Direkt zum Inhalt

Dehnungsmessstreifen

5. Klasse ‐ Abitur

Ein Dehnungsmessstreifen (DMS) ist ein einfacher Messfühler für mechanische Größen, bestehend aus einem zickzackförmigen Draht auf einem Kunststoffstreifen als Träger, der auf die Messstelle aufgeklebt wird. Bei einer Bewegung (z. B. einer Dehnung oder Biegung) ändert sich die Länge des Drahts und damit sein Widerstand, sodass man ein elektrisches Signal erhält.


Schlagworte

  • #Messtechnik