Direkt zum Inhalt
Lexikon

Epipher

1. Lernjahr ‐ Abitur

Über das Wort „Epipher“

Genus, Betonung:  die EpipherPlural:  die EpiphernAbkürzung:  —Herkunft:  von lat. epiphora, dies von griechisch epiphorá Hinzufügung; das deutsche Wort „Epipher“ ist eine lautlich vereinfachte Form des lateinischen „epiphora“.

 

Definition

Die „Epipher“ ist ein Stilmittel. Eine „Epipher“ liegt vor, wenn der Textautor mehrere aufeinanderfolgende Sätze oder Satzteile mit dem gleichen Wort enden lässt, um die Intensität des Ausdrucks zu verstärken.

Hinweis:  Das Gegenstück zur „Epipher“ ist die „Anapher“.

 

Beispiele

÷ De exsilio reducti multi a mortuo, civitas data provinciis universis
   a mortuo, sublata vectigalia a mortuo.
 
   Aus dem Exil sind viele zurückgeholt von einem Toten, das Bürgerrecht
   ist sämtlichen Provinzen verliehen von einem Toten, die Steuern sind
   aufgehoben von einem Toten
.
   (Cicero: Philippicae 1:24)

÷ Poenos populus Romanus iustitia vicit, armis vicit, liberalitate vicit. 
   Die Punier hat das römische Volk in der Gerechtigkeit übertroffen,
   in der militärischen Stärke übertroffen, im Edelmut übertroffen

   (Rhetorica ad Herennium 4:13:19)