Direkt zum Inhalt
Lexikon

Enallage

1. Lernjahr ‐ Abitur

Über das Wort „Enallage“

Genus, Betonung:  EnallagePlural:  — (hat keinen Plural)Abkürzung:  —Herkunft:  von griechisch enallagḗ Vertauschung, Verwechslung

 

Definition

Die „Enallage“ ist ein Stilmittel. Unter „Enallage“ versteht man den Sachverhalt, dass ein Attribut auf einen anderen Gegenstand bezogen ist als den, den es dem Sinn nach beschreiben müsste. In den meisten Fällen von Enallage ist ein Adjektiv statt auf seinen sinngemäßen Bezugsgegenstand auf ein Genitivattribut dieses Gegenstands bezogen.

 

Beispiele

÷ hesternā fēlīcitāte pūgnae
   wörtlich:  durch das gestrige Glück des Kampfes
   Sinn:  durch das Glück des gestrigen Kampfes
   (Livius 2:51:7)

÷ quī́ nova núnc prīmúm | mī́les in árma venī́s.  (Pentameter)
   wörtlich:  der du als Soldat jetzt erstmals neue Waffen ergreifst.
   Sinn:  der du als neuer Soldat jetzt erstmals Waffen ergreifst.
   (Ovid: Ars amatoria 1:36)