Direkt zum Inhalt

l'objet / Objekt

1. Lernjahr ‐ Abitur

Allgemein

Ein Satz im Französischen wird meist auf die gleiche Art gebildet: Subjekt (sujet) + Verb (verbe) + Ergänzung (complément). Häufig ist die Ergänzung ein Objekt. Wie im Deutschen wird auch im Französischen zwischen dem direkten und dem indirekten Objekt unterschieden.

Direktes und indirektes Objekt

Das direkte und das indirekte Objekt lassen sich so unterscheiden:

  • Das direkte Objekt schließt sich ohne Präposition an das Verb an.
    Beispiel: Je vois Patricia et Manon.
  • Das indirekte Objekt schließt sich mit einer Präposition an das Verb an.
    Beispiel: Annie parlait tout le temps à Marie.

Manche Verben können ein direktes und ein indirektes Objekt haben, z. B.: acheter qc à qn, demander qc à qn, donner qc à qn, envoyer qc à qn, montrer qc à qn … In der Regel steht das direkte vor dem indirekten Objekt.

  direktes Objekt indirektes Objekt
Il montre son nouveau portable à ses copains.
Il donne son stylo  à Marie

Das direkte und indirekte Objekt kann durch Personalpronomen vertreten sein.

Beispiele: Tu lui montres les photos de l’Asie. Tu les montres à ton voisin. Montre-les-nous aussi!

Weitere Informationen zum direkten und indirekten Objekt findest du hier und hier.


Schlagworte

  • #Satzergänzung
  • #complément
  • #direktes Objekt
  • #indirektes Objekt