Direkt zum Inhalt

Pars pro toto

1. Lernjahr ‐ Abitur

Über die Bezeichnung „Pars pro toto“

Genus, Betonung:  das Pars pro toto (obwohl lat. pars feminin ist!)
Plural:  —
Abkürzung:  —
Herkunft:  lat. pars prō tōtō ein Teil anstelle des Ganzen 
Schreibweise:  Nach neuster Rechtschreibung soll außer „Pars“ auch „toto“ großgeschrieben werden: Pars pro Toto. Diese Schreibung hat sich allerdings noch nicht durchgesetzt.

 

Definition

Das „Pars pro toto“ ist ein Stilmittel. Ein „Pars pro toto“ liegt vor, wenn in einen Satz für einen Gegenstand ein Wort verwendet wird, das nur einen Teil des Gegenstands bedeutet.

 

Beispiele

÷ Tum erat ager incultus sine tēctō, nunc est cultissimus cum optima vīlla.
   Damals war das Grundstück unbewirtschaftet ohne (Dach =) Haus,
   jetzt ist es wohlbewirtschaftet mit einem vorzüglichen Landhaus

   (Cicero: Pro Q. Roscio 33)

÷ Corpora vīva nefās Stygiā vectāre carīnā.  (Hexameter)
   Es ist frevelhaft, mit dem (Kiel =) Schiff der Styx lebende
   Körper zu befördern
. (Die Styx ist ein Fluss in der Unterwelt.)
   (Vergil: Aeneis 6:391)