Direkt zum Inhalt
Lexikon

Bakterien

5. Klasse ‐ Abitur

Bakterien (Schizomycetes): einzellige Mikroorganismen, die zusammen mit den Archaebakterien und Cyanobakterien (Blaualgen) als Prokaryoten (ohne typischen Zellkern) den Pflanzen und Tieren als selbstständige systematische Einheit gegenübergestellt werden. Sie haben gewöhnlich eine  mittlere Größe von 0,5 bis 10 mm. Ihre DNA ist als nackter ringförmiger Faden an der Zellmembran angeheftet. Weiter sind Ribosomen, Reservestoffeinschlüsse und bei Bakterien, die zur Fotosynthese befähigt sind, Membranstapel (Thylakoide) zu finden, die Chlorophylle, sog. Bakteriochlorophylle, und Carotinoide tragen.