEm via Getty Images
Foto ‚Geldgeschenk‘ zur Verfügung gestellt von Creativ Studio Heinemannvia Getty Images
iStock.com/Brilt

Richtig argumentieren

Wie du die Einleitung eines Leserbriefes schreibst

Video wird geladen...
Cartoon-Moderator von Michael Roos
iStock.com/Kubkoo
iStock.com/Jane_Kelly
iStock.com/tribion
iStock.com/vektorikart
iStock.com/didecs
iStock.com/vladwel
Hamsterkäfig zur Verfügung gestellt von Thomas Lydell/ iStock/ Getty Images Plus via Getty Images

Einleitung eines Leserbriefes schreiben

Wie du den Hauptteil eines Leserbriefes schreibst

Video wird geladen...
Cartoon-Moderator von Michael Roos
iStock.com/VectorMoon
iStock.com/didecs
iStock.com/PetrStransky
iStock.com/Jane_Kelly
Umfrage zur Verfügung gestellt von aleksey-martynyuk/ iStock/ Getty Images Plus via Getty Images

Hauptteil eines Leserbriefs schreiben

Wie du den Schluss eines Leserbriefes schreibst

Video wird geladen...
Cartoon-Moderator von Michael Roos
iStock.com/Kubkoo
iStock.com/didecs
iStock.com/Jane_Kelly
iStock.com/vektorikart
iStock.com/tribion
Hamsterkäfig zur Verfügung gestellt von Thomas Lydell/ iStock/ Getty Images Plus via Getty Images

Schluss eines Leserbriefs schreiben

Wie du einen Text überprüfst

Video wird geladen...
i.Stock.com/Andrei Ermakov

Text prüfen - Leserbrief

Leserbrief schreiben

Was du wissen musst

  • Welche Merkmale hat ein Leserbrief?

    Der Leserbrief entspricht in seiner Form im Wesentlichen der eines formalen Briefes, auch wenn du eine E-Mail verfasst. Über folgende Merkmale sollte dein Brief in der entsprechenden Reihenfolge verfügen:

    • Briefkopf (mit Anrede, Adresse, Ort/Datum, ggf. E-Mail oder Telefonnummer)
    • Anrede
    • Hauptteil (Argumentation)
    • Grußformel
    • Unterschrift

    Das Tempus des Leserbriefs ist das Präsens.

    Egal, ob du der Position des Autors in deinem Leserbrief zustimmen oder diese widerlegen möchtest: Immer verfasst du einen argumentativen Text. D. h., der Hauptteil deines Leserbriefes enthält in einer nachvollziehbaren Abfolge Argumente und Belege/Beispiele, die deine Position unterstützen und die den Leser deines Briefes überzeugen sollen.

  • Wie verfasst man einen Leserbrief im Fach Deutsch?

    Da du in deinem Leserbrief eine stichhaltige Argumentation aufbauen möchtest, ist es zunächst hilfreich, in einem Schreibplan mögliche Argumente und passende Belege/Beispiele zu sammeln und diese nach der Stärke ihrer Überzeugungskraft zu ordnen.

    Beim Ausformulieren solltest du darauf achten, dass auch der Leserbrief der klassischen Einteilung in Einleitung, Hauptteil und Schluss folgt.

    In der Einleitung solltest du Auskunft über den Anlass deines Schreibens geben und deine Position (bekräftigend, ablehnend, relativierend usw.) grundlegend formulieren.

    Ausgehend davon solltest du im Hauptteil deine Argumente nachvollziehbar entfalten und sie jeweils mit überzeugenden Belegen oder Beispielen untermauern. Besonders überzeugend ist es, wenn du Argumente des Autors widerlegen oder entkräften kannst. Achte aber immer darauf, sachlich zu bleiben. Beleidigungen oder Abwertungen haben in einer konstruktiven Auseinandersetzung nichts zu suchen und wirken zudem wenig überzeugend!

    Im Schlussteil formulierst du nochmals zusammenfassend deine Position. Abschließend solltest du einen Ausblick geben oder selbst einen Vorschlag zur Problemlösung formulieren.

  • Warum sind Leserbriefe im Deutschunterricht von Bedeutung?

    Im Deutschunterricht wirst du bis einschließlich zum Abitur immer wieder mit argumentativen Texten konfrontiert werden. Egal, ob du selbst eine Argumentation verfassen, selbst mündlich argumentieren bzw. debattieren oder die Argumentation eines anderen untersuchen sollst: Immer trainierst du eine ungemein wichtige Kompetenz.

    Ohne die Fähigkeit, die eigene Meinung nachvollziehbar, sachlich und konstruktiv zu vertreten und mit anderen Menschen darüber in ein Gespräch zu kommen, ist menschliches Zusammenleben nicht möglich. Nicht umsonst ist die (politische) Debatte die Grundlage unserer demokratischen Gesellschaft!