Direkt zum Inhalt

Was sind Vokabeln?

Als Vokabel bezeichnet man den Wortschatz, also Wörter und Wendungen einer Sprache. Damit du auf Französisch kommunizieren, also verstehen, sprechen und schreiben kannst, brauchst du Vokabeln. Vokabellernen ist immer ein fester und großer Bestandteil beim Erlernen einer Sprache. Man muss ehrlich sagen: Vokabellernen ist und bleibt lernen. Vokabellernen erfordert Fleiß und Hartnäckigkeit. Aber mit ein paar Tipps zum Vokabellernen kannst du dir Wörter bestimmt besser und länger merken und so leichter lernen.

Wie Vokabeln lernen leicht gemacht wird, zeigen wir dir in diesem Lernweg. So wird dir die Vorbereitung auf den nächsten Vokabeltest in Französisch gelingen.

Vokabeln lernen für Französisch

Video wird geladen...

Vokabeln

Vokabeln

Vokabeln

Was du wissen musst

  • Wie lerne ich am besten Französischvokabeln?

    Es gibt verschiedene Lernstrategien, die dir dabei helfen können, Vokabeln zu lernen. Allerdings lernt jeder Mensch anders. Du solltest also verschiedene Tipps ausprobieren und herausfinden, was dir wirklich hilft und wie dir das Vokabellernen leichter fällt. Nimm dir dabei nicht zu viele Tipps auf einmal vor. So wirst du bald erkennen, wie du dir gut Vokabeln einprägen und langfristig merken kannst

    • Lerne am besten regelmäßig und in kleinen Portionen neue Wörter. Nimm dir jeden Tag z. B. nur fünf neue Vokabeln vor, die du lernst. Am nächsten Tag wiederholst du diese fünf und lernst fünf neue Vokabeln dazu. So lernst du jeden Tag nur kurz, aber kennst nach fünf Tagen schon 25 neue Wörter.
    • Nutze das Vokabelverzeichnis hinten in deinem Französischbuch. In Vokabellisten gibt es meist drei Spalten: das französische Wort, das deutsche Wort und einen französischen Beispielsatz. Beim Lernen kannst du eine Spalte verdecken (das deutsche oder das französische Wort) und versuchen, dich an die gelernte Bedeutung zu erinnern. 
      Tipp: Sieh dir immer auch den französischen Beispielsatz an, denn er ist ein gutes Beispiel dafür, wie das Wort benutzt wird. In Vokabeltests sollst du nämlich manchmal auch Sätze bilden. 
    • Schreibe die Vokabeln bewusst mit der Hand auf, zum Beispiel auf Karteikarten. Durch das Schreiben der Wörter prägst du dir die Buchstabenfolge gut ein und du kannst diese Karten später wieder nutzen, um Wörter zu wiederholen oder dich abfragen zu lassen. 
      Du kannst auch am PC oder am Smartphone mit Apps und Programmen Vokabeln online lernen. Oftmals erinnern dich diese Programme dann daran, dass es wieder Zeit wird, Vokabeln zu lernen. 
    • Wenn du viele Wörter lernst, die inhaltlich zusammenpassen, hilft es, die Vokabeln wie in einem Netz (Vokabelnetz) anzuordnen: So lernst du die Wörter in Beziehung zueinander und hast alle Vokabeln zu einem Thema im Überblick zusammen z. B. l'école: le professeur, l'élève, la salle de classe, le cours, faire ses devoirs.
      Tipp: Auch Malen von Vokabeln oder ihrer Bedeutung hilft dir dabei, dir die Wörter einzuprägen. Werde kreativ und male neben oder in die Schrift eine kleine Zeichnung: Eine Schule mit Lehrern, Schülern, Klassen, der Kantine …
    • Du kannst auch sprachlich kreativ werden, wenn dir zeichnen nicht liegt: Denke dir kleine Geschichten mit den gelernten Wörtern aus, reime ähnlich klingende Wörter oder bilde Eselsbrücken, die dir dabei helfen, dir Wörter und ihre Bedeutung zu merken. Hilfreich kann es auch sein, Wortpaare oder Gegensätze zu bilden, z. B. grand (groß) – petit (klein), la fille (das Mädchen) – le garçon (der Junge), arriver (ankommen) – partir (wegfahren).
    • Du kannst auch Merkzettel mit Wortbedeutungen an die bezeichneten Gegenstände kleben, beispielsweise la porte an deine Tür oder l'armoire an deinen Schrank, bis du die Vokabel gut kennst. 
  • Warum gibt es zwei Wortlisten im Französischbuch?

    In deinem Französischbuch gibt es zwei Wortlisten: 

    • eine chronologische Vokabelliste, in der die Vokabeln nach ihrem Auftreten in den Unités angeordnet sind. Als Hausaufgabe musst du aus dieser Liste die Vokabeln lernen. Du kannst die Vokabeln beim Lernen für dich in Gruppen anordnen, zum Beispiel, indem du Wörter nach Themen sortierst. 
    • eine alphabetische Wortliste mit allen bereits gelernten Vokabeln. Hier kannst du nachschlagen, wenn du ein bestimmtes Wort auf Deutsch oder auf Französisch suchst
      Diese Liste hilft dir auch, wenn du z. B. deine Text überarbeiten möchtest. Dann kannst du in dieser Wortliste nachschlagen und prüfen, ob du es richtig geschrieben hast oder ob du den richtigen Artikel gewählt hast. Was du sonst noch beachten sollst, wenn du einen eigenen Text überarbeitest, erklären wir dir in unserem Lernweg Texte überarbeiten.
  • Wie kann man Wörter im Wörterbuch nachschlagen?

    Meist arbeitet man beim Sprachenlernen mit einem zweisprachigen Wörterbuch. Erst später, wenn du in einer Sprache schon richtig gut bist, werden für Prüfungen einsprachige Wörterbücher benutzt. Wie arbeitet man aber mit einem Wörterbuch?

    • Du kannst im französisch-deutschen Teil ein französisches Wort nachschlagen und findest dann dort seine deutsche Übersetzung.
    • Im deutsch-französischen Teil kannst du nach der französischen Übersetzung eines deutschen Wortes suchen. 

    Wenn du zum Beispiel eine Wegbeschreibung schreiben willst und dir eine französische Vokabel wie „geradeaus“ nicht mehr einfällt, dann schlägst du das Wort in dem deutsch-französischen Teil unter „geradeaus“ nach und findest dann die französische Übersetzung tout droit. In unserem Lernweg Wegbeschreibung findest du weitere Tipps dazu, wie du einen Weg beschreibst.

  • Wieso ist es wichtig, unbekannte Wörter erschließen zu können?

    Es ist wichtig zu wissen, wie du einen Text mit unbekannten Wörtern trotz einiger unbekannter Wörter verstehen kannst. Dass du manche Wörter nicht verstehen kannst, passiert ja auch beim Lesen in anderen Sprachen und sogar bei unverständlichen Wörtern im Deutschen. Verstehst du in einem Text ein Wort nicht, kannst du natürlich in deinem Französischbuch oder in einem Wörterbuch nachschlagen. Aber meist ist es gar nicht nötig und möglich, jedes einzelne Wort zu verstehen. Oft helfen dir das Thema, die umliegenden Sätze, Bilder oder Überschriften dabei, Texte zu verstehen. Auch andere Sprachen helfen dir beim Verstehen von Wörtern, zum Beispiel bei dem Wort dîner, das an das englische Wort dinner für Abendessen erinnert. Weitere wichtige Strategien, die dir helfen, einen Text lesen und verstehen zu können, findest du in unserem Lernweg mit hilfreichen Übungen.