Direkt zum Inhalt

Stellung von Adverbien und adverbialen Bestimmungen im Satz

7. ‐ 8. Klasse Dauer: 70 Minuten

Was ist bei der Stellung der Adverbien in Englisch zu beachten?

Die Position von englischen Adverbien beeinflusst stark die Bedeutung einer Aussage. Adverbien können an verschiedenen Stellen im Satz stehen. Neben drei Hauptpositionen (Satzanfang – Satzmitte – Satzende) gibt es auch eine ganze Reihe von Ausnahmen.

Wichtig ist es, dass man weiß, wo Adverbien in der englischen Sprache nicht stehen können. Adverbien dürfen im Englischen niemals zwischen dem Verb und dem Objekt stehen!

Wie du nun Adverbien und adverbiale Bestimmungen im Satz selbst aktiv nutzt, kannst du in unseren interaktiven Übungen zur Stellung von Adverbien und zu adverbialen Bestimmungen im Satz ausprobieren. Mit unseren Klassenarbeiten zu Adverbien und adverbialen Bestimmungen hast du die optimale Vorbereitung auf deine nächste Prüfung.

Was sind Adverbien und adverbiale Bestimmungen?

Video wird geladen...

Adverbien und adverbiale Bestimmungen

Adverbien und adverbiale Bestimmungen

Adverbien und adverbiale Bestimmungen

Wo Adverbien und adverbiale Bestimmungen im Satz stehen

Video wird geladen...

Adverbien und adverbiale Bestimmungen gebrauchen

Adverbien und adverbiale Bestimmungen gebrauchen

Adverbien und adverbiale Bestimmungen gebrauchen

Was sind Gradadverbien?

Video wird geladen...

Gradadverbien

Gradadverbien

Gradadverbien

Wie du Kurzsätze mit so, nor, neither bildest

Video wird geladen...

Kurzsätze mit so, nor, neither

Kurzsätze mit so, nor, neither

Kurzsätze mit so, nor, neither (3)

Schlussrunde: Stellung von Adverbien und adverbialen Bestimmungen im Satz

Schlussrunde: Stellung von Adverbien und adverbialen Bestimmungen im Satz

Schlussrunde: Stellung von Adverbien und adverbialen Bestimmungen im Satz

Was du wissen musst

  • Wie ist die Satzstellung von Adverbien in Englisch?

    Im Englischen stehen die Adverbien meistens an anderer Stelle als im Deutschen. Als Grundsatz unterscheidet man im Englischen drei wichtige Stellungen, welche sowohl für Adverbien als auch für Adverbiale gelten:

    1. Adverb am Satzanfang

    Fortunately, we were able to catch the train.

    2. Adverb in der Satzmitte

    ⇒ Sisters often fight.

    3. Adverb am Satzende

    ⇒ Nina feeds her cat every day.

    Stehen mehrere Adverbien am Ende eines Satzes, so gilt folgende Reihenfolge:

    Art / Weise – Ort – Zeit

    Beispiel:

    ⇒ Noah sang the song happily in the living room yesterday afternoon.

    ⇒ Noah was sneaking quietly around the neighbor’s house last night.

  • Wie löst man Übungen zu Adverbien?

    Adverbien drücken aus, wie jemand etwas tut oder wie etwas geschieht. Adverbien können Verben, Adjektive oder Adverbien näher beschreiben. Um Übungen zu Adverbien zu lösen, ist es wichtig, die fünf verschiedenen Typen der Adverbien zu kennen:

    1. Adverbien der Art und Weise

    Adverbien der Art und Weise sind z. B. carefully, slowly, happily. Diese Adverbien stehen hinter dem Objekt. Ist kein Objekt vorhanden, so stehen sie hinter dem Verb.

    Beispiel:

    ⇒ He touched her arm carefully.

    ⇒ He touched her carefully.

    2. Adverbien des Ortes

    Adverbien des Ortes sind z. B. here, behind, above, there, under. Diese Adverbien stehen im Satz stets nach dem Verb bzw. hinter dem Objekt, falls eines vorhanden ist.

    Beispiel:

    ⇒ I didn’t see them here.

    ⇒ The smallest animal of the litter stayed behind.

    3. Adverbien der Zeit

    Adverbien der Zeit sind z. B. yesterday, tomorrow, next week. Die Zeit steht im Normalfall am Satzende.

    Beispiel:

    ⇒ I will tell you the whole story next week.

    ⇒ I called her twice yesterday.

    Soll die Zeit nicht betont werden, kannst du sie auch an den Satzanfang stellen.

    Beispiel:

    Next week, I will tell you the whole story.

    Yesterday, I called her twice.

    4. Häufigkeitsadverbien

    Häufigkeitsadverbien sind z. B. always, never, often, usually.

    Häufigkeitsadverbien stehen normalerweise vor dem Vollverb. Ist das Vollverb eine Form von (to) be (ohne Hilfsverb), dann steht das Adverb dahinter. Wird (to) be mit einem Hilfsverb verwendet, dann steht das Adverb allerdings vor der Form von (to) be.

    Beispiel:

    ⇒ I always cook in the evenings.

    ⇒ I don’t always cook in the evenings.

    ⇒ Mom and I are usually in Berlin during the holidays.

    ⇒ Matthew has never been to Italy.

    5. Gradadverbien 

    Gradadverbien sind z. B. very, enough, almost. Englische Gradadverbien können eine Verstärkung, Abschwächung oder Einschränkung ausdrücken und stehen 

    • vor dem Vollverb / nach dem ersten Hilfsverb bei Verstärkungen ⇒ Mary is very beautiful.
    • vor dem Vollverb / nach dem ersten Hilfsverb bei Einschränkungen ⇒ Mary hardly notices him.
    • am Satzende (bei bestimmten Gradadverbien) ⇒ Matthew likes Mary a lot.

     

  • Warum ist es wichtig, die Stellung der Adverbien im Satz zu kennen?

    Da die Stellung der Adverbien im Satz die Bedeutung einer Aussage stark beeinflussen kann, sollte man unbedingt auf die korrekte Position achten. Wir verwenden Adverbien in folgenden Fällen:

    •  zur näheren Bestimmung von Verben ⇒ The girl did badly on her test.
    •  zur näheren Bestimmung von Adjektiven ⇒ It was an extremely difficult test.
    •  zur näheren Bestimmung von Adverbien ⇒ The girl sobbed extremely loudly after she had heard the news.
    •  zur näheren Bestimmung von Mengen ⇒ There are quite a lot of homeless people in this town.
    •  zur näheren Bestimmung von Sätzen ⇒ Unfortunately, she missed the last train last night.