Direkt zum Inhalt

Was ist das passé simple im Französischen?

Merci, ce fut une soirée sympa. Danke, das war ein schöner Abend. Du fragst dich, was fut für eine Form ist? Es handelt sich um das passé simple. Das passé simple ist im Französischen eine Zeit der Vergangenheit, die nur in der Schriftsprache, also vor allem in literarischen Texten verwendet wird. Wie es gebildet wird und was man bei der Bildung des passé simple im Französischen alles beachten muss? Und was man beim Gebrauch des passé simple wissen sollte? Das erfährst du in diesem Lernweg. 

Nachdem du das Lernvideo angesehen hast, kannst du mit den interaktiven Übungen gezielt üben, das passé simple zu bilden und richtig zu verwenden. Um deinen Wissensstand zu prüfen, bearbeite abschließend unsere Klassenarbeiten zu den Vergangenheitszeiten.

Wie du das passé simple bildest und gebrauchst.

Video wird geladen...

Passé simple bilden

Französische Zeitformen der Vergangenheit

Video wird geladen...

Verben in der Vergangenheit

Was du wissen musst

  • Wie ist die Bildung des passé simple?

    Um das passé simple zu bilden, streichst du bei den regelmäßigen Verben auf -er, -ir und -re einfach die Infinitivendung weg. So erhältst du den Verbstamm für das passé simple. Beispiel: regarder regard-

    An diesen Verbstamm hängst du je nach Verbgruppe passende Personalendungen an: 

    • Für die Verben auf -er lauten die passé simple-Endungen: -ai, -as, -a, âmes, -âtes, -èrent.
    • Für die Verben auf -ir und re lauten die Endungen: -is, -is, -it, -îmes, îtes, -irent.
     

    regarder

    dormir

    1. Person Singular  je regardai je dormis
    2. Person Singular tu regardas tu dormis
    3. Person Singular il regarda il dormit
    1. Person Plural nous regardâmes nous dormîmes
    2. Person Plural vous regardâtes vous dormîtes
    3. Person Plural ils regardèrent ils dormirent

    Es gibt einige Verben, die das passé simple unregelmäßig bilden. Die Formen der unregelmäßigen Verben lernst du am besten auswendig:

    • avoir: j'eus, tu eus, il/elle/on eut, nous eûmes, vous eûtes, ils/elles eurent
    • être: je fus, tu fus, il/elle/on fut, nous fûmes, vous fûtes, ils/elles furent
    • faire: je fis, tu fis, il/elle/on fit, nous fîmes, vous fîtes, ils/elles firent
    • prendreje pris, tu pris, il/elle/on prit, nous prîmes, vous prîtes, ils/elles prirent
    • pouvoir: je pus, tu pus, il/elle/on put, nous pûmes, vous pûtes, ils/elles purent
    • savoir: je sus, tu sus, il/elle/on sut, nous sûmes, vous sûtes, ils/elles surent
    • venir: je vins, tu vins, il/elle/on vint, nous vînmes, vous vîntes, ils/elles vinrent
  • Wann wird das passé simple benutzt?

    Das passé simple ist eine Zeit der Vergangenheit. Das passé simple kann man im Gebrauch mit dem passé composé vergleichen. Aber: Das passé simple wird fast nur in der Schriftsprache, meist in erzählenden Texten verwendet. Wichtig ist also, dass du Verbformen des passé simple im Text erkennst und verstehst. Meist werden nur die Formen der 3. Person Singular und 3. Person Plural verwendet. Im mündlichen Sprachgebrauch nutzt du nicht das passé simple, sondern das passé composé

    Im passé simple werden einmalige Handlungen beschrieben oder mehrere, die nacheinander stattgefunden haben. Beispiel: Le cours finit à 10 heures. Der Deutschunterricht war um 10 Uhr zu Ende.
    Für Gewohnheiten, Zustände und Beschreibungen in der Vergangenheit benutzt du das imparfait.

    Wie das passé simple werden auch die Formen des Passivs vor allem in der Schriftsprache verwendet. Mehr über das Passiv im Französischen kannst du im Lernweg Passiv bilden erfahren. 

  • Wie können Übungen zum passé simple aussehen?

    Bei einer Übung zum passé simple könnte die Aufgabe darin bestehen, dass du Verben ins passé simple setzen sollst. Beispiel: Ils ______________ (chercher) leur chien.
    Dafür überlegst du dir zuerst, ob chercher ein regelmäßiges oder unregelmäßiges Verb ist. Chercher ist ein regelmäßiges Verb. Dann trennst du die Infinitivendung ab und erhältst den Verbstamm cherch-. Jetzt hängst du die Personalendung der 3. Person Plural (ils) an: cherch- +  -èrent= cherchèrent. Die Lösung lautet daher: Ils cherchèrent leur chien.

    Eine weitere Vergangenheitszeit im Französischen ist das plus-que-parfait. Wann und wie man diese Zeit verwendet, erfährst du im Lernweg plus-que-parfait lernen.