Direkt zum Inhalt
Lexikon

Konsekutivsatz

1. Lernjahr ‐ Abitur

Andere Bezeichnung:  Folgesatz

 

Über das Wort „konsekutiv“

Abkürzung:  konsek.
Herkunft:  lat. cōnsecūtīvus die Folge betreffend (zu cōnsecūtiō Folge; von cōnsequī folgen, erreichen)

 

Definition

Ein „Konsekutivsatz“ ist ein Nebensatz (oder auch: ein Hauptsatz), der die Folge des Sachverhalts angibt, der im übergeordneten Satz (bzw. im vorangegangenen Hauptsatz) genannt ist.

 

Arten von Konsekutivsätzen

 

(1)  finite Nebensätze

Konsekutive Nebensätze mit finitem Verb können eingeleitet werden:

(a)  mit folgenden Subjunktionen mit Verb im Konjunktiv:
ut / utī  so dass, dass, negiert: ut(ī) nōn
quīn  so dass nicht, dass nicht  (nur nach negativem übergeordnetem Satz)
Wie im Deutschen können Demonstrativwörter den Folgesatz ankündigen, z.B. ita sotam so sehr, tantus so groß.

÷ Mōns altissimus (viae) impendēbat,
   ut facile perpaucī (iter) prohibēre possent.

   Ein sehr hoher Berg ragte (über dem Weg) auf,
   sodass leicht sehr wenige Leute (den Durchgang) verhindern konnten
.
   (etwa durch Auslösen von Lawinen) (Caesar: De bello Gallico 1:6)

÷ Numquam tam male est Siculīs, quīn aliquid facētē et commodē dīcant.
   Niemals geht es den Siziliern so schlecht, dass sie nicht 
   irgendetwas humorvoll und treffend zu sagen wüssten
.
   (Cicero: In Verrem 2:4:95)

(b)  mit Relativpronomen mit Verb im Konjunktiv:
Beispiel siehe Konjunktiv (> (E) angedeutetes Sinnverhältnis > (1) beim Relativsatz > (e) Folge = konsekutiv)
 

(2)  Partizipialsätze

Sehr selten und nur mit Gerundiv als
konsekutives Participium coniūnctum (= PC).
Genaueres und Beispiel siehe unter Participium coniūnctum (> Funktionen des PC > (B) Adverbial > (10) Folge = konsekutiv).
 

(3)  Hauptsätze

Konsekutive Hauptsätze werden durch zahlreiche Konjunktionen (meist Konjunktionaladverbien genannt) eingeleitet, vor allem:
• proptereā, ideō, indeitaque, quā-rēquam-ob-remquā-dē-causā  
  daher, deshalb, deswegen

÷ Mōns altissimus (viae) impendēbat.
   Proptereā facile perpaucī (iter) prohibēre poterant.

   Ein sehr hoher Berg ragte (über dem Weg) auf.
   Daher konnten leicht sehr wenige Leute (den Durchgang) verhindern
.