Direkt zum Inhalt

Lügengeschichte

6. Klasse Dauer: 85 Minuten

Was ist eine Lügengeschichte?

Eine Lügengeschichte ist eine besondere Form einer kurzen Erzählung, deren Inhalt erfunden bzw. erlogen ist. Ein Ich-Erzähler berichtet darin von unglaublichen Erlebnissen, die er jedoch wie Tatsachen präsentiert und mit glaubhaften Elementen verbindet. Der Leser kann sich deshalb oft nicht entscheiden, ob er der Geschichte Glauben schenken soll oder nicht. Der wohl bekannteste Erzähler von Lügengeschichten ist Till Eulenspiegel.

Möchtest du üben, eine Lügengeschichte zu schreiben? Dann versuche es doch einmal mit den interaktiven Übungen zum Thema in diesem Lernweg. Mit der passenden Klassenarbeit zu Erzählungen schreiben kannst du dich optimal auf die nächste Prüfung vorbereiten!

Was du beim Schreiben einer Lügengeschichte beachten musst

Video wird geladen...

Lügengeschichte

Lügengeschichte

Lügengeschichte

Mit Cluster und Mindmap arbeiten

Video wird geladen...

Cluster und Mindmap

Cluster und Mindmap

Cluster und Mindmap

Wie du einen Schreibplan erstellst

Video wird geladen...

Schreibplan zur Lügengeschichte

Schreibplan zur Lügengeschichte

Schreibplan zur Lügengeschichte

Wie du die Einleitung einer Lügengeschichte schreibst

Video wird geladen...

Einleitung einer Lügengeschichte

Einleitung einer Lügengeschichte

Einleitung einer Lügengeschichte

Wie du den Hauptteil einer Lügengeschichte schreibst

Video wird geladen...

Hauptteil einer Lügengeschichte

Hauptteil einer Lügengeschichte

Hauptteil einer Lügengeschichte

Wie du den Schluss einer Lügengeschichte schreibst

Video wird geladen...

Schluss einer Lügengeschichte

Schluss einer Lügengeschichte

Schluss einer Lügengeschichte

Text prüfen – Lügengeschichte

Text prüfen – Lügengeschichte

Text prüfen – Lügengeschichte

Schlussrunde: Lügengeschichte

Schlussrunde: Lügengeschichte

Schlussrunde: Lügengeschichte

Was du wissen musst

  • Welche Merkmale hat eine Lügengeschichte?

    In einer Lügengeschichte wird aus der Ich-Perspektive von unglaublichen Geschehnissen und Erlebnissen erzählt, die in einer sogenannten Lügenkette verbunden sind. D. h., die Erlebnisse werden nicht einfach planlos aufgereiht, sondern sie sind alle Teil einer zusammenhängenden Geschichte.

    Die Handlung besteht dabei aus einer Mischung aus erfundenen und stark übertriebenen, aber auch tatsächlich vorstellbaren Erlebnissen, sodass der Leser hin- und hergerissen ist, ob er der Geschichte glauben soll oder nicht.

    Um dies zu erreichen, ist es auch hilfreich, den Leser immer wieder unmittelbar anzusprechen, wie z. B. mit „Du wirst nicht glauben, was ich dann entdeckt habe!“ und an unglaublichen Stellen in der Handlung Wahrheitsbeteuerungen einzusetzen, wie z. B „Ich konnte es selbst kaum glauben, als ich es hörte, aber der Affe sprach wirklich mit mir!“ 

    Ihre besondere Lebendigkeit bekommt die Lügengeschichte durch die Verwendung treffender und anschaulicher Verben und Adjektive sowie den übertriebenen Einsatz von Vergleichen, wie z. B. „Er war schwerer als zehn Elefanten.“

  • Wie ist eine Lügengeschichte aufgebaut?

    Wie jede Erzählung wird auch die Lügengeschichte in Einleitung, Hauptteil und Schluss eingeteilt.

    Einleitung

    In der Einleitung solltest du für den Leser kurz den größeren Zusammenhang klären, in dem die unglaublichen Erlebnisse, die du gleich schildern wirst, stehen. Hilfreich ist es dabei, sich auf die Beantwortung der W-Fragen zu konzentrieren:

    ⇒ Wer?

    ⇒ Wo?

    ⇒ Was?

    ⇒ Wann?

    Hauptteil

    Den Hauptteil bildet die eigentliche Lügenkette mit den oben genannten Merkmalen. Achte bei der Gestaltung der Lügenkette darauf, die einzelnen Ereignisse durch den sinnvollen Einsatz von Konjunktionen zu verbinden.

    Schluss

    Am Schluss solltest du die Erzählung zu einem Ende führen, das eventuell auch eine Wendung mit sich bringen kann.

  • Wie findet man Ideen zum Schreiben einer Lügengeschichte?

    Eine gute Grundlage für eine Lügengeschichte bietet immer ein Reisebericht, denn in fernen Ländern und abgelegenen Gegenden kann man unglaubliche Abenteuer erleben.

    Auch zu bestimmten Jahreszeiten oder Festen können sich fantastische Dinge ereignen, zum Beispiel:

    • an Weihnachten
    • während einer Winterwanderung
    • im Herbstwald
    • im Sommer am Strand 
    • Welche Ideen hast du noch?
  • Warum schreibt man eine Lügengeschichte im Fach Deutsch?

    Eine Lügengeschichte zu verfassen, ist eine sehr kreative Form der Textproduktion, in die du deine Fantasie einfließen lassen kannst. Da alle Erzählungen grundsätzlich über die gleichen Textsortenmerkmale verfügen, kannst du mit dem Verfassen einer Lügengeschichte das Erzählen insgesamt üben.

    Strukturiert und nachvollziehbar erzählen zu können und dabei den Zuhörer oder Leser in eine bestimmte emotionale Stimmung zu versetzen, ist eine wichtige Fähigkeit, nicht nur in der Schule!