Bessere Noten mit Duden Learnattack Jetzt kostenlos testen
 

Wann du Zahlwörter klein- bzw. großschreibst


Aufgabe

Schreibe die Ziffern in Klammern als Wörter.

  1. Wir (2) wissen, worum es geht.
  2. Um mit der Straßenbahn zum Schwimmbad zu kommen, musst du die (6) nehmen.
  3. Melanie wurde in ihrem (1.) Wettkampf gleich (3.).
  4. Meine Oma ist schon über (90).

Das musst du wissen

Grundzahlen schreibst du in der Regel klein.

  • Wir haben drei Kinder.
  • Können wir uns gegen sieben treffen?

Wenn sie substantiviert sind, du sie also als Substantiv gebrauchst, dann schreibst du sie groß.

  • In der Arbeit habe ich eine Eins geschafft.

Ordnungszahlen (erste, zweite, dritte usw.) schreibst du klein, wenn sie ein Bezugswort bei sich haben.

  • Er war der zweite Läufer im Ziel. (Bezugswort: Läufer)
  • Schon im ersten Anlauf hatte sie Glück. (Bezugswort: Anlauf)

Werden sie als Substantiv gebraucht, dann schreibt man sie groß.

  • Er lief als Zweiter ins Ziel.
  • Er wurde Letzter.

Hinweis

Auch unbestimmte Zahladjektive schreibt man in der Regel groß, wenn sie substantiviert sind.

  • Hiermit können Sie alles Mögliche anfangen.
  • Sie kann das als Einzige.

Die vier Zahladjektive viel – wenig – ein – andere jedoch werden in der Regel in allen Formen kleingeschrieben. Das gilt auch für Pronomen wie manche – jede – beide – einige.

  • Das Essen war wieder einmal viel zu viel.
  • Unter anderem fand ich das Fischbuffet zu ausschweifend.
  • Die beiden müssen morgen nicht zur Schule.

Schritt 1: Analysiere die Angaben genau

Im ersten Schritt schaust du die Zahlen an und überlegst, ob es sich um Substantivierungen handeln könnte. Dafür suchst du zum Beispiel nach Artikeln, wie der, die oder das, oder du schaust nach möglichen Bezugswörtern (dann ist das Zahlwort nämlich nicht substantiviert).

a) Im ersten Satz ist kein Hinweis auf eine Substantivierung zu finden, also gehst du vom Normalfall aus, nach dem Grundzahlen immer kleingeschrieben werden.
Wir zwei

b) Im zweiten Satz findest du einen Artikel vor der Zahl, das weist eindeutig auf eine Substantivierung hin.
→ … die Sechs

c) In Aufgabe c) hast du zwei Ordnungszahlen. Eine von beiden hat ein Bezugswort bei sich, nämlich Wettkampf, also wird das Wort kleingeschrieben. Die zweite Ordnungszahl ist aber substantiviert, denn man könnte auch einen Artikel davorsetzen (→ sie wurde gleich die Dritte), daher musst du das zweite fragliche Wort großschreiben.
→ … ersten Wettkampf Dritte

d) Im letzten Satz handelt es sich um eine ganz normale Grundzahl, die keine Merkmale einer Substantivierung aufweist, also bleibt es bei der üblichen Kleinschreibung.
→ … neunzig

Schritt 2: Setze die Zahlwörter in der korrekten Schreibung ein

Nun, da du weißt, welche Zahlwörter substantiviert sind, kannst du im zweiten Schritt die Wörter korrekt schreiben.

a) Im ersten Satz ist das Zahlwort eine normale Grundzahl: Wir zwei wissen, worum es geht.

b) In Aufgabe b) liegt eine substantivierte Grundzahl vor: Um mit der Straßenbahn zum Schwimmbad zu kommen, musst du die Sechs nehmen.

c) Im dritten Satz gibt es eine normale Ordnungszahl und eine substantivierte Ordnungszahl: Melanie wurde in ihrem ersten Wettkampf gleich Dritte.

d) Und das letzte Zahlwort ist wieder eine ganz normale Grundzahl: Meine Oma ist schon über neunzig.
 

Lösung

  1. Wir zwei wissen, worum es geht.
  2. Um mit der Straßenbahn zum Schwimmbad zu kommen, musst du die Sechs nehmen.
  3. Melanie wurde in ihrem ersten Wettkampf gleich Dritte.
  4. Meine Oma ist schon über neunzig.
Registriere dich, um den vollen Inhalt zu sehen!

VERSTÄNDLICH

PREISWERT

ZEITSPAREND

Weitere Deutschthemen findest du hier

Wähle deine Klassenstufe

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen findest du hier