Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 
Lexikon Mathe

Additive Konstante

In einem Funktionsterm bezeichnet man einen Summanden, in dem die unabhängige Variable der Funktion – in der Regel x – nicht auftaucht, eine additive Konstante.

Ein einfaches Beispiel ist der y-Achsenabschnitt b in einer linearen Funktion y = mx + b.

Eine positive additive Konstante verschiebt den Funktionsgraphen nach oben, eine negative nach unten.

Beim Ableiten verschwindet“ eine additive Konstante: \([f(x)+a]'=[f(x)]'\)

Umgekehrt ist beim Integrieren eine Stammfunktion immer nur bis auf eine frei wählbare additive Konstante, die sog. Integrationskonstante, bestimmt.

Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Mathethemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weiterführende Lexikonartikel