Direkt zum Inhalt

esse

1. Lernjahr Dauer: 15 Minuten

Was bedeutet esse in Latein?

Das Verb esse bedeutet sein und ist das wahrscheinlich wichtigste lateinische Verb. Esse gehört zu den unregelmäßigen Verben, weil sich sein Wortstamm im Präsens verändert. Die Formen von esse benötigt man auch für die Bildung von anderen Zeiten in Latein. Die Formen von esse lernen und konjugieren – das ist nicht schwierig, wenn du einige Regeln kennst.

In diesem Lernweg findest du Übungen zu esseSo wirst du es schnell beherrschen, esse zu konjugieren. Stelle dein Wissen in den Klassenarbeiten zur Konjugation abschließend auf die Probe.

Konjugation von esse

Video wird geladen...

esse

esse

esse

Was du wissen musst

  • Wie konjugiert man esse im Präsens?

    Im Präsens hat esse zwei Wortstämme: su- und es-, an die die Personalendungen angehängt werden. Die Personalendungen sind regelmäßig. Dass die Endung -m in der 1. Pers. Singular manchmal anstatt -o steht, kommt in anderen Zeiten auch mal vor, sollte dich also nicht wundern. Hier die Konjugation von esse im Präsens im Überblick:

      Singular Plural
    1. Pers. sum sumus
    2. Pers. es estis
    3. Pers. est sunt
  • Wie konjugiert man esse im Imperfekt und Perfekt?

    Im Imperfekt hat esse den Stamm era-. An ihn werden dieselben Personalendungen gehängt wie im Präsens:

    Singular eram, eras, erat
    Plural eramus, eratis, erant

    Das Perfekt Aktiv bildet esse mit dem Perfektstamm fu- und den regelmäßigen Personalendungen des Perfekts. Der Infinitiv Perfekt von esse lautet fuisse.

    Singular fui, fuisti, fuit
    Plural  fuimus, fuistis, fuerunt

    Das lateinische Imperfekt übersetzt du im Deutschen mit dem Präteritum, also ich war, du warst, usw. Das lateinische Perfekt kannst du mit dem deutschen Perfekt übersetzen (ich bin gewesen, du bist gewesen usw.) oder je nach Kontext auch mit dem deutschen Präteritum ich war, du warst usw.

  • Wie kann man esse konjugieren üben?

    Die Formen von esse bilden üben ist wichtig, weil du esse in verschiedenen Zeiten und Zusammensetzungen immer wieder in Texten begegnen wirst. Nimm dir z. B. einen Würfel, um die Formen von esse zu üben. Wähle dafür eine Zeit, in der du esse konjugieren möchtest. Dann würfelst du. Dabei entspricht die Augenzahl den Personen, also 1 = 1. Pers. Sg. (ich) bis 6 = 3. Pers. Pl. (sie). Überlege dir auch immer die deutsche Übersetzung dazu.
    Wenn du zum Beispiel esse im Präsens üben willst und eine 4 gewürfelt hast, ist die Lösung: estis – ihr seid. Dieses Spiel kannst du alleine zum Üben nutzen oder mit Mitschülern spielen. Dann gibt jede richtige Antwort einen Punkt, und wer letztlich die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

    Eine weitere wichtige Übung ist natürlich das Übersetzen von kompletten lateinischen Sätzen. Im Lernweg Sätze übersetzen kannst du das gezielt an kurzen Sätzen üben.

  • Warum die Formen von esse lernen?

    Wer Latein kann, wird andere, vor allem romanische Sprachen leichter verstehen, zum Beispiel, wenn du deinen Urlaub in Spanien oder Frankreich verbringst.
    Das Spanische und Französische ähneln in der Konjugation von sein stark dem lateinischen esse. Selbst der Wechsel des Wortstamms ist in den modernen Sprachen zu sehen:

    Latein Spanisch Französisch
    sum soy suis
    es eres es
    est es est
    sumus somos sommes
    estis sois êtes
    sunt son sont

    Wenn dich also in Spanien jemand fragt: Quien eres? – Wer bist du? (lat.: Quis es?), kannst du die Frage relativ einfach verstehen und deinen Namen nennen.